Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 67, davon 67 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 22 positiv bewertete (32,84%)
Durchschnittliche Textlänge 338 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,209 Punkte, 28 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 12.11. 2001 um 20:18:13 Uhr schrieb
Karin über Karneval
Der neuste Text am 10.11. 2020 um 18:23:30 Uhr schrieb
Christine über Karneval
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 28)

am 17.2. 2010 um 00:21:40 Uhr schrieb
keck über Karneval

am 30.10. 2005 um 17:05:28 Uhr schrieb
Kirsten über Karneval

am 25.1. 2005 um 14:55:47 Uhr schrieb
Henner über Karneval

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Karneval«

latüchte schrieb am 8.2. 2002 um 12:37:08 Uhr zu

Karneval

Bewertung: 1 Punkt(e)

Die in den letzten 24
Stunden am
häufigsten über
Suchmaschinen
gefundenen
Stichwörter
(insgesamt 4963)
wichsen (83, 1.67%)
Ballbusting (74, 1.49%)
intimrasur (68, 1.37%)
Klitoris (63, 1.26%)
Votze (62, 1.24%)
Strumpfhose (49, 0.98%)
valentinstag (45, 0.9%)
ficken (43, 0.86%)
Kombination (36, 0.72%)
arschfick (36, 0.72%)



stell Dir vor wir haben Karneval und keiner merkts

sanne schrieb am 21.1. 2002 um 15:02:59 Uhr zu

Karneval

Bewertung: 2 Punkt(e)

Was mich an Karneval abstößt ist das was viele daran mögen; das Konsumieren von einem Übermaß an Alkohol oder, aber meistens und, das Überschreiten von sonst eingehaltenen zwischenmenschlichen Grenzen. Wenn beide es unbedingt wollen, deren Ding. Aber auch Karneval sollte ein Nein ein Nein sein und als solches akzeptiert werden.

Konstantin schrieb am 3.7. 2009 um 21:10:38 Uhr zu

Karneval

Bewertung: 2 Punkt(e)

Ich musste heute außerhalb der normalen Arbeitszeiten arbeiten. War nicht schlimm, denn die Arbeit, die ich machen sollte, war etwas, worauf ich mich freute.

So machte ich mich energiegeladen gegen viertel vor zwölf auf, die Tram zu erreichen. Drinnen traf mich der Schlag: da saßen stehend Karnevalsdeppen, schweigend in die Bierflasche vertieft - und das alles noch bevor die Turmuhr die Zwölfe vom Turmuhr geschlagen hat. Die ältere Dame mit den rot-lackierten Fingernägeln und dem Nerzmantel (»Hach, bin ich hübsch! Ich töte Tiere für meine Kleidung, aber das ist mir egal - ich zahl mit $$$ und deshalb bin ich geil!«) nörgelt an den Kneipenpreisen herum. Wenige Zentimeter weiter rechts steht ein maskiertes Grüppchen von mittellosen, bärtigen Studenten mit bunten Strümpfen und dumm-dreistem Gesichtsausdruck.

Ich bin nicht wirklich dankbar darüber, dass ich heute arbeiten musste. Auf dem Heimweg wieder umgeben von einem Dutzend Karnevalsdeppen.

Eine Kollegin, die diesem Treiben auch nicht allzuviel abgewinnen kann, wurde in der vergangenen Saison sogar verbal bedroht: Sie solle mitfeiern oder aber sich eben aus dem Rheinland »verpissen«.

mcnep schrieb am 11.12. 2006 um 15:35:09 Uhr zu

Karneval

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ein Gutteil der Karnevalslieder bezieht sich auf den beabsichtigten oder stattgehabten Vollzug geschlechtlicher Handlungen mehrheitlich heterosexuellen Charakters. Weitere behandelte Sujets sind die Aufhebung von Klassenschranken im gemeinschaftlichen Alkoholmissbrauch und die gespielte Gleichgult gegenüber pekuniären Angelegenheiten angesichts einer postulierten Verbrüderung unter dem Banner gemeinschaftlicher Erfahrungen.

Mainzer Boy schrieb am 15.2. 2009 um 15:53:45 Uhr zu

Karneval

Bewertung: 1 Punkt(e)

Karneval (auch »Fasching« oder »Fasnacht« je nach Region) ist ein alter Brauch, gefeiert, vor allem im Rheinland und in weiteren Regionen in Deutschland die durch den Katholizismus geprägt sind. Mainz, Köln, Düsseldorf und Bonn sind stolze Bastionen. Im Süden Deutschlands, feiert man die »Fasnet« traditioneller und deutscher. Die »fünfte Jahreszeit« beginnt am 11. November und endet am Aschermittwoch. Der Höhepunkt des »Festes der Verrückten« ist die Woche vom »schmutzigen Donnerstag« bis zum Aschermittwoch. Am Montag Rosen und lange Umzüge durch die Straßen der Städte. Es sind die lustigen Kostüme, Kleider und Masken die traditionelle Rollen repräsentieren und das Feiern ausmachen. Die Tradition geht auf die Gewohnheiten zurück im Winter zu jagen.

Einige zufällige Stichwörter

Frankensteingesicht
Erstellt am 20.3. 2000 um 16:08:31 Uhr von Liamara, enthält 25 Texte

ranziger-Haufen-Teckelscheiße
Erstellt am 10.4. 2003 um 22:45:31 Uhr von Ostfriesenarsch, enthält 13 Texte

Baseball
Erstellt am 17.11. 2005 um 00:48:56 Uhr von mcnep, enthält 7 Texte

Outburn
Erstellt am 28.4. 2003 um 17:56:34 Uhr von biggi, enthält 12 Texte

Schwiegertante
Erstellt am 4.1. 2010 um 17:44:45 Uhr von orschel, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0113 Sek.