Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 34, davon 34 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 19 positiv bewertete (55,88%)
Durchschnittliche Textlänge 434 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,912 Punkte, 11 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 22.12. 2007 um 10:44:28 Uhr schrieb
Die Leiche über Verschwörungstheoretiker
Der neuste Text am 10.7. 2024 um 19:11:25 Uhr schrieb
Kuh Stark über Verschwörungstheoretiker
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 11)

am 18.7. 2020 um 08:38:07 Uhr schrieb
Schmidt, Dr.rer.nat. über Verschwörungstheoretiker

am 30.1. 2024 um 09:55:58 Uhr schrieb
schmidt über Verschwörungstheoretiker

am 28.12. 2015 um 22:23:48 Uhr schrieb
Christine über Verschwörungstheoretiker

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Verschwörungstheoretiker«

Die Leiche schrieb am 22.12. 2007 um 23:13:07 Uhr zu

Verschwörungstheoretiker

Bewertung: 3 Punkt(e)

Doreen und Silvio Schlegelmilch aus G. waren ein glückliches junges Ehepaar. Sie waren protestantisch getraut. Im Herbst 2003 besuchten sie das IKEA-Möbelhaus in Kassel. Dabei probierte Doreen Schlegelmilch die Couch »Uppsala« aus. Im Eingangsbereich sprach sie ein katholischer (!) Priester an, und bat angeblich um eine Spende für »Hungernde in Uganda (!)« Obschon das junge Ehepaar, das schon damals wahrlich nicht auf Rosen gebettet war, 5 € spendete, verlor Silvio Schlegelmilch wenige Wochen später seinen Arbeitsplatz. Doreen Schlegelmilch ging fremd. Die Ehe wurde geschieden. Silvio Schlegelmilch wurde homosexuell. Jürgen W. Möllemann starb wenige Monate später aufgrund ungeklärter Umstände bei einem Fallschirm-Absprung. Als Phelps im IKEA-Möbelhaus in Kassel die Couch »Uppsala« überprüfen wollte, sagte man ihm, dieser Artikel »sei aus dem Programm genommen worden«. Dabei wurden nachweislich noch mehrere Couches »Uppsala« in den IKEA-Möbelhäusern in Fürth, Hanau und Saarlouis an ahnungslose Kunden verkauft ! Und wie kommt ein katholischer Priester in den Eingangsbereich eines skandinavischen Möbelhauses ? Wenn man jedoch weiß, daß die Schwester von Ingvar Kamprad mit der Tochter eines Erzbischofs verheiratet war, weiss man, woran man ist.

Die Leiche schrieb am 22.12. 2007 um 10:44:28 Uhr zu

Verschwörungstheoretiker

Bewertung: 3 Punkt(e)

Sie haben ein ganz normales Leben geführt, wie wir alle anderen auch, bis zu jenem Tag, als sie die Treppe hinuntergepurzelt sind, einen leichten Autounfall erlitten haben, oder von einer fibrigen Grippen niedergeschlagen worden sind. Denn da passierte etwas, was normalerweise nie passiert - nie passieren darf ! Das Steuerungsimplantat wurde defekt, stellt seine Funktion ein ! Und auf einmal sehen sie klar. Sie können sich es garnicht mehr vorstellen, wie total sie getäuscht worden waren von ihnen. Radiowellen, Gamma-Strahlen, Fernsehn, Computer - überall wurden die Steuerungsignale verbreitet, wurden sie manipuliert, ferngesteuert - wie alle Menschen. Es ist Exxon, es ist die Katholische Kirche, es ist das internationale jüdische Finanzkapital oder der Sozialismus, manchmal ist auch IKEA die zentrale Organisation, die sie zur Tarnung benutzen, um die Weltherrschaft an sich zu reissen - und da stehen sie kurz davor, und sie werden es schaffen, wenn es nicht noch mehr solche Leute gibt, wie jene Glücklichen, denen die Tomtaten von den Augen geflogen sind, und die nun endlich sehen, was Sache ist ! Es ist fünf vor Zwölf, und der Kampf duldet keinen Aufschub mehr, denn bald öffnet sich die Kuppel des Petersdoms, der Zentralbau des Pentagons oder die Dachterrasse des IKEAs in Erfurt, um dem Raumschiff der Aliens das Landungssignal zu senden, und dann werden sie kommen, und uns alle vernichten !

Die Leiche schrieb am 22.12. 2007 um 13:54:40 Uhr zu

Verschwörungstheoretiker

Bewertung: 3 Punkt(e)

Klar weiß man heute, daß die »Protokolle der Weisen von Zion« eine Fälschung waren. Der Jesuitengeneral tobte, als er dies entdeckte. Auf seine Anweisung hin wurden die Juden ganz Europas in die Konzentrationslager gesteckt, gefoltert und ermordet. Nur eine Frage stellte man ihnen immer wieder: wo die echten Protokolle der Weisen von Zion sind. McKenna hat herausgefunden, daß sie kurz vor der Befreiung von Auschwitz einem ukrainischen Rabbiner mit entsetzlichen Folterqualen abgepresst worden waren, und in Thüringen, im Jonastal, wo auch die V2 gebaut worden war, in Sicherheit gebracht worden sind. Das Gelände ist heute noch militärisches Sperrgebiet - warum wohl ?

Die Leiche schrieb am 22.12. 2007 um 14:05:15 Uhr zu

Verschwörungstheoretiker

Bewertung: 4 Punkt(e)

Ist Euch nicht schon aufgefallen, daß sich Nancy Reagan, Mutter Theresa, Margret Thatcher, Camilla Parker-Bowles und Raissa Gorbatschowa erstaunlich ähnlich sehen ? Phelps hat die Vermutung aufgestellt, daß es sich um Top-Agenten der Jesuiten handelt, die zur Tarnung einer Geschlechtsumwandlung unterzogen wurden - wer würde schon in einer Frau einen Jesuiten vermuten, wo doch jeder weiß, daß der Jesuitenorden keinen weiblichen Zweig hat. Mit diesem genialen Schachzug des Ignatius v. Loyola wurde die Hälfte der Menschheit zu einer idealen Tarnung für die Jesuiten !

Einige zufällige Stichwörter

Jungmädchenschlafzimmer
Erstellt am 14.3. 2002 um 07:13:50 Uhr von johnny, enthält 60 Texte

Andrea
Erstellt am 19.1. 2002 um 23:16:11 Uhr von Andrea, enthält 69 Texte

Ersatz
Erstellt am 5.4. 2001 um 13:42:26 Uhr von Richie, enthält 16 Texte

gefühlsintensiv
Erstellt am 31.8. 2007 um 20:43:15 Uhr von Bob, enthält 4 Texte

allein-oder-mit-andern
Erstellt am 14.4. 2008 um 22:34:39 Uhr von mcnep, enthält 1 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0296 Sek.