Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 7, davon 7 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (57,14%)
Durchschnittliche Textlänge 420 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,143 Punkte, 2 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 31.1. 2005 um 16:49:21 Uhr schrieb
mcnep über Königsallee
Der neuste Text am 6.2. 2009 um 17:27:22 Uhr schrieb
Michel und Bruno und ein Schatten von Batemann über Königsallee
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 2)

am 31.1. 2005 um 16:59:37 Uhr schrieb
Frank Lange über Königsallee

am 1.7. 2008 um 18:22:12 Uhr schrieb
mcnep über Königsallee

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Königsallee«

mcnep schrieb am 31.1. 2005 um 16:49:21 Uhr zu

Königsallee

Bewertung: 4 Punkt(e)

Ein Autofahrer beschädigt beim Einparken versehentlich den vor ihm parkenden Wagen. Es entsteht ein Sachschaden von etwa 400 Euro. Der Autofahrer schaut beim Aussteigen nach, kann keine Beule oder ähnliches am Vordermann finden, tätigt seine Einkäufe und fährt wieder weiter. Den Vorgang hat ein homosexueller Boutiqueverkäufer beobachtet. Nach Rückkehr des Geschädigten hastet er aus seiner Boutique und schildert ihm den Sachverhalt. Die Polizei wird benachrichtigt, die auch zum Abend hin den Unfallverursacher aufsucht und verhört. Es entwickelt sich ein Strafprozeß. Der Schädiger gibt die Angelegenheit in die Hände einer gut beleumdeten Anwältin auf der Düsseldorfer Königsallee. Resultat: Der den Unfall beobachtet habende Zeuge wird zu 100 Euro Strafe wegen Nichterscheinens zu einem anberaumten Gerichtstermin verurteilt. Da es zu einem non liquet–Spruch gekommen ist, trägt der Geschädigte seine Anwaltskosten und die Autoreparatur. Der Verursacher zahlt 1635,88 an seine Anwältin, ohne weitere strafrechtliche Konsequenzen befürchten zu müssen. Die Verfahrenskosten trägt die Staatskasse.

Höflich schrieb am 31.1. 2005 um 17:28:43 Uhr zu

Königsallee

Bewertung: 3 Punkt(e)

Jaja, klar, kenn ich. Da musste ich, was heißt musste, da bin ich drüberflaniert, wo ich meinen Vorsprechtermin an der FH für den Tonmeister hatte, davor und danach, dann links Richtung Hauptbahnhof abgebogen und im Musikalienhandel ein paar Noten gekauft, Trallali, wenn ich damals schon geahnt hätte, daß mich die Welt des Tons und Klangs noch in so manchen Mißmut stürzen würde, ich hätte den Designerpunkern in der Altstadt keine Zigaretten gegeben. Aber das Museum war ganz nett, für einen Teenager, halt so Informellen-Kanon-Kram. Pollockausstellung und so.
Gehst rein, schaust Bilder an, denkst dir: »Aha. Meditative Ruhe und Stille. Sehr schön!«. Naja, Stille is jetzt nich mehr so, aber dafür immer ordentlich brezeln! Eigentlich noch besser!
B-R-E-Z-E-L-N!!!!!!!!!!!
(Yiah!)
(Daß mich auf dem Rückweg die Deutsche Bahn nochmal abgezockt hat, weil ich vergessen hatte mein Ticket vorzuzeigen, steht allerdings auf einem ganz anderen, ganz hässlichem Blatt!!! Elende Zicke!!!)

Baedeker schrieb am 8.8. 2006 um 09:22:15 Uhr zu

Königsallee

Bewertung: 1 Punkt(e)

Verbindungsstraßé zwischen den Klappen am GrafAdolfPlatz (1), Hofgarten (2) und Jan–Wellem–Platz (3).

(1) Der alte Düsseldorfer Witz: Mütterchen in der Straßenbahn: »Ich möchte zum Adolf-Hitler-Platz.« »Gute Frau, der heißt schon lange GrafAdolfPlatz.« »Nee wie schön, hamse den endlich auch geadelt.«
(2) Gleichfalls vom klassizistischen Stararchitekten Weyhe angelegt, vgl. Blasterstichwort 'Hofgarten'.
(3) Die vielleicht legendärste von allen, seit Weihnachten 2004 allerdings geschlossen.

Einige zufällige Stichwörter

hga
Erstellt am 26.12. 2002 um 10:31:05 Uhr von mcnep, enthält 8 Texte

WennReinhardMeyverstichwortetwird
Erstellt am 5.6. 2003 um 00:07:37 Uhr von mcnep, enthält 14 Texte

IchwerdedieseBeiträgenichtbewertensiesindzerkratzt
Erstellt am 22.6. 2004 um 12:48:00 Uhr von Tabakhändler, enthält 10 Texte

Hurzhfakh
Erstellt am 1.10. 2016 um 23:17:04 Uhr von Horkh Vromph, enthält 8 Texte

verschlungen
Erstellt am 28.2. 2002 um 11:57:46 Uhr von Tarzan, enthält 10 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0085 Sek.