Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 26, davon 26 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 5 positiv bewertete (19,23%)
Durchschnittliche Textlänge 153 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,231 Punkte, 20 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 19.1. 2002 um 07:29:57 Uhr schrieb
Dortessa über Ureinwohner
Der neuste Text am 26.11. 2022 um 22:03:07 Uhr schrieb
schmidt über Ureinwohner
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 20)

am 3.2. 2005 um 16:51:04 Uhr schrieb
Der Hessekopp über Ureinwohner

am 22.11. 2022 um 15:13:05 Uhr schrieb
Christine über Ureinwohner

am 4.11. 2002 um 14:10:38 Uhr schrieb
biggi über Ureinwohner

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Ureinwohner«

Ugullugu schrieb am 18.9. 2002 um 18:26:59 Uhr zu

Ureinwohner

Bewertung: 3 Punkt(e)

Irgendwo in Südamerika gibt es ein ausgesprochen kurioses Volk, dessen Name mir dummerweise entfallen ist. Ich weiß nur noch, daß die alle nackt herumgelaufen sind (sowas bleibt natürlich hängen).
Jedenfalls lebt dieses Volk in mehreren Stämmen, die alle miteinander verfeindet sind und seit ihrer Entdeckung durch Weiße, warscheinlich aber schon früher, in permanentem Kriegszustand leben. Der Alltag dieses Volkes wurde geschildert als eine einzige Schlacht.
Dies hat diesen Stamm nun an den Rand der Ausrottung gebracht. Aber nette europäische Missionare dachten sich, man könnte das Volk vielleicht retten, wenn man ihnen ein bißchen abendländische Kultur nahebringt und mit ihnen handelt. Man bot diesem Stamm also an, aus irgendwelchen Nüssen so einen komischen Brei herzustellen, der ihnen dann abgekauft wurde (keine Ahnung, was man dann mit dem Brei gemacht hat).
Und jetzt kommt der Gag: Diese Ureinwohner sind sofort losgestratzt und haben sich für das Geld Waffen gekauft. Maschinengewehre, Granaten, sogar ein Mörser war dabei (scheint's in Südamerika recht billig zu geben).
Jetzt ist wohl nur noch eine Handvoll von diesen Leuten übrig, und man kann sich ein »Geschieht ihnen recht« nur schwer verkneifen.

Dunkelrot schrieb am 24.7. 2006 um 10:34:30 Uhr zu

Ureinwohner

Bewertung: 1 Punkt(e)

Wo sind die urigen Ureinwohner geblieben? Wahrscheinlich waren sie zu gut für die Welt!

Nils Holgersson schrieb am 13.8. 2002 um 03:48:24 Uhr zu

Ureinwohner

Bewertung: 1 Punkt(e)

von den letzten verbliebenen »echten« ureinwohner n dieser R-D könnte man noch viel lernen, aber unsere konsumierend-zerstörerische-egomanen-kapitalismus-gesellschaft lechzt ja nur nach der globalisierung und allgemeinen assimilierung aller menschen. japanerinnen lassen sich per schönheits-op »europäische augen« und brüste machen und verwerfen dabei das ureigene asiatische schönheitsideal einer kleinen oberweite. coca-cola gibts es an fast jedem ort der welt, aber medikamente nicht. george w. bush ist das egal, hauptsache »god bless americawer möchte da noch christ sein, wo die idee doch so mißbraucht wird? »wer nicht für uns ist, ist gegen uns

Einige zufällige Stichwörter

Kirchenkritik
Erstellt am 5.4. 2005 um 00:03:04 Uhr von Heinz Pütter, enthält 6 Texte

Anglotzen
Erstellt am 1.4. 2022 um 18:34:08 Uhr von Elektronik-Mieze, enthält 3 Texte

Moppelchen
Erstellt am 4.3. 2013 um 12:04:58 Uhr von Mops, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0213 Sek.