Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 12, davon 12 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 9 positiv bewertete (75,00%)
Durchschnittliche Textlänge 408 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,167 Punkte, 1 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 24.6. 2001 um 17:40:50 Uhr schrieb
Concetto über Diaphragma
Der neuste Text am 28.11. 2009 um 20:37:45 Uhr schrieb
Céline über Diaphragma
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 1)

am 10.12. 2003 um 21:36:33 Uhr schrieb
Zabuda über Diaphragma

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Diaphragma«

Voyager schrieb am 10.12. 2001 um 18:21:41 Uhr zu

Diaphragma

Bewertung: 3 Punkt(e)

Aufklärungsunterricht und jedes Mädel aus der Klasse fragte sich beim Anblick dieser Unterteller, wie die Dinger wohl ohne Operation zu plazieren sind.

Concetto schrieb am 24.6. 2001 um 17:40:50 Uhr zu

Diaphragma

Bewertung: 4 Punkt(e)

Da bin ich ganz erstmal Mann: außer ahnungsvollem Schauern fällt mir dazu erstmal wenig ein. Ich habe mal gehört, es soll wie eine halbe Pampelmuse aussehen... aus Gummi (?)... nicht völlig sicher, aber problemfrei...oder genau umgekehrt?
Ich hab so ein Ding wirklich noch nie aus der Nähe gesehen, fällt mir dabei ein. (Aber immerhin: für meine Freundin bin ich damals mit hochrotem Kopf in die Apotheke und hab 'Triordinol' gekauft - hießen Trinordiol, aber die Etyms; und mit Gummi haben wir's auch, also Verhütung war schon ein Thema für mich in der grünen Jugend aber) Diaphragma? Null. Dabei haben sie uns in Sexkunde bestimmt mal so ein Gerät gezeigt...Wie das wohl hält? Dübelprinzip? Adhäsesion? Querstreben? Kann das rausfallen? Bleibt das überhaupt die ganze Zeit drin? Wahrscheinlich nicht, ich habe mal ein Vaginalkondom gesehen, die gibt es in der dritten Welt, wie große Teesiebe aus Gummi, quietschen angeblich wie die Hölle...Aber sowas wird das sein, ein Mini-Innenkondom zum Wiederverwenden.

Céline schrieb am 28.11. 2009 um 20:37:45 Uhr zu

Diaphragma

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ein Diaphragma ist ein Verhütungsmittel. Es hat die Form einer flachen Kuppel und besteht aus Latex oder Silikon. Im Rand der Kuppel befindet sich eine Spirale (ähnlich wie diese kleinen Spiralen aus dem Kugelschreiber, nur länger und logischerweise zum Kreis geschlossen). Durch die Spirale hält das Diaphragma seine Form, ist aber flexibel.

Das Diaphragma wird mit einer spermiziden Creme bestrichen und in der Scheide plaziert. Beim Einführen lässt es sich sehr schmal zusammendrücken, so dass es gut zu handhaben ist. Das Spermizid wirkt gleichzeitig als Gleitmittel. Nach dem Einführen entfaltet es sich wieder kreisförmig. Der hintere Teil des Randes der Kuppel wird am Muttermund vorbei in das hintere Scheidengewölbe geschoben. Der vordere Teil wird so weit in die Scheide geschoben, dass er gerade hinter dem Schambein »einrastet«. Dadurch sitzt das Diaphragma sicher und verrutscht beim Sex nicht. Die mit Creme bestrichene Seite muss dem Muttermund zugewandt sein.

Sobald das Diaphragma fest in der Scheide sitzt, schließt der Rand dicht mit den Scheidenwänden ab. Das Diaphragma bildet eine Barriere für die Spermien, ohne dass es dem Penis im Weg ist. Spermien, die doch am Diaphragma vorbei kommen, werden von dem Spermizid ausgeschaltet.

Diaphragmen sind in verschiedenen Größen erhältlich. Für maximale Sicherheit muss das Diaphragma korrekt angepasst werden. Da es nur wenig nachgefragt wird, sind viele Frauenärzte dazu nicht in der Lage. Meist wird dann ein zu kleines Diaphragma empfohlen, was die Sicherheit herabsetzt. Meist kompetente Beratung bieten etwa Profamilia-Beratungsstellen.

Bei richtiger Größe und korrekter Anwendung ist das Diaphragma sehr sicher. Diaphragmen sind in Apotheken erhältlich.

Verhütung | Kondom | Portiokappe | Barrieremethode | Familienplanung

Conny schrieb am 30.3. 2006 um 21:47:14 Uhr zu

Diaphragma

Bewertung: 2 Punkt(e)

Ich weiss nicht was an einem Diaphragma gruselig sein soll, wie hier jemand anders meinte. Dass man die richtige Größe beim Arzt oder Frauengesundheitszentrum ermitteln läßt, ist freilich nicht nach jermans Geschmack. Aber dafür gibt es ja das LEA contraceptivum, das ist sicherer als das Dia und eine Größe passt allen Frauen.

Einige zufällige Stichwörter

Einzelkabine
Erstellt am 5.2. 2007 um 02:01:34 Uhr von Bob, enthält 3 Texte

Tigerente
Erstellt am 10.7. 2003 um 02:41:42 Uhr von Cyril Cenobite, enthält 7 Texte

Hotel
Erstellt am 11.4. 2000 um 14:30:16 Uhr von Tanna, enthält 109 Texte

Wurstwarzen
Erstellt am 17.3. 2008 um 22:07:45 Uhr von mcnep, enthält 2 Texte

Ausdrucksform
Erstellt am 11.3. 2004 um 22:46:15 Uhr von adsurb, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0084 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen