Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 17, davon 17 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 5 positiv bewertete (29,41%)
Durchschnittliche Textlänge 567 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,647 Punkte, 8 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 19.7. 2001 um 00:47:32 Uhr schrieb
Christin über Schock
Der neuste Text am 24.7. 2015 um 22:33:48 Uhr schrieb
joo über Schock
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 8)

am 14.10. 2007 um 22:18:58 Uhr schrieb
wuming über Schock

am 1.5. 2005 um 17:49:31 Uhr schrieb
Supernase über Schock

am 12.10. 2003 um 01:07:43 Uhr schrieb
das Bing! über Schock

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Schock«

Christin schrieb am 19.7. 2001 um 00:47:32 Uhr zu

Schock

Bewertung: 5 Punkt(e)

Einmal mehr war ich zu neugierig: ich dachte mir,ich schau mir das nur kurz an und dann gehe ich wieder. Nur wie,war dann die Frage. Ich fand bei bestem Willem die Tuer nicht mehr! Nachdem sich der erste Schock gelegt hatte -das dauerte allerdings,ich bekam naemlich einen halben Asthmaanfall und erstickte beinahe daran-,machte ich mir meine Lage noch einmal klar: ich war allein,leicht panisch,etwas krank und wusste nicht,wie ich wieder zurueck kam. Also wollte ich ganz praktisch an die Sache herangehen:wie war ich denn hineingekommen? Mitten in meinen Ueberlegungen wurde ich angesprochen: »Hallo,was machst du denn hierDie Stimme kannte ich,das war -der Teufel soll ihn holen- genau der,wegen dem ich hier war. »Ich habe mich verlaufen!«,rief ich ausweichend,gerade dabei kurzatmig zu werden und einen weiteren Anfall zu bekommen. »Nun,das wundert mich nicht. Um die Zeit ist das hier wirklich eine verlassene Gegend!«,lachte er. Gott sei Dank beharrte er nicht auf eine Antwort. »Kannst du mir vielleicht helfen? Ich meine,dass hier ist ja fast dein zweites Zuhause.«,fragte ich,mit meinen Nerven voellig am Ende. »Natuerlich,das ist kein ProblemUnd nach drei Minuten hatte mich der Gaertner aus diesem verdammten Labyrinth befreit.

http://www.tauchen-online.de/7-Hot/lex/h1.html schrieb am 25.9. 2001 um 15:10:30 Uhr zu

Schock

Bewertung: 1 Punkt(e)

Schock

Volumenmangelschock: Wird ausgelöst durch Verminderung des Blutvolumens im
Gefäßsystem infolge einer Blutung nach außen (z.B. Verletzung eines großen
Gefäßes) oder nach innen (z.B. Blutung in die Brusthöhle). Ferner kann ein
Volumenmangelschock durch starken Flüssigkeitsverlust bei Durchfall, Erbrechen,
starkem Schwitzen, nach Verbrennungen und infolge einer Ödementwicklung bei der
->Dekompressionskrankheit eintreten.
Septischer Schock: Bei bakteriellen Infektionen können rasch große Mengen von
Bakteriengiften in die Blutbahn eingeschwemmt werden und durch vielfältige
Störungen z.B. an der Muskulatur des Herzens, an der Gefäßwand, an den
Erythrozyten und an den Gehirnzellen zu einem Schockbild führen.
Überempfindlichkeitsschock (Allergiescher Schock): Ist Folge einer allegischen
Reaktion bei Überempfindlichkeit gegen Fremdeiweiß, aber auch gegen andere
chemische Verbindungen. Ein solcher allergiescher Schock könnte bei entsprechend
veranlagten (sensibilisierten) Menschen auch nach Kontakt mit Gifttieren provoziert
werden.
Herzschock (Kardiogener Schock): Ist charakterisiert durch einen plötzliche
Herzleistungsschwäche auf Grund einer Entzündung des Herzmuskels, eines
Herzinfarkts, einer Gas- oder Fettembolie in den Herzkranzgefäßen nach
Lungenüberdruckunfall oder ->Dekompressionskrankheit.
Neurogener Schock: Zusammenbrechen des Kreislaufs als Folge einer
Schädelhirnverletzung oder auf Grund von Gifteinwirkung an den Nerven der
Blutgefäße oder des Gehirns.
Drüsenschock (Endokriner Schock): Entwickelt sich aus einer
Stoffwechselentgleisung, tritt aber in fast allen Fällen nur bei Menschen auf, die an
einer Stoffwechselstörung leiden.

biggi schrieb am 23.7. 2001 um 20:54:02 Uhr zu

Schock

Bewertung: 2 Punkt(e)

blindflug. ziemlich tief. kurz vorm trudeln. noch nich im schock, ziehst du den stock. irgendwie so. liegt gut in der hand. und wenn du zu schnell ziehst? flugsimulatoren sind stress und bestimmt viel schwieriger als später das eigentliche fliegen. zeit. viel zeit müßte man haben. und geld.

Einige zufällige Stichwörter

Hintertreppe
Erstellt am 15.5. 2004 um 19:27:00 Uhr von humdinger, enthält 8 Texte

sie
Erstellt am 16.4. 1999 um 15:31:03 Uhr von maw, enthält 338 Texte

Nordamerika
Erstellt am 26.7. 2000 um 06:28:41 Uhr von Dortessa, enthält 15 Texte

abbaubar
Erstellt am 16.8. 2010 um 13:21:57 Uhr von Kerstin, enthält 2 Texte

MitLättabrater
Erstellt am 3.4. 2004 um 01:24:07 Uhr von Dieter Meier, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0101 Sek.