Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 7, davon 7 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 2 positiv bewertete (28,57%)
Durchschnittliche Textlänge 863 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,429 Punkte, 5 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 25.6. 2003 um 23:28:48 Uhr schrieb
KIA über Feuerbach
Der neuste Text am 8.12. 2018 um 11:48:23 Uhr schrieb
hingerichteter Graf über Feuerbach
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 5)

am 24.10. 2005 um 21:58:21 Uhr schrieb
Franzl über Feuerbach

am 23.3. 2008 um 18:21:39 Uhr schrieb
patrick ,der liebe junge von nebenan über Feuerbach

am 10.3. 2007 um 00:21:29 Uhr schrieb
Joo über Feuerbach

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Feuerbach«

Die Leiche schrieb am 5.6. 2012 um 21:47:55 Uhr zu

Feuerbach

Bewertung: 1 Punkt(e)

Nur wenigen sagt heutezutage Anselm Ritter v. Feuerbach etwas. Seine Söhne haben viel größere Karriere gemacht - der eine als Maler von Wohnzimmer-Sofa-drüber-tauglichen LandschaftenGenre« nannte Tante Selma das immer), der andere als Vormarxist - der »Materialismus-Feuerbach« mit seinen berühmten Thesen. Der Papa indessen hat uns nicht nur mit dem zu Napoliums Zeiten inkraft getretenen Bayrischen Strafgesetzbuch den Urahn nicht nur unseres heutigen Strafgesetzes hinterlassen, sondern auch mit seinen »Merkwürdigen Verbrechen« eine am noch historischeren Pitaval (aus der Zeit von Ludwig XIV., dem mit der gigantischen Perücke und den Schnallenpömps) orientierte Sammlung von eben bemerkenswerten Justizfällen, nach den Akten der damaligen Gerichte erzählt. In der »Anderen Bibliothek« Vito v. Eichborns und Magnus Enzensbergers ist sie Ende des letztens Jahrtausends mal wieder wunderschön bibliophil und originalgetreu wiedergedruckt worden. Es war mein erstes Stück aus der »Anderen Bibliothek«, daß ich sehr gerne auch weniger kriminalistisch oder rechtsgeschichtlich interessierten Leserns ans Herz l(oder die Brille) legen will - weil es ein wundervolles Bild vom Leben v.a. im heutigen Oberfranken im frühen 19. Jahrhundert gibt, das selten so farbig vor unsere Augen tritt und viel farbiger jedenfalls, als die etwas düster-blassen Ölschinken aus der Frucht seiner Lenden Pinsels. Feuerbach war eine Zeitlang Vizepräsident des Oberappelationsgerichts in Bamberg - des Vorgängers des heute noch existenten dortigen Oberlandesgerichts - gewesen und hatte viel Zeit. Damals wie heute sind Beförderungen in der Justiz weniger mit mehr Einkommen, als vielmehr mit weniger Arbeit verbunden gewesen. Ein Oberappelations-Vize-Präsident hatte nicht sehr viel zu tun. Und die viele freie Zeit füllte sich dieser Papa Feuerbach »im stillen Bamberg« mit dieser Arbeit aus, für die alleine ihm ein Denkmal vor dem dortselbigen Oberlandesgerichte gebühren täte, wie ich finde.

KIA schrieb am 25.6. 2003 um 23:28:48 Uhr zu

Feuerbach

Bewertung: 2 Punkt(e)

es wäre schön, wenn manch einer der professionellen religionskritiker zur kenntnis nehmen wollte, das feuerbach religion und theologie nicht mehr auf irrtum und betrug zurückführt, sondern nachzuweisen versucht, daß der religion »ganz einfache natürliche wirklichkeiten zugrundeliegen«, daß »das geheimnis der theologie die anthropologie ist«. mit anderen worten: der konstruierte gegensatz zwischen dem göttlichen und dem menschlichen ist ein illusorischer und der inhalt der religionen ein durchaus menschlicher.
in »das wesen des christentums«.
religion ist erste, indirekte, selbsterkenntnis des menschen und geht der philosophie voran. der mensch erkennt zunächst sein wesen außer sich, bevor er sein wesen in sich selbst findet.

Einige zufällige Stichwörter

guttural
Erstellt am 2.1. 2002 um 02:28:18 Uhr von samsara, enthält 6 Texte

zäh
Erstellt am 4.1. 2003 um 17:08:11 Uhr von Rita, enthält 11 Texte

Verlies
Erstellt am 25.10. 2005 um 02:30:10 Uhr von Bäääääh!, enthält 10 Texte

Bedürftigkeit
Erstellt am 29.6. 2006 um 11:20:41 Uhr von Udo, enthält 8 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0088 Sek.