Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 40, davon 37 (92,50%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 6 positiv bewertete (15,00%)
Durchschnittliche Textlänge 331 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,675 Punkte, 20 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 13.12. 2002 um 23:19:38 Uhr schrieb
mcnep über Boy
Der neuste Text am 24.9. 2019 um 10:41:55 Uhr schrieb
BABEL Generator über Boy
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 20)

am 20.9. 2013 um 22:56:28 Uhr schrieb
Der Lebende über Boy

am 22.8. 2014 um 22:37:29 Uhr schrieb
king 1 über Boy

am 6.2. 2011 um 19:49:24 Uhr schrieb
Boylover über Boy

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Boy«

Mauté Dingas schrieb am 24.5. 2003 um 00:30:57 Uhr zu

Boy

Bewertung: 12 Punkt(e)

»Boy« ist das englische Wort für »Junge«. Im Deutschen wird es besonders dann gebraucht, wenn nie jung gewesene Hilfsredakteure von Regionalzeitungen in bemüht hipper Sprache für die Jugendseite schreiben, oder von schwulen Männern, die sich in Chats und Kontaktanzeigen selbst so bezeichnen. Viele Leute sehen einfach nicht ein, dass man mit 18 Jahren aufhört, ein Junge zu sein, ab dann ein Mann ist und sich damit abzufinden hat. Ich fände es mit meinen 22 Jahren bereits arg lächerlich, mich noch als »Boy« zu bezeichnen, aber als Selbsttitulierung in Chaträumen ist das so etwa bis Mitte 50 üblich.

mcnep schrieb am 13.12. 2002 um 23:19:38 Uhr zu

Boy

Bewertung: 7 Punkt(e)

Während ich mein verqueres Scrabbledihobble überschaue, fällt mir auf, daß »Boy« noch gar nicht verlinkt ist. Ist doch eigentlich ein ultraschrafes Signalwort in jedem gay chat, dating channel, wasweißich. Also mal schnell verpunkt.
Kann ich auch durchaus ins harmlose biegen, denn der zweite Rufname unseres Beagles Ives lautet »Boy«. Er kommt aus einem englischen Stall, und wurde dort auf den Namen Blueboy getauft. Das klang uns aber zu sehr nach Sebastian-Bleisch-Porno und wir fragten die Züchterin, ob wir ihn auch Ives nennen könnten. Antwort: »Den könnn'se nenn' wiese woll'n, der hört sowieso nichStatt Blueboy wird Ives oder Ivy jetzt höchstens mal Boy gerufen. Wieso erzähl ich das jetzt eigentlich? Ach, es war ja nur für die Knabenverlinkung, verzeiht. Jetzt noch zu erzählen, warum unser Mops Moses seit 1998 den zweiten Rufnamen »Bin Laden, respektive in der Stammbuchform 'Moshe bin Laden, Nanoterrorist« eine durchaus liebenswerte Form der Kommunikation zwischen mir und dem immer noch unverlinkten Konrad, das führte jetzt wirklich zu weit.

Einige zufällige Stichwörter

JesusFaktor
Erstellt am 20.2. 2003 um 14:56:12 Uhr von Bwana Honolulu, enthält 17 Texte

Bahnhofskloassoziationen
Erstellt am 3.1. 2007 um 22:28:48 Uhr von mcnep, enthält 23 Texte

Paranoiisierungsversuch
Erstellt am 13.11. 2001 um 04:04:40 Uhr von EEG, enthält 20 Texte

Drosselschmiede
Erstellt am 2.4. 2009 um 21:01:22 Uhr von tootsie, enthält 2 Texte

Groschenromane
Erstellt am 4.7. 2000 um 00:28:34 Uhr von arvid, enthält 31 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0292 Sek.