Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 61, davon 60 (98,36%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 27 positiv bewertete (44,26%)
Durchschnittliche Textlänge 399 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,262 Punkte, 21 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 12.3. 1999 um 18:40:57 Uhr schrieb
juli über streit
Der neuste Text am 7.3. 2014 um 22:40:58 Uhr schrieb
joo über streit
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 21)

am 23.12. 2004 um 02:52:19 Uhr schrieb
Peter K. über streit

am 11.9. 2004 um 03:58:03 Uhr schrieb
hias über streit

am 5.7. 2004 um 23:54:48 Uhr schrieb
biggi über streit

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Streit«

micha schrieb am 11.5. 1999 um 18:16:50 Uhr zu

streit

Bewertung: 2 Punkt(e)

Unter Streit versteht man zumeist einen Konflikt zwischen zwei oder mehreren Personen. Dies kann zu verbalen Attacken führen, im schlimmeren Fall aber auch zu körperlicher Gewalt.
Tritt ein Streit in Form von einem politischen Konflikt auf, kann dies zum Krieg führen. Die schlimmste Folge wäre dann ein atomarer Weltkrieg und die Vernichtung alles menschlichen Lebens.
Im Gegensatz zum Streit steht die einheitliche Meinung, der Frieden. Dieser wird schon in der Bibel oft gepriesen, ist aber bisher nicht eingetroffen. Na, ja. Man kann nicht alles haben.
Ein Synonym für Streit ist Zank.
Arne Zank ist der Schlagzeuger von Tocotronic.
Tschüß

Klugscheißer schrieb am 13.5. 2004 um 17:50:48 Uhr zu

streit

Bewertung: 1 Punkt(e)

Nomen=Imperativ-e
Materie <-> Antimaterie
elemetares Zerwürfnis des Seins
Terror ist der Krieg der Armen und
Krieg ist der Terror der Reichen.
Im Flugzeug gibt es während starker Turbulenzen keine Atheisten.
Die Dummheit ist die sonderbarste aller Krankheiten.
Der Kranke leidet niemals unter ihr. Die schmerzhaft leiden, sind die anderen.

toschibar schrieb am 12.4. 2001 um 12:21:53 Uhr zu

streit

Bewertung: 2 Punkt(e)

Streiten kann sehr konstruktiv sein, will aber gelernt sein. Streiten als blödes Anmachen und Vorwürfe vom Stapel lassen finde ich unreif und es schockt nicht. .

rose schrieb am 23.8. 2001 um 13:54:29 Uhr zu

streit

Bewertung: 1 Punkt(e)

streit ist etwas notwendiges. beim streiten merkt man, mit wem man nicht streiten kann. zwanghaft friedliche sind unbestreitbar tot. streit ist ansonsten kreativ, sogar wenn was friedliches dabei rauskömmt. besser aber, es kömmt nix dabei raus, dann kann man weiter streiten.
streit ist das gegenteil von krieg.

win-inni schrieb am 3.11. 2001 um 20:51:56 Uhr zu

streit

Bewertung: 1 Punkt(e)

Steit entsteht meist aus dem wahlzwang zwischen zwei Möglichkeiten - Wo jedoch Beide falsch oder Beide richtig sind!
Stelle dir eine neue Möglichkeit vor in der beide Möglichkeiten falsch sind - Ist dies geschafft stelle dir eine Möglichkeit vor die beide Lösungen zwar vereint aber selbst zu einem ganz anderen Resultat kommt!

Einige zufällige Stichwörter

Experte
Erstellt am 3.3. 2000 um 15:53:45 Uhr von Mathias, enthält 36 Texte

Medizinisch-Psychologische-Untersuchung
Erstellt am 18.6. 2004 um 22:24:19 Uhr von mcnep, enthält 8 Texte

Ich-onanier-in-den-kopflosen-Rumpf-von-Uwe-Seeler
Erstellt am 20.6. 2009 um 15:21:25 Uhr von ARD-Ratgeber, enthält 4 Texte

knatterbug
Erstellt am 14.11. 2002 um 20:44:02 Uhr von viv, enthält 3 Texte

Murphologie
Erstellt am 6.2. 2003 um 12:01:01 Uhr von Bwana Honolulu, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0107 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen