Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 43, davon 37 (86,05%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 9 positiv bewertete (20,93%)
Durchschnittliche Textlänge 597 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,488 Punkte, 19 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 14.9. 2002 um 17:10:00 Uhr schrieb
Ugullugu über pullern
Der neuste Text am 11.10. 2020 um 15:31:35 Uhr schrieb
Christine über pullern
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 19)

am 10.8. 2003 um 10:29:16 Uhr schrieb
lex über pullern

am 7.7. 2008 um 23:03:36 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über pullern

am 21.9. 2004 um 20:27:12 Uhr schrieb
grobmotoriker über pullern

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Pullern«

Jana schrieb am 9.11. 2005 um 14:10:04 Uhr zu

pullern

Bewertung: 3 Punkt(e)

Ein früherer Freund von mir hat da unheimlich drauf gestanden. Wir sind im Sommer mit dem Fahrrad in den Wald gefahren und haben uns ausgezogen. Mit ein paar mitgebrachten Stricken band ich ihn dann mit ausgestreckten Armen und Beinen auf dem Rücken liegend zwischen vier Bäumen fest.
Nun konnte ich mit ihm spielen und mich mit gespreizten Beinen auf sein Gesicht setzen. Nachdem er mich mit dem Mund verwöhnt hatte, und das konnte er wirklich gut, ließ ich es einfach laufen. Ich achtete peinlich genau darauf, daß nichts daneben ging. Die Abmachung war, daß er alles schluckt. Nur dann durfte half ich ihm mit Hand und Mund zum Orgasmus. Ansonsten band ich ihn einfach nur los.

Einmal machte ich es umgekehrt. Erst bließ ich ihm einen und dann setzte ich mich auf sein Gesicht zum Pullern. Komischerweise fand er das aber nur eklig. Versteh einer die Männer.

Briefmarke schrieb am 11.7. 2006 um 18:40:38 Uhr zu

pullern

Bewertung: 2 Punkt(e)

Wer ganz dringend auf die Toilette muss, oder auch aufs »stille Örtchen«, der hat es meist eilig. Findet man allerdings kein Klo, dann kann die Sache schon mal in die Hose gehen. Und dieser Zustand ist ja dann wirklich beschissen.
Wenn man einpullert, wird es einem zuerst richtig warm in der Boxer, da der Urin ja bekanntlich Körpertemperatur hat. Einige Leute neigen dazu, diesen Zustand als erregend zu finden. Nach und Nach kühlt der Urin langsam ab, und ein ekliges Gefühl stellt sich ein. Dann verspürt man nur noch den Wunsch endlich die Sachen zu wechseln und sich von den ekligen Gerüchen zu befreien.

Ugullugu schrieb am 14.9. 2002 um 17:10:00 Uhr zu

pullern

Bewertung: 2 Punkt(e)

In Hildesheim steht die St. - Andreaskirche. In ihrem Turm beherbergt dieses durch und durch langweilige Bauwerk das »höchstgelegenste Museum Niedersachsens«. Alle Wetter!
Was nur wenige wissen, ist, daß die St.-Andreaskirche auch eines der höchstgelegensten Klos Niedersachsens, womöglich gar Deutschlands besitzt. Dies ist so, seit vor ungefähr sechs Jahren ein Freund von mir vom höchsten begehbaren Punkt des Turm gepisst hat. Und das nicht etwa an der Außenseite! Nein, er hat vom höchstgelegensten Punkt des Turms - durch den Treppenaufgang - in das etwa zwanzig Meter tiefer gelegene höchstgelegenste Museum Niedersachsens gepullert.
Mist, und »gepullert« muß jetzt auch noch als eigenes Stichwort eingetragen werden. Aber es gibt ja noch viele Pullergeschichten. Ich besitze zum Beispiel die Fähigkeit und mühsam erworbene Fertigkeit, die Worte »Hurni ist doof« in den Schnee zu pinkeln.

Einige zufällige Stichwörter

MetinKaplan
Erstellt am 27.5. 2003 um 22:59:34 Uhr von Kölsch Hännesche, enthält 13 Texte

Zeitdiebstahl
Erstellt am 28.3. 2009 um 18:13:18 Uhr von grande_destructor, enthält 4 Texte

Bohnensacksessel
Erstellt am 17.5. 2000 um 14:06:11 Uhr von Heraklit, enthält 20 Texte

Nächtebuch
Erstellt am 24.1. 2012 um 09:49:08 Uhr von tigerauge, enthält 3 Texte

Moritz
Erstellt am 18.5. 2001 um 11:33:35 Uhr von Jott., enthält 23 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0117 Sek.