Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 60, davon 59 (98,33%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 20 positiv bewertete (33,33%)
Durchschnittliche Textlänge 412 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,267 Punkte, 25 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 9.11. 1999 um 14:30:53 Uhr schrieb
Rüdiger über Trennung
Der neuste Text am 4.1. 2019 um 14:00:15 Uhr schrieb
Christine über Trennung
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 25)

am 8.10. 2009 um 10:48:31 Uhr schrieb
Hinnerk über Trennung

am 21.5. 2012 um 00:33:21 Uhr schrieb
Schmidt über Trennung

am 3.8. 2002 um 22:57:43 Uhr schrieb
simulstabunt über Trennung

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Trennung«

Klaus schrieb am 26.3. 2000 um 18:25:05 Uhr zu

Trennung

Bewertung: 5 Punkt(e)

Bei jeder Trennung stirbt eine Blume in Deinem Garten. Bringst Du aber die Kraft auf, dieses Sterben zu akzeptieren und zu verstehen, wird an derselben Stelle eine noch schönere Blume wachsen.

Lars schrieb am 17.9. 2017 um 15:46:24 Uhr zu

Trennung

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ihr habt sicher schon auf News gewartet. Jetzt habe ich mich entschieden. Gegen das Auspeitschen und gegen meine Freundin. Und für das Masturbieren.

Zur Erinnerung, ich hatte gewichst. Meine Freundin wollte, dass ich dafür mit der Peitsche bestraft werde. Ich habe sie um Verzeihung gebeten und wollte nie-wieder-wichsen. Aber ich wollte nicht ausgepeitscht werden. Dann wolle sie die Trennung, hat sie gesagt und ich habe dann doch erwogen, mich mit Peitschenhieben eindecken zu lassen.

Daraufhin hat mich mein Freund Lukas für verrückt erklärt, wenn ich mich darauf einlassen würde. Lass die Alte doch gehen, hat er mir geraten. Du kannst wichsen so oft und soviel du willst, es ist dein Schwanz und nicht ihrer. Als ich dann weiterhin gezweifelt habe und ihn daran erinnert habe, dass ich ja versprochen hatte nie mehr zu wichsen, da hat er mit kurzerhand den Hosenschlitz aufgeknöpft, den Gürtel geöffnet, mir Hose und Unterhose runtergezogen und beherzt zugegriffen.

Dann mache ich es eben, hat er gesagt und hat mir einen runtergeholt, bis ich einen total ekstatischen Orgasmus hatte. Das war natürlich tausendmal besser, als die Peitsche spüren zu müssen.

Jürgen Bellin schrieb am 10.4. 2000 um 20:22:16 Uhr zu

Trennung

Bewertung: 2 Punkt(e)

Trennung ist den Boden unter den Füßen zu verlieren...oder neue Hoffnung zu gewinnen auf welcher Seite stehe ich ??
warum dauert es so lange, bis man mit dem kopf und nicht mit dem Herzen denkt.Trennung schmerzt wo ist der Weg in die Zukunft was ist gegenwart was Vergangenheit.

das Bing! schrieb am 10.4. 2002 um 14:40:16 Uhr zu

Trennung

Bewertung: 1 Punkt(e)

"Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen, jemanden gehen zu lassen,
wissen, wann es Abschiednehmen heißt.
Nicht zulassen, dass unsere Gefühle dem im Weg stehen, was am Ende wahrscheinlich besser ist für die, die wir lieben."

Sergio Bambaren (»Der träumende Delphin«)

Einige zufällige Stichwörter

quergelesen
Erstellt am 4.8. 2010 um 17:49:39 Uhr von orschel II - die Rückkehr, enthält 6 Texte

illuminaten
Erstellt am 31.5. 1999 um 13:16:42 Uhr von Mario, enthält 544 Texte

Zähneputzen
Erstellt am 20.2. 2002 um 09:01:33 Uhr von hatte, enthält 23 Texte

Stadtreinigung
Erstellt am 2.12. 2002 um 00:11:42 Uhr von Liamara, enthält 4 Texte

Baader
Erstellt am 6.8. 2000 um 14:45:24 Uhr von Buchverkäufer, enthält 22 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0109 Sek.