Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 48, davon 47 (97,92%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 26 positiv bewertete (54,17%)
Durchschnittliche Textlänge 285 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,938 Punkte, 15 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 3.9. 2001 um 11:12:29 Uhr schrieb
Daniela über Programmierer
Der neuste Text am 29.7. 2019 um 15:32:37 Uhr schrieb
Yadgar über Programmierer
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 15)

am 19.6. 2009 um 01:09:37 Uhr schrieb
Yadgar über Programmierer

am 31.8. 2006 um 00:47:39 Uhr schrieb
sunnixx über Programmierer

am 18.5. 2007 um 13:43:01 Uhr schrieb
Reza über Programmierer

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Programmierer«

coden schrieb am 23.3. 2002 um 22:43:32 Uhr zu

Programmierer

Bewertung: 10 Punkt(e)

Wer tastet sich nachts die Finger klamm?
Es ist der Programmierer mit seinem Programm!
Er tastet und tastet. Er tastet schnell,
im Osten wird der Himmel schon hell.
Sein Haar ist ergraut, seine Hände zittern,
vom unablässigen Kernspeicherfüttern.
Da - aus dem Kernspeicher ertönt ein Geflüster
»Wer poltert in meinem Basisregister?«
Nur ruhig, nur ruhig, ihr lieben Bits,
es ist doch nur ein kleiner Witz.
Mein Meister, mein Meister, sieh mal dort!
Da vorne schleicht sich ein Vorzeichen fort!
Bleib ruhig, bleib ruhig, mein liebes Kind,
ich hole es wieder. Ganz bestimmt.
Mein Meister, mein Meister, hörst du das Grollen?
Die wilden Bits durch den Kernspeicher tollen!
Nur ruhig, nur ruhig, das haben wir gleich,
die sperren wir in den Pufferbereich.
Er tastet und tastet wie besessen,
Scheiße - jetzt hat er das Saven vergessen,
der Programmierer schreit in höchster Qual,
da zuckt durch das Fenster ein Sonnenstrahl.
Der Bildschirm schimmert im Morgenrot,
Das Programm gestorben, der Programmierer TOT!

Panik und die Stadt schrieb am 28.12. 2008 um 21:20:18 Uhr zu

Programmierer

Bewertung: 2 Punkt(e)

Was arbeitet des Nachts,
trotz Donner und Wind?
Es ist der Programmierer,
der schreibt noch geschwind.
Er fasst die Lösung wohl ins Aug' -
Er weiss sie sicher, fehlt sie auch.

Was verzerrt er vor'm Bildschrim so bang das Gesicht?
Sieht er sie etwa immer noch nicht?
Sie liegt vor ihn, klar, mit Meisterschaft und Kron.
Doch will er sie nicht fassen als wär es ein Hohn.

"Du lieber Schreiber kommt zu mir,
gar schönen schlaf verspreche ich dir.
Manch hübsche Blühten, unverdrissen,
sind auf meinen Kissen."

Oh ne, noch die Lösung, sonst ist es vorbei;
Der Herr Chef, der gibt mich sonst Frei.
"Das Geflacker des Bildschrims, ird unschauer wohl sein,
wiegt sanft doch in den Schalf dich schon ein."

Oh Schreiber, oh Tipper finde dich ein,
Morgen wirst du schon Arbeitslos sein!
Doch dann, ganz klar, er sieht es genau,
er tipp's, doch werden ihn die Finger schon rau.

"Komm schon, senk deine müde Gestallt,
beuge dich endlich der höhr'n Gewalt."
Doch dann, schon fasst er es an,
zeigt das er das programieren noch kann.

Das Klapper, der Rausch, er tippt es dahin,
das Programm nimmt Form an, es wird ein Gewinn.
Er will es noch speichern mit Mühe und Not.
Da war noch ein Donnern, die Sicherung ist tot!

coden schrieb am 23.3. 2002 um 22:42:27 Uhr zu

Programmierer

Bewertung: 4 Punkt(e)

Wer tastet sich nachts die Finger klamm?

Es ist der Programmierer mit seinem Programm!
Er tastet und tastet. Er tastet schnell,
im Osten wird der Himmel schon hell.
Sein Haar ist ergraut, seine Hände zittern,
vom unablässigen Kernspeicherfüttern.
Da - aus dem Kernspeicher ertönt ein Geflüster
»Wer poltert in meinem Basisregister?«
Nur ruhig, nur ruhig, ihr lieben Bits,
es ist doch nur ein kleiner Witz.

Mein Meister, mein Meister, sieh mal dort!
Da vorne schleicht sich ein Vorzeichen fort!
Bleib ruhig, bleib ruhig, mein liebes Kind,
ich hole es wieder. Ganz bestimmt.

Mein Meister, mein Meister, hörst du das Grollen?
Die wilden Bits durch den Kernspeicher tollen!
Nur ruhig, nur ruhig, das haben wir gleich,
die sperren wir in den Pufferbereich.

Er tastet und tastet wie besessen,
Scheiße-jetzt hat er das Saven vergessen,
der Programmierer schreit in höchster Qual,
da zuckt durch das Fenster ein Sonnenstrahl.
Der Bildschirm schimmert im Morgenrot,
Das Programm gestorben, der Programmierer TOT!

Gaddhafi schrieb am 3.9. 2001 um 19:01:50 Uhr zu

Programmierer

Bewertung: 2 Punkt(e)

Programmierer haben zur Zeit sehr gute Chancen im kapitalistischen System erfolgreich zu sein. Leider nutzen die meisten diese Chancen wohl auch.

urgs schrieb am 13.9. 2004 um 16:45:32 Uhr zu

Programmierer

Bewertung: 1 Punkt(e)

Man braucht Programmierer, um Computerprogramme herzustellen. Aber: überlässt man das ganze Problem einfach nur dem Programmierer, wird da nichts Gescheites draus.
Als erstes brauchen wir einen, der festlegt, was die Aufgabe ist. Der muss das Sachproblem kennen und verstehen, aber bitte möglichst keine Ahnung vom Programmieren haben.
Dann brauchen wir einen, der die Aufgabe in Teilaufgaben zerlegt, und festlegt, was der Computer machen soll, und was der Nutzer.
Schließlich brauchen wir einen oder mehrere, der/die für jede Teilaufgabe einen Lösungsweg findet.
Jetzt muss wer festlegen, wie die Benutzungsoberfläche auszusehen hat.
So, und jetzt erst kann man damit anfangen, Programmierer ins Team zu holen.

Einige zufällige Stichwörter

Zielscheibe
Erstellt am 24.6. 2003 um 17:02:05 Uhr von CodMetalKing, enthält 11 Texte

Barramundi
Erstellt am 29.8. 2006 um 13:56:00 Uhr von platypus, enthält 4 Texte

Charisma
Erstellt am 14.11. 2000 um 16:21:47 Uhr von Pille, enthält 41 Texte

WeißeHaus
Erstellt am 8.2. 2003 um 13:19:27 Uhr von ARD-Ratgeber, enthält 7 Texte

Rechenaufgabe
Erstellt am 19.10. 2015 um 16:17:52 Uhr von Hapipi, enthält 5 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0132 Sek.