Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 372, davon 367 (98,66%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 97 positiv bewertete (26,08%)
Durchschnittliche Textlänge 123 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,118 Punkte, 199 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 23.2. 1999 um 10:05:03 Uhr schrieb
Tanna über jetzt
Der neuste Text am 20.10. 2021 um 07:38:21 Uhr schrieb
Christine über jetzt
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 199)

am 17.12. 2002 um 11:17:25 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über jetzt

am 12.4. 2002 um 16:12:19 Uhr schrieb
biggi über jetzt

am 13.1. 2007 um 23:27:27 Uhr schrieb
Phia über jetzt

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Jetzt«

Micro schrieb am 10.6. 2001 um 00:10:04 Uhr zu

jetzt

Bewertung: 2 Punkt(e)

Was ist wenn jetzt »jetzt« ist? Aber ist »jetzt« nicht eigentlich schon wieder ein anderes »jetzt«, weil »jetzt« ja schon das davorige »jetzt« ist? Aber, wäre jetzt »jetzt«, würde da nicht die Zeit stehenbleiben, weil »jetzt« ja nur ein jetziger Moment ist? Aber daraus muss man ja schliessen das wir ein alle ein anderes jetzt haben... oder? *grübel*

Dings schrieb am 29.9. 2001 um 21:01:22 Uhr zu

jetzt

Bewertung: 2 Punkt(e)

jetzt steht alles in den sternen
die sich mit der Zeit entfernen
jetzt trägt deinen namen
in sich wie einen samen
jetzt gefällt sich im verschwenden
und blüht noch im verenden

N€M0 schrieb am 22.7. 2002 um 16:30:03 Uhr zu

jetzt

Bewertung: 1 Punkt(e)

Jetzt ist nie und nie ist jetzt , denn wenn ich »Jetztsage ist es schon vorhin gewesen und somit vergangen,daraus schließen wir, dass es die Gegenwart nicht gibt.Die Zeit rast mit jeder Nanosekunde von unbekannter Zukunft in gewisse, gewusste und vergessene Vergangenheit und die unendlich kurze, unmessbare Zeit der Gegenwart nennen wir Jetzt. Es gibt kein jetzt, aber Menschen brauchen eines, da sie sonst mit ihrem Leben nicht klar kommen würden.

luCiPHer schrieb am 1.11. 2001 um 22:21:39 Uhr zu

jetzt

Bewertung: 2 Punkt(e)

Das Jetzt ist die einzige Form wahrer Unendlichkeit, da es niemals endet und niemals begann. Alles was Nicht jetzt ist, begann oder endet, allein das jetzt bleibt

XMaster schrieb am 19.4. 2001 um 14:23:34 Uhr zu

jetzt

Bewertung: 2 Punkt(e)

Bitte beantwortet euch diese Fragen kurz selbst bevor ihr die jeweils nächste lest:

1.Aus wieviel Zeit besteht dieser Augenblick?
2.Liegt der Beginn dieser Zeitspanne in der Vergangenheit?
3.Wenn ja: Ist er dann bestandteil dieses Augenblicks?
Wenn nein: wie unterscheidet er sich dann vom ende der Zeitspanne?

Vampyra schrieb am 21.6. 1999 um 00:31:29 Uhr zu

jetzt

Bewertung: 2 Punkt(e)

Das Jetzt ist die einzige Zeit, in der wir zu lieben fähig sind, da was vergangen nur noch der Garten des Gefühls, die Zukunft nur der Spiegel des Wunsches ist. Das Jetzt zu nutzen um im Spiegel das Ich zu sehen, und den Garten betreten zu können, um neu Gepflanztes und keine Grabsteine zu sehen, ist unsere Aufgabe im Jetzt...um zu Sein.

Ober schrieb am 8.12. 1999 um 23:00:13 Uhr zu

jetzt

Bewertung: 2 Punkt(e)

jetzt der Atem des frühen Winters
jetzt der Geruch eines feuchten Hundes
jetzt das quietschende Bett der Nachbarin
jetzt das nervöse Hüsteln der überreizten Braut
jetzt der Handkantenschlag der 16jährigen
jetzt haltet endlich das Maul auf der Straße unten, will schlafen jetztjetzt!

Freund schrieb am 12.9. 2001 um 10:34:46 Uhr zu

jetzt

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ich finde, das alle die in den USA Leute kennen, diesen JETZT und ALLEN eine E-mail oder
einen Brief schreiben sollten, das sie nicht alleine sind und das wir an sie denken. Freundschaft läuft
und muss auf dieser Ebene gelebt werden.
Sie DÜRFEN sich jetzt nicht alleine fühlen, sonst haben wir bald alle ein Problem !!!!!!!!!!!

Sebastian Westermann schrieb am 12.6. 2001 um 17:18:32 Uhr zu

jetzt

Bewertung: 2 Punkt(e)

Es gibt keine Garantie, es gibt nur jetzt oder nie. (Herbert Grönemeyer)

Hase schrieb am 23.6. 2004 um 21:20:16 Uhr zu

jetzt

Bewertung: 1 Punkt(e)

Cannabis-Legalisierung jetzt!

Für die Abschaffung aller finanzbasierten Gesellschaften.

GELD BRAUCHT NIEMAND WIRKLICH! (weder virtuell noch real)

Nur Verbrecher können sich durch die Geldwirtschaft hemmungslos bereichern.

Vorsicht: Sie sind unter uns!

Einige zufällige Stichwörter

Schamhaarfrisur
Erstellt am 7.6. 2001 um 13:23:00 Uhr von Schnatterfurz, enthält 120 Texte

Fontanelle
Erstellt am 2.10. 2005 um 12:29:13 Uhr von mcnep, enthält 4 Texte

Hysterie
Erstellt am 10.2. 2000 um 18:19:06 Uhr von Liamara, enthält 36 Texte

autark
Erstellt am 19.9. 2004 um 11:40:43 Uhr von biggi, enthält 15 Texte

Hessen
Erstellt am 23.9. 1999 um 21:41:12 Uhr von Irrfisch, enthält 70 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0288 Sek.