Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 93, davon 91 (97,85%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 33 positiv bewertete (35,48%)
Durchschnittliche Textlänge 184 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,430 Punkte, 35 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 7.4. 1999 um 17:33:21 Uhr schrieb
zx6 über paranoid
Der neuste Text am 18.10. 2021 um 22:05:29 Uhr schrieb
Christine über paranoid
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 35)

am 17.2. 2009 um 20:10:22 Uhr schrieb
Dieter K. über paranoid

am 30.10. 2006 um 09:39:18 Uhr schrieb
biggi über paranoid

am 19.7. 2005 um 12:33:47 Uhr schrieb
Der große DHS über paranoid

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Paranoid«

kriton02 schrieb am 6.10. 2001 um 18:02:04 Uhr zu

paranoid

Bewertung: 5 Punkt(e)

ich habe mir etwas gebaut.mit wenigen handgriffen war es vollbracht:eine mütze aus aluminium.dafür bediente ich mich des im küchenschrank liegenden aluminiumpapiers.den tipp für diese sache erhielt ich von einem befreundeten russen,seines zeichens physiker und schachgenie.mit meinem hut bin ich sicher vor jeder art von gedankenmanipulationsstrahlung,mit welcher die militärs,zumindest besonders ruchlose teile davon,denken und handeln exponierter intellektueller zu manipulieren versucht.ich fühle mich schon wesentlich freier nun.allerdings weiß ich das mich die nachbarin immer noch durch den türspion beobachtet wenn ich den müll zum ascheimer trage

Mäggi schrieb am 7.7. 2001 um 23:50:29 Uhr zu

paranoid

Bewertung: 5 Punkt(e)

manchmal freue ich mich, wenn die paranoia wiederkommt und begrüße sie wie eine alte bekannte. ist das nicht paranoid?

Istesdas schrieb am 28.5. 2001 um 23:30:25 Uhr zu

paranoid

Bewertung: 4 Punkt(e)

Wenn wahrheit subjektiv ist, ist die angst wahr. Ab drei leuten mit dem gleichen bezugssystem sollte anerkennung von minderheiten und nicht diskriminierung gelten. So viel mehr sind es auch nicht, die einstein verstanden haben.

Serial Error schrieb am 25.2. 2001 um 21:45:25 Uhr zu

paranoid

Bewertung: 3 Punkt(e)

wie schon in »23« (Film) gezeigt, ist Paranoidität unter Hackern sehr wohl am Platze und zeigt sich gerechtfertigt.
In vielen anderen Fällen allerdings neigt das Umfeld dazu, übertrieben gewissenhafte Menschen als paranoid zu bezeichnen und diese auszuschließen. Das ist was ein paranoider Mensch will. Jeder Kontakt wäre ein potenzieller Feindkontakt, man verlässt sich nur auf sein engstes Umfeld.
Und soll ich euch was sagen?
Jeder sollte das tun !!! Nirgends kann man sich mehr sicher fühlen, SIE sind überall !!!
Vertraue auf dich selbst, denn das ist am Ende das Einzige, was dir bleibt.

Peace Yo, Serial Error. Can find me at
SerialError@gmx.net

spielkind schrieb am 7.11. 2001 um 12:58:55 Uhr zu

paranoid

Bewertung: 2 Punkt(e)

Ich bin Polaroid-paranoid.
Überall sehe ich Leute mit Polaroid-Kameras und fühle mich durch ihre Sucher beobachtet, abgelichtet auf den Sofortbildern, meine Seele gefangen in chemischen Substanzen auf dem Foto.
Sie verfolgen mich, diese Kameras.
Ich dachte neulich, es wäre eine gute Maßnahme, mir selbst einfach eine zu kaufen, damit sie mich nicht mehr verfolgen müssen, doch es hat nichts gebracht. Statt dessen liegt diese eine nun hier und starrt mich an, als wolle sie sagen: »Noch ein Foto, jetzt sofort, ich will ein Foto von dir machen
Laßt mich doch einfach in Ruhe!

elfboi schrieb am 13.9. 2002 um 00:07:55 Uhr zu

paranoid

Bewertung: 2 Punkt(e)

Interessant an diesen Paranoikern, welche sich Hüte aus Alufolie basteln, ist, daß es manchmal wirklich funktioniert! Das Abschirmen gegen Gedankenlesen habe ich noch nicht ausprobiert, aber mein Mitbewohner Holle ist manchmal ein starker emotionaler Sender, der mir seine Emotionen aufdrängt, ob ich will oder nicht. Ich habe plötzlich merkwürdige Gefühle und weiß nicht, warum das so ist, bis ich merke, daß die von Holle kommen. Sobald ich das merke, kann ich mich mit einem Willensakt dagegen abschirmen, aber manchmal strahlt er derartig stark ab (vor allem dann, wenn er bekifft ist), daß es zu anstrengend ist, ihn draußen zu halten.
Dann setze ich mir eine Mütze aus Alufolie auf, und alles klappt wunderbar. Natürlich komme ich mir dabei ziemlich albern vor, aber gerade die Tatsache, daß es so albern ist, scheint die Wirkung noch zu verstärken.
Wenn Holle auf Pilzen ist, oder vielleicht auch frisch verliebt, dann hilft die Alu-Mütze gar nichts, aber ein gewöhnlicher handelsüblicher Regenschirm ist in so einer Situation einfach perfekt...

Einige zufällige Stichwörter

Holodeck
Erstellt am 24.9. 2003 um 21:32:22 Uhr von mcnep, enthält 12 Texte

nackte-Ärsche-zum-glühen-bringen
Erstellt am 22.1. 2018 um 10:33:00 Uhr von B.B. , enthält 21 Texte

Waage
Erstellt am 10.11. 2000 um 17:43:22 Uhr von hinkelchen, enthält 54 Texte

PaoloPinkel
Erstellt am 15.6. 2003 um 14:58:55 Uhr von kommentarlos, enthält 17 Texte

Kinderkassette
Erstellt am 16.6. 2008 um 19:48:20 Uhr von orschel, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0127 Sek.