Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 133, davon 128 (96,24%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 38 positiv bewertete (28,57%)
Durchschnittliche Textlänge 401 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,353 Punkte, 56 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 17.2. 2000 um 22:01:21 Uhr schrieb
mirko über Freimaurer
Der neuste Text am 19.9. 2022 um 21:31:19 Uhr schrieb
hingerichteter Graf über Freimaurer
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 56)

am 20.11. 2002 um 19:42:57 Uhr schrieb
psychero über Freimaurer

am 13.1. 2004 um 11:43:25 Uhr schrieb
spin über Freimaurer

am 21.11. 2005 um 23:44:21 Uhr schrieb
lotte über Freimaurer

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Freimaurer«

trdl: ein Zitat: schrieb am 10.9. 2002 um 02:12:49 Uhr zu

Freimaurer

Bewertung: 8 Punkt(e)

Die Freimaurer bilden einen Geheimbund. Die Mitgliederlisten werden wie ein Staatsgeheimnis gehütet.


Die Freimaurer wollen die nationalstaatlichen Ordnungen beseitigen und eine Weltregierung einrichten.


Sie haben sich damit als Hoch- und Landesverräter ausgewiesen, die vor keinem Mittelauch nicht dem Mord – zurückschrecken, um ihr Ziel zu erreichen.


Die Mitglieder der Logen werden zu strengstem Schweigen verpflichtet, anderenfalls drakonische Strafen drohen.


Freimaurerei ist eine Ersatzreligion. Die Logenmitglieder sind Atheisten oder Agnostiker.


Freimaurerei ist gleichbedeutend mit Geschäftemacherei. Die Mitglieder versprechen sich gesellschaftliche oder wirtschaftliche Vorteile.


Die meisten Logen sind Männerbünde und nehmen keine Frauen auf. Sie weisen sich damit als antiquiert aus, weil sie die intellektuelle und gesellschaftliche Entwicklung der Frau ignorieren.


Freimaurerei ist Geheimniskrämerei. Eine demokratisch organisierte Gesellschaft braucht keine Geheimbünde.


Freimaurerei ist ein schwärmerisches und schwülstiges Relikt aus alten Zeiten.


Die Lehrsätze der Freimaurerei sind so dürftig, die ethisch-philosophischen Überlegungen so allgemein, dass heute jeder humanitäre Verein eine stabilere Basis anbietet.

Leo vom Schrottplatz schrieb am 12.5. 2001 um 22:59:56 Uhr zu

Freimaurer

Bewertung: 3 Punkt(e)

Dotwin Boykott schrieb am 10.5. 2001 um 01:55:14 Uhr über
DoTwins
Bitte lest den folgenden Text aufmerksam und bis zum Ende durch ! Er enthält wichtige Informationen darüber, wie wir wieder von zwielichtigen Konzernen und korrupten Politikern zum Narren gehalten werden. Wenn Sie Zugang zu einem öffentlichen Kommunikationsmedium haben, veröffentlichen Sie diesen Artikel ungekürzt, nur eine möglichst schnelle Aufklärung der Bevölkerung kann Schlimmeres verhindern.
Seit einigen Tagen sind in ganz Deutschland die sogenannten Dotwins im Umlauf. Die von Pro Sieben, T-D1, McDonald's, Deutsche Bank 24, der BILD-Zeitung und Shell beworbenen Werbeartikel werden unter dem Deckmantel eines Gewinnspiels kostenlos abgegeben. Zur Teilnahme wird der Benutzer aufgefordert, den Dotwin während einer bestimmten Sendung an die Oberfläche seines Fernsehbildschirms zu kleben. Durch das Licht aus der Bildröhre wird ein elektronischer Chip im Innern des Dotwins aktiviert, der von diesem Augenblick bis zum Ende der Sendung Unmengen von Informationen sammelt.

Gesteuert wird der Dotwin von einem CC128-A4 Controller, entwickelt von der Siemens-Tochter Infineon im Auftrag der niederländischen Fernseh-Forschungs-Gruppe »tv miles international«, die sich auf professionelles Kundenprofiling spezialisiert hat. Der Chip ist eine kostengünstiger Nachbau des i440-128, einem amerikanischen Fabrikat, das laut Polizeiangaben von Industriespionen eingesetzt wird. Da der i440-128 in Europa verboten ist, und aus den erwähnten Kostengründen ist die Dotwin Kampagne vermutlich auf den CC128-A4 ausgewichen. Die Stromversorgung wird über sechs Kollektorflächen auf der Unterseite des Dotwins sicher gestellt. Jede der Flächen hat zwei Belichtungs-Öffnungen in der Papphülle. Durch die Energieunterschiede zwischen den beiden Öffnungen wird das Steuersignal für den Controller auswertbar. Auftreffendes rotes Licht wird in elektrische Ladung umgewandelt, der Großteil dient dazu, den Controller zu betreiben, über die Wellensignatur wird der Controller angesteuert.

Dadurch, dass die komplette Software nicht auf dem Chip gespeichert wird, sondern zur Laufzeit durch das Fernsehsignal eingespielt wird stehen die kompletten 128 Kilobyte Speicher des CC128-A4 für die Kundendaten zur Verfügung. Dass nur Pro Sieben solche Signale einspeist ist nicht korrekt, tatsächlich wird das Signal durch die deutsche Telekom, die sich durch ihre Tochter T-D1 an der Unternehmung beteiligt direkt in den Satelliten und Kabelnetzen generiert. Umschalter werden also ebenso abgehört.

Gespeichert wird eine digitale Bildröhrensignatur, aus der man technisch das Modell des Fernsehgerätes ableiten kann. Die Membran auf der Oberseite ist nicht nur eine Schutzabdeckung, sondern ist an drei Stellen mit einem DA-Wandler verbunden. Dadurch wird theoretisch eine Audio-Aufzeichung möglich, was aber aufgrund des geringen Speichers unwahrscheinlich ist.
Wahrscheinlicher ist es, dass anhand der Stimmprofile gespeichert wird, wie viele Personen sich zu welcher Zeit vor dem Fernsehgerät befunden haben.

Besonders schnell zu spüren bekommen Schwarzseher diesen Lauschangriff. Die Adressen der Teilnehmer werden komplett an die GEZ abgetreten, wo ein Abgleich mit der vorhandenen Datenbank erfolgt. Betroffene erhalten schon vier Tage nach dem Absenden des Dotwins amtlichen Besuch. Von einer anderen Datenauswertung sind jedoch alle betroffen: Nicht umsonst sind die aufgeführten Firmen Gesellschafter dieser Aktion, alle sind sie Marktführer oder gehören zu einem marktbeherrschenden Konzern. Die Computer die die Kundendaten mit den Dotwin Daten zusammen auswerten wissen vielleicht bald mehr über uns, als wir selbst.

Wenn dieser Versuch erfolgreich ist, werden wir wohl bald einer ganzen Schwemme von Lausch-Werbegeschenken ausgesetzt sein. Darum rufen wir hiermit zum Boykott der Dotwin-Aktion auf !

Wir müssen die Augen offen halten, denn während die Konzerne mehr und mehr über uns wissen, erhalten wir immer weniger Informationen über deren Geschäfte.

Irgendetwas ist faul in diesem Land !



raymonda schrieb am 11.8. 2000 um 20:37:36 Uhr zu

Freimaurer

Bewertung: 5 Punkt(e)

im rahmen eines bibliotheksprojektes stellte ich fest, daß es sich hierbei wohl um eine gruppierung universalreligiöser männer handeln muß.
im rahmen einiger gespräche mit den kindern entsprechender mitglieder kam ich zu der erkenntnis, daß es sich wohl um eine gruppierung von wohlsituierten herren handeln muß, die einen vorwand brauchen, um einmal in der woche ihrer familie aus dem weg gehen zu können und mirt anderen wohlsituierten herren ein kaffeekränzchen zu halten.

trdl Information schrieb am 10.9. 2002 um 03:00:41 Uhr zu

Freimaurer

Bewertung: 9 Punkt(e)

Laut Freimaurer wollen sie einfach nur sich selbst zu einen besser Menschen machen und für das Gute und Toleranz eintreten.

Sie organiesieren sich in Groß- und Tochter Logen und es gibt ewig viele verschiedene Richtungen der Freimaurerei.

Sie treffen sich regelmäßig, zahlen Beiträge, halten Riten ab und hüten ihr geheimnisse, die nach ihrer Aussage zufolge nur rein Oplitakiv sind und keine weitere Bedeutung haben.

Ihre Arbeit steht z.B. nach dem Leitsatz »Erkenne Dich Selbst« der Mensch im Mittelpunkt von Denken und Handeln

So deklarieren sie sich und davon werden auch einige Mitglieder überzeugt sein. Soweit, so gut.

Aber selbst die meisten Freimaurer ahnen nicht, wie es in wirklichkeit ist.

»Mitglieder der hohen und höchsten Grade, dürfen keinem Bruder, Lehrling, Gesellen oder Meister davon Mitteilung machen, dass sie den Hochgraden angehören. Nicht nur die Lehren und Riten der Schottischen Maurerei, sondern sogar die Namen der Hochgradbrüder bleiben dem Durchschnittsfreimaurer unbekannt...«

Einflußreiche Freimaurer sind auch Mitglieder im Lions - bzw. Rotary Club. Dessen ofiziellen Sinn auch nur eine Fassade ist.

Oft höhrte man schon kritik wie: Illuminaten ! Welltherrscher !

meist klang es nach durchschnittlichen sensationsgeilen, phantasiebegabten, naiven »Esoterikers« oder Sensationsjägers.

Aber bitte, bitte, bitte machen sie sich ihr eigenes OBJEKTIVES Bild !!!

!OB UND WIEVEL WIRKLICH AN DIESER THEORIE DRANN IST, KÖNNEN SIE SELBST HERRAUSFINDEN!

Scheuen sie sich bitte nicht nach SERIÖSEN Berichten im Internet zu suchen !
Verwenden sie hierfür die leider etwas glischeehaft klingenden Schlagwörter:

freimaurer zion satan rotary

Wie die WARHEIT ist, können sie alleine herrausfinden:

Forschen sie im Internet und ihrer Umgebung. Tragen sie dann SERIÖSES Informations Matieral zusammen.

Sie werden sehen, daß es ihnen nicht möglich sein wird, dieses Matieral der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Natürlich brauchen sie dann nicht um ihr Leben zu bangen, aber sie werden sehen, wieviel Einfluß es auf sie geben wird.

Liebe Grüße,
»TRdL«

Gottes Diener schrieb am 7.9. 2002 um 02:44:51 Uhr zu

Freimaurer

Bewertung: 6 Punkt(e)

Wenn die leute wüßten, die meinen zu wissen, wie wenig sie in wirklichkeit wissen...

Entweder du bist nur ein Werkzeug in der Gesellschaft, oder du bist ein Werkzeug für ein Werkzeug der Gesellschaft.

Aber Hand aufs Herz: wer will das so wirklich wissen?

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst erstellt hast.

Aber der liebe Gott ist für alle da

trdl Information schrieb am 10.9. 2002 um 02:54:28 Uhr zu

Freimaurer

Bewertung: 4 Punkt(e)

Laut Freimaurer wollen sie einfach nur sich selbst zu einen besser Menschen machen und für das Gute und Toleranz eintreten.

Sie organiesieren sich in Groß- und Tochter Logen und es gibt ewig viele verschiedene Richtungen der Freimaurerei.

Sie treffen sich regelmäßig, zahlen Beiträge, halten Riten ab und hüten ihr geheimnisse, die nach ihrer Aussage zufolge nur rein Oplitakiv sind und keine weitere Bedeutung haben.

Ihre Arbeit steht z.B. nach dem Leitsatz »Erkenne Dich Selbst« der Mensch im Mittelpunkt von Denken und Handeln

So deklarieren sie sich und davon werden auch einige Mitglieder überzeugt sein. Soweit, so gut.

Aber selbst die meisten Freimaurer ahnen nicht, wie es in wirklichkeit ist.

»Mitglieder der hohen und höchsten Grade, dürfen keinem Bruder, Lehrling, Gesellen oder Meister davon Mitteilung machen, dass sie den Hochgraden angehören. Nicht nur die Lehren und Riten der Schottischen Maurerei, sondern sogar die Namen der Hochgradbrüder bleiben dem Durchschnittsfreimaurer unbekannt...«

Einflußreiche Freimaurer sind auch Mitglieder im Lions - bzw. Rotary Club. Dessen ofiziellen Sinn auch nur eine Fassade ist.

Oft höhrte man schon kritik wie: Illuminaten ! Welltherrscher !

meist klang es nach durchschnittlichen sensationsgeilen, phantasiebegabten, naiven »Esoterikers« oder Sensationsjägers.

Aber bitte, bitte, bitte machen sie sich ihr eigenes OBJEKTIVES Bild !!!

!OB UND WIEVEL WIRKLICH AN DIESER THEORIE DRANN IST, KÖNNEN SIE SELBST HERRAUSFINDEN!

Scheuen sie sich bitte nicht nach SERIÖSEN Berichten im Internet zu suchen !
Verwenden sie hierfür die leider etwas glischeehaft klingenden Schlagwörter:

freimaurer zion satan rotary

Wie die WARHEIT ist, können sie alleine herrausfinden:

Forschen sie im Internet und ihrer Umgebung. Tragen sie dann SERIÖSES Informations Matieral zusammen.

Sie werden sehen, daß es ihnen nicht möglich sein wird, dieses Matieral der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Natürlich brauchen sie dann nicht um ihr Leben zu bangen, aber sie werden sehen, wieviel Einfluß es auf sie geben wird.

Liebe Grüße,
»TRdL«

Einige zufällige Stichwörter

Gruppensex
Erstellt am 23.9. 2000 um 02:50:43 Uhr von wandelndes Lexikon, enthält 93 Texte

gelberbereich
Erstellt am 3.1. 2003 um 05:53:18 Uhr von voice recorder, enthält 337 Texte

Barbie
Erstellt am 24.10. 1999 um 18:25:11 Uhr von Vampyra, enthält 86 Texte

Janina
Erstellt am 16.4. 2000 um 05:09:14 Uhr von Janina, enthält 109 Texte

Picland
Erstellt am 26.6. 2007 um 20:57:59 Uhr von 11eoJ, enthält 21 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0206 Sek.