Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 7, davon 7 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (57,14%)
Durchschnittliche Textlänge 549 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 3,571 Punkte, 1 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 30.8. 2004 um 16:18:39 Uhr schrieb
LKA Düsseldorf über Münzmulatte
Der neuste Text am 19.8. 2018 um 16:18:39 Uhr schrieb
Christine über Münzmulatte
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 1)

am 19.8. 2018 um 16:18:39 Uhr schrieb
Christine über Münzmulatte

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Münzmulatte«

LKA Düsseldorf schrieb am 30.8. 2004 um 16:18:39 Uhr zu

Münzmulatte

Bewertung: 14 Punkt(e)

Ein Münzmulatte hatte einmal seinen Sonnenstudiopass vergessen. Das war sehr schlimm für ihn. So schlimm, dass er sich an den Straßenrand setzte und bitterlich begann zu weinen. Da kam ein Elektroneger, den Sonnenstudiopass fröhlich schwenkend den Gehweg entlanggeschlendert. Er sah den Münzmulatten sitzen wie er da bitterlich greinte. Das tat ihm fürchterlich leid. So fürchterlich, dass er sich neben dem Münzmulatten niederließ, obwohl er Gehsteigränder als sehr unhygienisch empfand. Er legte seinen Arm um den des Münzmulatten und sagteSei nicht traurig brauner Kerl, sieh mich an. Mein Sonnenstudiopass gestattet zwei Sonnenkindern die ultimative Bräune zu empfangen
Da blickte der verzweifelte Münzmulatte, mit geröteten Augen auf und war geheilt vom Schmerz der Welt. Beide steuerten sie schnurstracks den nächsten Bräunungstempel an. Dort lagen sie solange im künstlichen UV-Strahl bis sie ganz schwarz waren vor Hautkrebsmetastasierungen. Doch störte sie das nicht, denn sie waren schließlich Münzmulatte und Elektroneger.
So ging es denn auch einen Monat später mit ihnen zu Ende, denn Hautkrebs macht keinen Halt vor dem Glück anderer Leute. Hautkrebs tötet in erster Linie. Doch sein wir ehrlich, was tötet nicht?
So wurden sie bestattet ein jeder mit seinem Sonnenstudiopass auf der Brust, denn der Münzmulatte hatte zwischenzeitlich einen neuen bekommen. Ganz für sich allein.

LKA Düsseldorf schrieb am 31.8. 2004 um 13:33:28 Uhr zu

Münzmulatte

Bewertung: 5 Punkt(e)

Einmal fand ein Münzmulatte einen Sonnenstudiopass, der da mitten auf dem Gehsteig lag und ihm sonnengleich entgegenstrahlte. Der Münzmulatte, gar nicht dumm und noch dazu flink wie ein Wiesel, täuschte einen schweren Sturz über seinen linken, großen Zeh vor und geriet so in den Besitz des Sonnenstudiopasses und zweier aufgestoßener ockerbrauner Knie, die nun die Färbung von blutigem Stuhl annahmen. Das störte den zutiefst beglückten Münzmulatten jedoch nicht im geringsten, denn man muss nun wissen, dass einjeder Münzmulatte nur einen Sonnenstudiopass besitzt; er reicht ihm eigentlich ja auch vollkommen aus.
Unser glücklicher Münzmulatte hatte aber derer nun zwei, was vorher noch nie dagewesen ihn mit Verzückung überhäufte, denn ihr habt es sicherlich bereits erraten, Sonnenstudiopässe sind dem Müünzmulatten so heilig, wie dem Inder die Kuh.
Ein Sonnenstudiopass muss aber, so sagt es die goldene Regel der ewigen Bräune, genutzt werden bis der Notarzt kommt. Demzufolge müssen zwei Sonnenstudiopässe genutzt werden bis zwei Notärzte kommen. Vollkommen logisch.
Leider ist das so unwahrscheinlich, wie wie das Auffinden eines Passes für den Bräunungstempel auf offener Straße bei strahlendem Sonnenschein. So schickte sich der Münzmulatte an sein neugewonnenes Glück zu genießen und zwar tagaus, tagein.
Bald schon konnte man ihn nicht mehr von einer Tube Abdeckcreme unterscheiden und kurze Zeit später glich er einer jener schwarzen Katze in einem sehr, sehr dunklen Raum. Und er war sehr glücklich.
Wie ihr aber sicherlich ebenso alle wisst ist der UV-Strahl karzinogener Natur und so wurde aus der schwarzen Katze ein einziges metastasierendes Krebsgeschwür.
Das daraufhin verstarb, denn nur ein Notarzt kam. So endet diese traurige Geschichte mit so glücklichem Hauptdarsteller in einem Grab, was zu erwarten war, denn alles endet dort.

n00b schrieb am 22.3. 2005 um 13:53:01 Uhr zu

Münzmulatte

Bewertung: 3 Punkt(e)

Ein Münzmulatte ist ein Sonnenanbeter des späten 20ten und frühen 21ten Jahrhunderts, der eine Hautfarbe in der Schattierung eines Südeuropäers (oder eines Mulatten/einer Mulattin) durch den Einsatz von Zahlungsmitteln (meist Münzen) in technischen Hilfsmitteln zur Farbangleichung zu erreichen sucht (s.a. Sonnenstudios).

Einige zufällige Stichwörter

Beamtendeutsch
Erstellt am 10.11. 2007 um 19:11:16 Uhr von hiawatha, enthält 5 Texte

gödel-escher-bach
Erstellt am 3.11. 2003 um 18:53:57 Uhr von zengaya, enthält 13 Texte

Rollstuhl
Erstellt am 1.4. 2001 um 23:55:00 Uhr von Richie, enthält 31 Texte

Uploadfilter
Erstellt am 14.3. 2019 um 08:54:09 Uhr von Christine, enthält 21 Texte

humuhumu-nukunuku-a-pua’a
Erstellt am 21.11. 2001 um 19:00:30 Uhr von Frickler, enthält 15 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0103 Sek.