Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 94, davon 93 (98,94%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 20 positiv bewertete (21,28%)
Durchschnittliche Textlänge 156 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,372 Punkte, 61 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 8.4. 2001 um 12:56:26 Uhr schrieb
Heynz Hyrnrysz über Nabel
Der neuste Text am 4.11. 2019 um 20:42:16 Uhr schrieb
Christine über Nabel
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 61)

am 27.3. 2015 um 04:31:34 Uhr schrieb
Christine über Nabel

am 24.1. 2003 um 16:18:16 Uhr schrieb
Voyager über Nabel

am 29.5. 2017 um 09:36:03 Uhr schrieb
Christine über Nabel

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Nabel«

Nike schrieb am 17.4. 2002 um 12:27:22 Uhr zu

Nabel

Bewertung: 11 Punkt(e)

Jeder Nabel besitzt einen Nabeltrichter, der ihn umgibt. Der Nabeltrichter umsäumt den Nabel, hebt ihn hervor, bringt ihn erst zur Geltung, lenkt den Blick auf die individuelle Nabelform, präsentiert den Nabel als ein natürliches Schmuckstück, als einen visuellen Fixpunkt des Körpers.

Bei muskulösen, gut durchtrainierten Körpern ist der Trichter abgegrenzt und wenig vertieft. Bei straffem, schlankem Unterleib íst die Vertiefung extrem flach, aber großräumiger ansetzend. Wo bereits etwas Speck angesetzt hat, öffnet sich ein breiter, tiefer Trichter. Spätestens, wenn mehr als ein Schluck Sekt in den Nabeltrichter passt, ist sie/er zu dick.

Der Nabeltrichter formt die Körperlandschaft zwischen Venushügel/Schambein und Brustkorb. Von der Seite betrachtet gibt auch ein noch so unscheinbarer Nabeltrichter dieser Körperpartie ihre wunderbar sanft-hügelige Anmutung, die uns an eine sanft geschwungene Wiesen- oder Dünenlandschaft erinnert. Durch die Vertiefung, die er bildet, überführt er die sonst glatte Bauchfläche in die viel interessantere Dreidimensionalität, so wie wir es von den bildlichen Darstellungsmodellen des gekrümmten (vierdimensionalen) Raumes zur Veranschaulichung der Existenz Schwarzer Löcher kennen. Und genauso wie Schwarze Löcher jegliche Materie mitsamt allem Licht anziehen und verschlingen, so werden wir vom bloßen Anblick eines schönen Nabels und seiner gewellten Umgebung gebannt, hingerissen, angezogen und - wenn es passiert - aufgesogen, vereinnahmt, verschlungen, für immer festgehalten...

serse schrieb am 13.3. 2002 um 01:16:27 Uhr zu

Nabel

Bewertung: 6 Punkt(e)

den wundervollsten Geruch dieser Welt findest Du in einem tiefen Nabel, je tiefer der Nabel, umso faszinierender sein Duft. Damit ein Nabel tief sein kann, darf der Bauch, den er krönt, nicht zu flach sein, er muß vielmehr weich und kuschelig sein, so daß Dein Gesicht von der warmen und sanften Haut dieses Bauches ganz umgeben ist, während Du den Geruch aus dem Nabel Deiner Träume geniest.

Heynz Hyrnrysz schrieb am 8.4. 2001 um 12:56:26 Uhr zu

Nabel

Bewertung: 6 Punkt(e)

Als Balthasar Scheingruber seinen Nabel endlich wiedergefunden hatte, fand er darin kleine grüne kugelförmige Wesen vor, die um ein Lagerfeuer herumsaßen und mit piepsigen Stimmchen Lieder in einer ihm unbekannten Sprache sangen. Da Scheingruber kein Wort verstand, verlor er schnell das Interesse, ließ seinen Nabel wieder unter den Fettmassen seines gewaltigen Bierbauchs verschwinden, rülpste kurz und vergass den Vorfall für immer.

biggi schrieb am 18.7. 2001 um 10:53:41 Uhr zu

Nabel

Bewertung: 3 Punkt(e)

handbreit unterm sonnengeflecht. also ziemlich nah an der schmetterlings-zentrale

Einige zufällige Stichwörter

Suchtgefahr
Erstellt am 13.7. 2001 um 03:34:36 Uhr von RoadwayRona, enthält 20 Texte

RichardWagner
Erstellt am 26.12. 2002 um 19:50:10 Uhr von Musikdramatikerin, enthält 39 Texte

Brüste
Erstellt am 5.2. 2000 um 21:14:24 Uhr von Helmut Kohl, enthält 263 Texte

Apollo
Erstellt am 27.10. 2002 um 14:08:57 Uhr von Ugullugu, enthält 11 Texte

CITES-Papiere
Erstellt am 6.2. 2008 um 20:14:40 Uhr von platypus, enthält 1 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0358 Sek.