Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 33, davon 33 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 15 positiv bewertete (45,45%)
Durchschnittliche Textlänge 239 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,788 Punkte, 14 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 28.1. 2004 um 14:43:15 Uhr schrieb
toschibar über DerPapstIstTot
Der neuste Text am 12.4. 2010 um 23:11:01 Uhr schrieb
Pferdschaf über DerPapstIstTot
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 14)

am 12.4. 2010 um 23:11:01 Uhr schrieb
Pferdschaf über DerPapstIstTot

am 1.4. 2005 um 11:47:33 Uhr schrieb
mcnep über DerPapstIstTot

am 4.4. 2005 um 01:07:33 Uhr schrieb
Hans*im*Glück über DerPapstIstTot

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »DerPapstIstTot«

Arlene Machiavelli schrieb am 8.4. 2005 um 20:34:38 Uhr zu

DerPapstIstTot

Bewertung: 1 Punkt(e)

Das wirklich komische daran ist ja, dass seine unsterbliche Seele hinterher zum Himmel aufgestiegen ist und vor der Himmelstür Yussuf, den krassen himmlischen Lederjackentürsteher vorgefunden hat. Naja, und Yussuf hat halt gesagt: »Ey, Lan, Altah, wer bischt Du, Altah, ey? Ey, Du kommscht hier nischt chrein, Altah. Verstehscht Du, Altah? Man, Du brauchscht schwarz' Schuhe, Alter, nichscht so weiß' Latschen, Altah, hier Club mit mit Niveau und so, Lan«.

Ich stand ja daneben und ich hab nur! noch! gebrüllt!

Ey, es ging gar nicht, die ganzen himmlischen Heerscharen lagen übereinander vor lauter Lachen, auch die Diplomaten aus der Hölle haben geheult. Karel hat voll dumm aus der Wäsche geguckt, ich bin dann aber zu ihm hingegangen, hab ihn in den Arm genommen (wir haben ihn ja auf der Altersstufe von 39 Jahren reinkarniert, dass machen wir beí Homos immer so, Anweisung von oben) und ihm gesagt, dass alles nur ein SPaß war, so ist das halt mit Neulingen. Tja, und dann haben wir erstmal mächtig einen an der himmlischen Bar gehoben, Pius, Gregor und noch ein paar andere Gauner waren auch da und wir haben Karel dann im Laufe des abends darüber aufgeklärt, dass es nach dem Tod eigentlich ganz easy zugeht, der angebliche »Teufel« mit seine »Hölle« ein abgedrehter Discobesitzer im Himmel ist (er kam später auch noch vorbei), der gerne Leute verarscht und das die Sache mit dem Christentum eigentlich mal nur aus einer Schnapsidee gebohren ist, als Gott, der Teufel und ich, Gabriel, zugekifft bis an die Zinne beschlossen haben, einem gewisen Jesus von Nazareth eine Pappe ins Essen zu schmuggeln ...

tango7 schrieb am 3.10. 2004 um 20:44:49 Uhr zu

DerPapstIstTot

Bewertung: 2 Punkt(e)

nein, nein, noch ist Verlass auf ihn.

denn isses nich schön: gestern wurden die Kanonen gesegnet, und heute wird der Kaiser Karl selig gesprochen.
Wen kratzt es da, dass der Herr für den Einsatz von Giftgas im Weltkrieg I verantwortlich war...!

Ja, auf die ehrenwerte Gesellschaft ist weiter Verlass: denn die wahren Traditionen werden auch heute nicht aufgegeben, in der Mörderischsten aller Kirchen.

Hans*im*Glück schrieb am 4.4. 2005 um 12:25:58 Uhr zu

DerPapstIstTot

Bewertung: 1 Punkt(e)

Einer der Gründe, dass das Verscheiden von J P II. so über den Klee bejammert wird, ist natürlich auch die unbewusste Erleichterung, dass er endlich weg ist.
(Der Mechanismus ist banal: deshalb produziert das Über-Ich Schuldgefühle, und zu deren Besänftigung wird um so mehr »getrauert«.)

Aus den Kommentaren verschiedener deutscher Kardinäle, was sie nun vor allem vom nächsten Papst erwarten, ist das leicht herauszuhören; beinahe ließe sich vermuten, »der Neue« könnte doch sehr viel »reformorientierter« sein als J P II. das gefallen hätte.

Jemand mit so viel Härte & Machtbewusstsein wie J P II. hat zweifellos viele Ohnmachtsgefühle hervor gerufen und eine Menge unbewusste Rachewünsche »hinterlassen«.

Hans*im*Glück schrieb am 10.4. 2005 um 22:12:51 Uhr zu

DerPapstIstTot

Bewertung: 1 Punkt(e)

DerPapstIstTot - und ich bedauere jetzt schon die Leute, die demnächst in irgendeiner nach ihm umbenannten Straße wohnen müssen.

Berlin kann es offenbar gar nicht schnell genug gehen damit - und die CDU versucht prompt mal wieder, die heiß geliebte Karl-Marx-Allee los zu werden. (Die Straße ist allerdings so Scheiße, dass sie wirklich die nehmen sollten.)

Nach Johannes XXIII. wurde übrigens m.W. nie was benannt in Deutschland...

Dabei ist in Berlin mal gerade jede|r Achte rk.

Neuer Papstwahn...

(Obwohl es 1958 bei Pius XII. auch ziemlich viel Hysterie gab, na gut.)

Einige zufällige Stichwörter

Schnappi
Erstellt am 15.1. 2005 um 21:12:58 Uhr von ARD-Ratgeber, enthält 13 Texte

Achsel
Erstellt am 6.5. 2002 um 13:50:10 Uhr von Suse, enthält 15 Texte

Absaugstutzen
Erstellt am 12.9. 2003 um 17:05:23 Uhr von Wenkmann, enthält 4 Texte

Schattenbeherrscher
Erstellt am 17.5. 2002 um 19:49:58 Uhr von VX, enthält 8 Texte

klassenkeile
Erstellt am 23.4. 2002 um 18:11:32 Uhr von sebï4000, enthält 14 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0165 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen