Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 317, davon 313 (98,74%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 103 positiv bewertete (32,49%)
Durchschnittliche Textlänge 102 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,284 Punkte, 160 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 25.9. 1999 um 15:48:22 Uhr schrieb
Hellkeeper über wir
Der neuste Text am 12.7. 2019 um 23:26:05 Uhr schrieb
Pferdschaf über wir
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 160)

am 3.10. 2003 um 00:24:04 Uhr schrieb
Wirsing901 über wir

am 4.11. 2005 um 09:17:45 Uhr schrieb
andere über wir

am 16.3. 2003 um 12:01:51 Uhr schrieb
biggi über wir

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Wir«

biggi schrieb am 15.9. 2003 um 23:43:04 Uhr zu

wir

Bewertung: 5 Punkt(e)

Liebe? . wir ist was anderes. Liebe ist das nicht. Wir ist ein Blitzlicht, eine Momentaufnahme. Vielleicht ein Job. Aber mehr nicht.

Liamara schrieb am 25.9. 1999 um 15:58:57 Uhr zu

wir

Bewertung: 3 Punkt(e)

Das schönste daran, ein Schnuckelchen zu haben, ist doch das Wir-Gefühl. Allein schon so belanglose Dinge wie »wir sind einkaufen gegangen«. Nicht ich, nicht du, sondern wir. Gibt's was schöneres?

Psyphil schrieb am 1.12. 2001 um 19:26:15 Uhr zu

wir

Bewertung: 2 Punkt(e)

Wir haben das Tier bezähmt.
Wir haben Gott vergrämt.
Wir machten alles untertan.
Wir ebneten jede Bahn.
Wir haben den Mond eingenommen.
Wir haben alle Meere durchschwommen.
Wir waren schon hoch und tief.
Wir machten die Luft zu mief.
Wir haben es jedem gezeigt.
Wir sind die Besitzer dieser Zeit.
Wir sind der herrschende Verein.

Wir sind trotzdem alle allein..

Rhett Krimskrams schrieb am 18.5. 2000 um 19:05:37 Uhr zu

wir

Bewertung: 2 Punkt(e)

Eigentlich habe ich von wir eine ganz genaue Vorstellung : Du und ich , das würde mir reichen , erstmal .
Du hast aber irgendwie eine andere Vorstellung von wir als ich . Zumindest komme ich darin nicht vor .
Das ist schade , aber ich werde schon darüber hinwegkommen (so gesehen hat wir sogar etwas mit Liebeskummer zu tun ) , und mir dann ein wir mit jemand anderem vorstellen .
Vielleicht werde ich sogar mal alleine zu einem glücklichen wir , das will ich aber nicht hoffen.

ich schrieb am 24.4. 2001 um 11:50:43 Uhr zu

wir

Bewertung: 2 Punkt(e)

Manchmal bin ich einsam, obwohl wir zu zweit gegen die Welt zu kämpfen scheinen. Du erkennst es nicht und denkst, dass das nur mal wieder die monatlichen Hormonschwankungen seien. Ich frage mich in solchen Momenten, ob du mich wirklcih liebst oder ob du halt jemanden brauchst, damit du nicht alleine in der Welt stehst??!!
Warum ist das Wir so wichtig in unserer Welt und warum wird es dann doch nie so richtig ernst genommen?

MiaX schrieb am 17.8. 2001 um 21:23:31 Uhr zu

wir

Bewertung: 2 Punkt(e)

du hast mich zum Krieger gemacht 's mir beigebracht, und wie zwei Tiger jagten wir uns nacht für NAcht, dirigiert von dieser Macht dieser immensen Energie, die uns umhüllt wie ein Mantel grenzenloser Phantasie

MYSTIC-GIRL schrieb am 15.4. 2000 um 23:19:29 Uhr zu

wir

Bewertung: 1 Punkt(e)

Wir, was soll ich unter wir verstehen?
Wir sind Menschen, Kreaturen. Ich weiß nicht was, oder wer wir sind. Woher kommen wir?
Gibt es Gott?
So viele Fragen plagen mich.
Ich liebe die Philosophie, aber teilweise frage ich mich ob das PHILOSOPHIEREN einen Sinn hat, weil man doch nie zu einer plausiblen Antwort kommt

biggi schrieb am 2.10. 2003 um 10:07:28 Uhr zu

wir

Bewertung: 2 Punkt(e)

Alzheimer für alle. Eine Runde für das ganze Haus!

Psyphil schrieb am 1.12. 2001 um 19:27:06 Uhr zu

wir

Bewertung: 1 Punkt(e)

Wir haben das Tier bezähmt.
Wir haben Gott vergrämt.
Wir machten alles untertan.
Wir ebneten jede Bahn.
Wir haben den Mond eingenommen.
Wir haben alle Meere durchschwommen.
Wir waren schon hoch und tief.
Wir machten die Luft zu mief.
Wir haben es jedem gezeigt.
Wir sind die Besitzer dieser Zeit.
Wir sind der herrschende Verein.

Wir sind trotzdem alle allein..

biggi schrieb am 9.1. 2002 um 20:49:20 Uhr zu

wir

Bewertung: 1 Punkt(e)

kennst du das, du weißt genau, mit wem du dir dieses wir wünschst und hast vor nichts mehr angst, als dass es außer dir noch jemand spürt? versteckst alles, was auch nur im entferntesten darauf hinweisen könnte, dass er dir fehlt, und trotzdem ist er allgegenwärtig, dieser verdammte liebeskummer, den jeder dir ansieht und mit einem DeineStimmeIstHeuteAberTraurig quittiert. dir steigt die schamröte ins gesicht, du versuchst einen witz und fällst zurück auf das, was übrig ist, den erbärmlichen rest, den du irgendwann mal ganz stolz ich genannt hast, verwöhnst dich, nimmst dich wichtig, streichelst dich und lächelst gnädig in die runde, in der gewissheit, ihm mindestens die gleiche dosis weltschmerz spüren zu lassen, bis zur nächsten gemeinsamen nacht, in der wieder alles in nebel taucht, als ob es nie gewesen wäre.

Einige zufällige Stichwörter

Bundesbirne
Erstellt am 16.8. 2001 um 11:58:35 Uhr von @ © ® ¼ ½ ¾ ¿ ° ¹ ² ³ º ×, enthält 12 Texte

Cyborg
Erstellt am 12.8. 2001 um 00:43:58 Uhr von Nils the Dark Elf, enthält 11 Texte

aufhalten
Erstellt am 9.6. 2008 um 00:25:45 Uhr von Hanno Nühm, enthält 3 Texte

Reinheitsgebot
Erstellt am 23.4. 2005 um 09:30:22 Uhr von ARD-Ratgeber, enthält 13 Texte

Laborhund
Erstellt am 2.5. 2004 um 01:02:47 Uhr von mcnep, enthält 11 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0275 Sek.