Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 5, davon 5 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (80,00%)
Durchschnittliche Textlänge 542 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,000 Punkte, 1 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 14.3. 2002 um 06:01:41 Uhr schrieb
Bernd über gezeigt
Der neuste Text am 24.10. 2012 um 22:17:48 Uhr schrieb
Jess über gezeigt
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 1)

am 26.6. 2003 um 08:36:35 Uhr schrieb
mcnep über gezeigt

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Gezeigt«

Jess schrieb am 24.10. 2012 um 22:17:48 Uhr zu

gezeigt

Bewertung: 1 Punkt(e)

Als meine beste Freundin Claudia mir ihr Spielzimmer gezeigt hat, bin ich fast umgefallen. Leder, Peitschen und Gummi kenne ich ja von zu hause, aber Strampler, Gummihöschen und Windeln waren mir neu.

Als unsere Männer mal beide ein Wochenende ohne uns weg waren, übernachtete ich bei ihr und wollte es auch mal ausprobieren. Zuerst wurde ich ausgezogen und eingecremt. Dann kamen Windeln mit ein wenig Puder, ein rosa Body mit Blümchen und eine Strampler mit Reißverschluß auf dem Rücken.

Eigentlich war es ganz bequem und wir machten es uns vor dem Fernseher gemüdlich. Claudia hatte sich auch umgezogen und hatte einen grossen Schnuller im Mund. Da wurde ich neidisch und bekam auch einen. Dann tranken wir Wein, natürlich stilecht aus einer Nuckelflasche.
Wir kuschelten uns aneinader und ich fühlte mich ziemlich wohl.

Nach einer Weile mußte ich mal für kleine Mädchen und frage ich Claudia, ob ich in die Windel machen oder lieber aufs Clo gehen soll. Sie lächelte mich an: »Nimm die Windel, hast eh keine Wahl« »WiesoIch stand auf und fasse hinten an den Reißverschluß. Aber ich bekam ihn nicht auf. Im Flur im Spiegel sah ich dann warum. Da war ein kleines Schloss dran. Ich war schon ein wenig geschockt, mich nicht mehr einfach so ausziehen zu können. Aber ich ging wieder ins Wohnzimmer und kuschelte mich an Claudia. Dann ließ ich es einfach laufen. War kein Problem.

Später machte mich Claudia bettfertig. Ich bekam eine neue Windel und ein Schlafstampler. Diesmal war der Reisverschluss vorne. Aber als ich meine Hände in die Ärmel schob, kamen sie am Ende garnicht heraus, sondern stecken in kleinen gepolsterten Säckchen. Damit kommte ich den Reißverschluß garnicht fassen. Ein Schloss kam trotzdem dran, zur Sicherheit.

Es war eine schöne Nacht. Vielleicht machen wir das nochmal.

mcnep schrieb am 20.12. 2006 um 10:40:10 Uhr zu

gezeigt

Bewertung: 1 Punkt(e)

»Es wird das Itzt gezeigt; dieses Itzt. Itzt; es hat schon aufgehört zu sein, indem es gezeigt wird; das Itzt, das ist, ist ein anderes als das gezeigte, und wir sehen, daß das Itzt eben dieses ist, indem es ist, schon nicht mehr zu sein. Das Itzt, wie es uns gezeigt wird, ist es ein gewesenes; und dies ist seine Wahrheit; es hat nicht die Wahrheit des Seins. Es ist also doch dies wahr, daß es gewesen ist. Aber was gewesen ist, ist in der Tat kein Wesen; es ist nicht, und um das Sein war es zu tun

Hegel, Phänomenologie des Geistes, 1.Kapitel

Einige zufällige Stichwörter

IchSahAusDeutschlandsAscheKeinenPhönixSteigen
Erstellt am 13.2. 2003 um 22:15:30 Uhr von Erste weibliche Fleischergesellin nach 1945, enthält 15 Texte

AmnestyInternational
Erstellt am 21.11. 2002 um 13:51:22 Uhr von Systemkritikerin, enthält 22 Texte

Flexileine
Erstellt am 4.6. 2008 um 15:45:45 Uhr von orschel, enthält 5 Texte

Weltbildkatalog
Erstellt am 20.6. 2007 um 12:27:09 Uhr von Eisn Warn Kenobi, enthält 6 Texte

DerSagenumwobeneKelchderKotze029
Erstellt am 18.8. 2002 um 23:44:07 Uhr von Paranoiisierungspartisanen go Vernetzung!, enthält 14 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0132 Sek.