>Info zum Stichwort Einem-Mann-den-nackten-Po-versohlen | >diskutieren | >Permalink 
Nicklaas schrieb am 6.5. 2019 um 02:27:57 Uhr über

Einem-Mann-den-nackten-Po-versohlen

@Ilona

Ich versohle immer seinen blanken Po, weil ich sehen will, was ich tue. Ich würde ihn nie verletzen, aber ich will sehen, dass sein Hinterteil tief rot wird. Und ein paar Striemen hin und wieder sind auch in Ordnung, sie vergehen nach etwa einem Tag wieder.

Mehrmals hat er dabei auch angefangen zu weinen. Sicher zum Teil wegen der Schmerzen, aber hauptsächlich wegen der Schuldgefühle, weil er sich schlecht benommen hatte und ich ihm dafür den Hintern versohlen musste. Er war wie ein verlorener kleiner Junge, der endlich seine Mama gefunden hatte.

Und für mich is es eine großartige Möglichkeit, um meinen Stress und meine Wut abzubauen. Hinterher kann ich ihm verzeihen, ihn in den Arm nehmen und trösten, und die Intimität, die danach folgt, ist weit intensiver als sonst.

Wenn Du glaubst, Deinem Mann könnte eine ordentlichen Tracht Prügel gut tun, dann kann ich Dir nur raten, es einfach mal auszuprobieren. Du wirst überrascht sein, wie viel besser Eure Beziehung danach sein wird!

Die meisten Frauen denken, »Oh, ich könnte das nie tunoder »Mein Mann würde niemals zulassen, dass ich ihn verhaueAber klinischen Studien haben immer wieder gezeigt, dass über 90 % der Männer sich nicht nur Disziplinierung durch ihre Frau fügen, sie begrüßen sie sogar, wenn es in einer liebevollen und konsequenten Art und Weise durchgeführt wird! Wichtig ist, dass jede Verfehlung unmittelbar nach dem Hinternvoll vergeben und vergessen sein muss.


-------
Gibt es dazu wirklich klinische Studien? So wie die von Dr. Marlboro, der an Affen nachgewiesen hat das Rauchen doch n icht gesundheitsschaedlich ist?

Aber intuitiv hat Ilona recht. Es gibt wohl viele Maenner (mich eingeschlossen), die einsehen, dass Frau eben erst mal nicht verzeihen will, sondern zuvor auf des Partners Popo abrechnen will. Man sieht seine Verfehlung auch oft erst im nachhinein deutlich, obwohl sie Rueckblick klar erscheint. Man hat ein diffuses schlechtes Gewissen und merkt dass sie verstimmt ist, aber findet nicht den Weg es zu klaeren. Zum Glueck hat es tuechtige Frauen, die wissen, wo es fehlt. Und man ist froh, wenn abgerechnet ist. Komischerweise bleibt Mann in dieser Hinsicht scheinbar oft ein dummer Junge, auch wenn er andereweitig durchaus umsichtig und vorausschauend handelt.

Sehr wichtig ist, dass wie Ilona schreibt, mit der Zuechtigung der ganze Vorfall abgerechnet ist und sie einem wirklich verzeiht. Aber eben erst, nachdem der Preis bezahlt ist...

Auch muss die Frau wissen, was sie innerhalb seiner Hauekapazitaet (also ohne bleibende Schaeden anzurichten) erreichen kann, und das Ziel wenn noetig in mehreren Schritten erreichen -- geduldig aber zielstrebig. Wenn er nach der Tracht noch bockt, hat sie ihn eher hart als weichgepruegelt. Bei mir war es jedenfalls immer ein Aha-Erlebnis wenn ich danach das Gefuehl hatte, sie verlangt eigentlich nichts, was ich nicht ohnehin von vornherein haette tun sollen. Und ich denke, dieses Gefuehl ist nicht zufaellig sondern Ergebnis einer gut gezielten und durchdachten Erziehungsmassnahme. Dann kann man ihr auch nicht boese sein, obwohl die Tracht an sich naturlich schon demuetigt.


Immerhin nimmt die Haeufigkeit der Interventionen im Laufe der Zeit ab, Mann lernt also doch, nur halt langsam..
Oder sein Po wird mit der Zeit uninteressant.

Nicklaas







   User-Bewertung: -1
Jetzt bist Du gefragt! Entlade Deine Assoziationen zu »Einem-Mann-den-nackten-Po-versohlen« in das Eingabefeld!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Einem-Mann-den-nackten-Po-versohlen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Einem-Mann-den-nackten-Po-versohlen« | Hilfe | Startseite 
0.0066 (0.0048, 0.0013) sek. –– 679848802