Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 253, davon 233 (92,09%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 76 positiv bewertete (30,04%)
Durchschnittliche Textlänge 167 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,154 Punkte, 106 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 6.1. 2000 um 14:25:04 Uhr schrieb
Walter über a
Der neuste Text am 21.7. 2014 um 22:23:58 Uhr schrieb
Ute über a
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 106)

am 5.5. 2002 um 22:28:43 Uhr schrieb
kahla über a

am 5.4. 2004 um 22:09:29 Uhr schrieb
Psycho über a

am 19.4. 2007 um 17:30:55 Uhr schrieb
Alina über a

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »A«

Ox schrieb am 19.10. 2000 um 18:29:58 Uhr zu

a

Bewertung: 19 Punkt(e)

Auberginen abermals abschrecken.Anschließend abtrocknen,aber auch aufessen.Als Aperitiv : Apfelwein.

Danny schrieb am 11.5. 2000 um 17:00:12 Uhr zu

a

Bewertung: 22 Punkt(e)

Der Arzt steckt Kindern einen abgelutschten Eis-Stil in den Mund und dann müssen sie a sagen.

Der Eis-Stil schmeckt so trocken, daß er fast in die Zunge beißt und er ist aus Holz.

Nach wenigen Sekunden wird der Stil in den Papierkorb geworfen, wo außer anderen Stilen auch zerknüllte Tissue-Tücher rumliegen.

Ich habe als Kind nachgeforscht, warum man a sagen muß und bin ziemlich schnell drauf gekommen, daß es wegen dem Gaumen ist. Damit der nach oben geht und der Arzt besser in den Schlund reinschauen kann.
Da hab ich angefangen zu trainieren, daß ich das Zäpfchen im Hals auch hochhüpfen lassen kann ohne a zu sagen -weil mir das nämlich zu blöd war a zu sagen obwohl ich eigentlich gar nichts sagen wollte.

Das nächste Mal beim Arzt hab ich dann nicht mehr a gesagt sondern nur das Zäpfchen im Hals (wie sagt man eigentlich dazu) nach oben bewegt. Da wollte er gar nicht mehr daß ich a sage.

Seitdem habe ich nie wieder a gesagt, und darauf bin ich stolz.

Euer niemals a sagender Danny

Negro schrieb am 2.8. 2000 um 07:28:31 Uhr zu

a

Bewertung: 30 Punkt(e)

A ist der zweite Buchstabe des Alphabets. NunZilla wird eines Tages den ersten Buchstaben beschreiben. A ist ein hohes Zelt mitten in einer Wüste, in der Nähe zwei Heerlager nach einem Kampf. Das Zelt öffnet sich weit und ein Tisch wird sichtbar. Auf diesem Tisch liegt ein Dokument, das die Anführer beider Heere unterzeichnen werden, einen Vertrag, möglicherweise einen Friedensvertrag. Beide Seiten sind jedenfalls zu etwas Neuem, noch nie dagewesenen entschlossen.

Jordan schrieb am 9.8. 2000 um 20:39:31 Uhr zu

a

Bewertung: 12 Punkt(e)

Viele glauben, A stehe für Anfang. Es gibt etwas noch anfänglicheres, das Aleph. NunZilla wäre die geeignete, um das Aleph zu erklären.

Nadie schrieb am 13.7. 2000 um 17:18:51 Uhr zu

a

Bewertung: 4 Punkt(e)

Könnten Sie in einer Million Jahren von einem menschlichen Geschlecht darauf schließen, wie New York aussah? Könnten Sie die Knochen eines Gorillas von denen eines Menschen unterscheiden und beurteilen, welcher die Atombombe baute und welcher im Zoo Bananen fraß?
(Isaac Asimov)

Wenn ein wahres Genie in die Welt tritt, erkennt Ihr es an den Idioten, die sich dagegen verschwören.
(Jonathan Swift)

Die Magica ist eine große verborgene Weisheit, so die Vernunft eine große, öffentliche Torheit ist.
(Paracelsus)

Alle Wunder am Beginn der Welt geschahen durch das Wort. Und das Wort an dem die Seele sich erfreut, ist die eigentliche Leistung der vernünftigen Seele.
(Francis Bacon)

Wo wir auch hingehen, ein Schatten trottet hinter uns her - und immer einer auf vier Beinen.
(Dr. Clarissa Pinkola Estès)

peanutbutter schrieb am 30.6. 2000 um 08:48:16 Uhr zu

a

Bewertung: 6 Punkt(e)

A. Kammerton der Musik, 440 Hz bzw. 443 Hz für die, die es ganz genau nehmen. Sogar Stimmgabeln können A sagen. Aber auch B?

Heynz Hyrnrysz schrieb am 23.5. 2000 um 08:53:17 Uhr zu

a

Bewertung: 7 Punkt(e)

»A« ein apfelartiger Ton.
Mehr fällt mir dazu nicht ein. Andere Leute mögen mehr Einfälle zu dieser Thematik haben.

unbea schrieb am 14.5. 2000 um 23:15:55 Uhr zu

a

Bewertung: 4 Punkt(e)

A ist eine art lieblingsbuchstabe. und er wäre mir sicherlich böse, wenn ich mich hier komplett über ihn auslasse. ich bitte also um entschuldigung.

Einige zufällige Stichwörter

Schelm
Erstellt am 3.11. 2001 um 13:53:14 Uhr von Urx, enthält 14 Texte

Amywatch
Erstellt am 27.5. 2008 um 22:30:58 Uhr von baumhaus, enthält 4 Texte

Notizklotz
Erstellt am 11.3. 2004 um 17:31:44 Uhr von pars, enthält 5 Texte

Sonnenkinder
Erstellt am 18.4. 2002 um 13:09:16 Uhr von Das Gift, enthält 20 Texte

SprachlosesEntsetzen
Erstellt am 20.4. 2015 um 07:23:08 Uhr von Christine, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0184 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen