Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 31, davon 30 (96,77%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 13 positiv bewertete (41,94%)
Durchschnittliche Textlänge 204 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,290 Punkte, 10 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 29.11. 2000 um 11:57:24 Uhr schrieb
hinkelchen über normalerweise
Der neuste Text am 18.1. 2018 um 09:06:23 Uhr schrieb
Christine über normalerweise
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 10)

am 14.4. 2004 um 13:57:17 Uhr schrieb
maze über normalerweise

am 26.9. 2002 um 14:45:31 Uhr schrieb
Voyager über normalerweise

am 5.12. 2009 um 20:56:52 Uhr schrieb
nundenn über normalerweise

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Normalerweise«

Alain schrieb am 20.1. 2004 um 22:34:02 Uhr zu

normalerweise

Bewertung: 3 Punkt(e)

Wenn alles normal ist. Also nicht außergewöhnliches passiert. Also es stehen keine Agenten morgens um 9 vor der Haustür, es wird nicht das Auto von einem Panzer überfahren, die Nachbarin war doch kein Stasi Agentin, der Nachbar hat nicht bei den Anschlägen am 11. September 2001 in den U.S.A. mit geholfen, dein Lehrer ist nicht pädophil, du bekommst kein Geld hinter dir hergeworfen und sich auf die Hauptstraße zu stellen ist immer noch gefährlich.

Manuel schrieb am 19.9. 2017 um 21:42:18 Uhr zu

normalerweise

Bewertung: 2 Punkt(e)

Normalerweise wische ich alle verbleibenden, klebrig-schmierigen Kackreste nach dem Kacken immer sorgfältig aus der Arschspalte. Je nach Konsistenz sind es mal mehr, mal weniger. Manchmal hart und manchmal butterweich. Vor ein paar Wochen musste ich kurz vor Feierabend nochmals auf's Scheißhaus und habe einen richtig fetten, dicken Haufen abgedrückt, der aufgrund des Kantinenessens eher weicher Natur war und wirklich fürchterlich gestunken hat. Leider gab es kein Klopapier mehr, so dass ich mir die diesmal üppig verbliebenen, weichen Kackreste nicht aus der Arschspalte wischen konnte. Da die Zeit drängte, um noch rechtzeitig die Straßenbahn zu erwischen, zog ich einfach die Hosen hoch und beeilte mich, zur Haltestelle zu gelangen. Schon beim Gehen spürte ich, wie sich die weichen Kackreste langsam zwischen die Arschhaut und die inzwischen wohl nicht mehr ganz so blütenweiß-reine Feinrippunterhose verschmierten. Das war ein eklig-weiches Gefühl am ganzen Hintern. Als ich in die Straßenbahn einstieg, machten die Leute alle Platz und der Sitzplatz neben mir blieb frei. Ich muss furchtbar gestunken haben. Mann, war das peinlich!

Aber es ist eine perfekte Methode, die Leute auf Abstand zu halten und in der vollen Bahn einen Sitzplatz zu bekommen. Probiert es selbst aus!

💩

darksoul schrieb am 28.11. 2001 um 17:26:20 Uhr zu

normalerweise

Bewertung: 1 Punkt(e)

normalerweise ist ein ausdruck, den man immer wieder in situationen verwendet, in denen man sich nicht wohlfuehlt, leuten gegenueber, die man beeindrucken moechte aber doch eigentlich nicht mag. normalerweise bin ich nie hier, normalerweise stehe ich immer viel frueher auf.... dieses wort ist einfach praedestiniert fuer eine luege....

Alvar schrieb am 5.3. 2003 um 15:26:22 Uhr zu

normalerweise

Bewertung: 2 Punkt(e)

Normalerweise sollte ich im Augenblick den lieben Leuten da vorne ein paar Sachen zu SQL erzählen.

Nunja, aber stattdessen zeige ich ihnen mal ganz kurz den Assoziations-Blaster. Aber das ist ja auch etwas Bildung ;-)

Einige zufällige Stichwörter

Haltbarkeitsdatum
Erstellt am 20.2. 2004 um 19:40:58 Uhr von Liamara, enthält 8 Texte

Selbstboykott
Erstellt am 6.2. 2003 um 15:59:05 Uhr von Bwana Honolulu, enthält 13 Texte

Telefonschlampe
Erstellt am 20.11. 2009 um 19:25:54 Uhr von Schlonz, enthält 3 Texte

Heimatschutzbehörde
Erstellt am 28.8. 2004 um 00:11:14 Uhr von Das Gift, enthält 7 Texte

starkUnsinn
Erstellt am 3.9. 2002 um 10:04:36 Uhr von der bösartige Nachwuchs, enthält 7 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0100 Sek.