Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 36, davon 35 (97,22%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 9 positiv bewertete (25,00%)
Durchschnittliche Textlänge 345 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,417 Punkte, 23 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 9.3. 2002 um 08:46:48 Uhr schrieb
fabian über Dom
Der neuste Text am 7.4. 2018 um 17:10:21 Uhr schrieb
Kondom-Fan über Dom
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 23)

am 14.4. 2002 um 08:34:31 Uhr schrieb
Alexander über Dom

am 28.1. 2003 um 23:29:26 Uhr schrieb
Nachrichterin über Dom

am 30.5. 2004 um 19:45:41 Uhr schrieb
Höflich über Dom

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Dom«

nyima schrieb am 21.3. 2002 um 18:57:22 Uhr zu

Dom

Bewertung: 16 Punkt(e)

In Hamburg ist der DOM. Die Heiligenfiguren haben elektrische Augen, mechanische Arme segnen unentwegt die Menge. Hostien gibt es ohne jedes Zeremoniell, sie werden in Schmalz gebacken. Wer dem Himmel noch näher sein will, steigt ins Riesenrad. Spenden werden für jede Kleinigkeit abverlangt. Verstockte Seelen werden in der Highway Rallye aufgelockert. Die Shaker haben eine eigene Seitenkapelle. Im Hamburger Dom, das unterscheidet ihn von jedem anderem Dom, sind Betrunkene willkommen.

ruecker42 schrieb am 25.8. 2009 um 00:05:22 Uhr zu

Dom

Bewertung: 2 Punkt(e)

... weißt Du, nachdem ich Deine Kuppel wieder mal im Abendblau umrundet habe
nehme ich sie ab, drehe sie um und gebe ein »o« hinein, das lasse ich darin
rollen wie eine Erbse in der Schüssel und freue mich am Klang, den das »o«
erzeugt während es über das Kupfer rattert... und weil einmal ein Ende sein
soll, stürze ich das ganze wie einen Pudding und die Kuppel dröhnt dabei
wie eine tiefe Glocke, das »o« ist weg und heraus kommt »Doom«, nicht domo und
nicht odom und nicht mood, doch ist meine Stimmung heiter denn das
Starengeschwätz in den Kastanien seitlich von Dir erfreute meine Sinne ungemein,
einkehren sah ich sie, die Stare über Berlin ('s gibt 'nen Film über euch, aber
was ist das bisschen Flimmerlicht gegen das Abendblau, Projektor als
Vogelkanone und jedes Filmbild ist ein Lichvogel der weiß, wo er hinfliegen
muß (les images, ces sont des oiseaux de la lumière, jaja), neinnein, da nehm
ich doch lieber die Straße unter die Füße und schau' mir das selbst genauer an)
man bleibt stehen und schaut ihnen zu, nichts weiter, kostet keinen Eintritt...
Die Laterne auf Deiner Kuppel, auf der Du Kugel und Kreuz balancierst, weißt
Du, Dom, erzähl mir nichts, als es nicht mehr ging, da stellten Sie sie auf den
Platz und ich stieg über den Zaun, um mir das von Nahem zu besehen (das war
verboten), Pracht war da nicht mehr viel, das Gold war teilweise weg und das
Kupfer verbogen, an manchen Stellen abgerissen (wem fiel es wohl auf den Kopf?)
und schweigen wir von dem Rost am Eisengerüst das alles Blech tragen muß,
gepäppelt haben sie Dir Dein Laternchen und neu vergoldet, auch das Kreuz,
Du Zeichen der 'Ewigkeit', die sterblichen Menschlein krochen Dir ziemlich
unter den Rock und haben gehämmert und geschmiedet und dann ging es hinauf mit
dem Kran, ein schönes Schauspiel seinerzeit und vermisst habe ich heut' den
Cellisten am Ufer mit seinem Echogerät, der die Töne über das Wasser schweben
läßt... vielleicht kommt er wieder, ich werde es ja hören, irgendwann....

mümpf schrieb am 4.4. 2002 um 20:53:01 Uhr zu

Dom

Bewertung: 2 Punkt(e)

Der kleinste Dom ist das Kondom. Er ist so klein, dass nur einer drin stehen kann. Sogar die Glöcken müssen druassen bleiben.

Einige zufällige Stichwörter

Grundgesetz
Erstellt am 9.9. 2000 um 14:03:52 Uhr von zob, enthält 48 Texte

Lauscher
Erstellt am 3.11. 2003 um 18:36:18 Uhr von adsurb, enthält 8 Texte

Das-mürrische-Blaubeerkäpplein
Erstellt am 9.6. 2002 um 16:48:31 Uhr von mcnep, enthält 10 Texte

elitenperspektiven
Erstellt am 15.2. 2003 um 09:45:58 Uhr von stopthewar, enthält 5 Texte

Synergieweiche-der-KotzKelch-Vernetzungsstelle-001
Erstellt am 8.9. 2008 um 01:46:02 Uhr von Egal egal, enthält 5 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0095 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen