Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 195, davon 189 (96,92%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 59 positiv bewertete (30,26%)
Durchschnittliche Textlänge 149 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,374 Punkte, 60 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 2.8. 2000 um 07:50:59 Uhr schrieb
Negro über I
Der neuste Text am 11.3. 2019 um 18:51:06 Uhr schrieb
spitzfindig über I
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 60)

am 6.7. 2010 um 14:12:13 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über I

am 25.12. 2009 um 18:39:55 Uhr schrieb
Helga über I

am 6.1. 2007 um 17:01:49 Uhr schrieb
SIna über I

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »I«

Negro schrieb am 2.8. 2000 um 07:50:59 Uhr zu

I

Bewertung: 58 Punkt(e)

I ist ein kleiner Springbrunnen. Das Wasser springt mal höher, mal niedriger senkrecht in die Höhe. Gelegentlich kommt ein Wind auf und es entsteht ein J.

Sib schrieb am 8.9. 2000 um 17:42:03 Uhr zu

I

Bewertung: 25 Punkt(e)

Bled san's, die Engländer. Für I sag'n s' Ei, für Ei sag'n s' Egg, für Eck sag'n s' Corner und für Koana sag'n s' Nobody. A bled Volk, die Engländer.

Lola schrieb am 2.7. 2002 um 23:35:47 Uhr zu

I

Bewertung: 1 Punkt(e)

Unbedachte Schlüsse über die Unterschiede zwischen der deutschen und der englischen Sprache kann man ganz leicht ziehen, wenn man das Lied »Old Mac Donald had a farm« singt:
»I Ei I Ei O« singt der Deutsche. Schon das Schriftbild ist recht platt, beziehungsweise bäuerlich. Aber da weiß man wenigstens, wovon das Lied handelt: »I« der Misthaufen und was legt die Henne? Das »E I E I O« der Engländer ist dagegen auf das Wesentliche reduziert: Vokale lassen sich einfach gut singen und hier geht es um den Spaß an der Sache! Wenn man das Ganze dann betont in die Länge zieht, zeigt sich, dass der Spaß bei den Engländern nicht verloren geht: EE II EE II OO. Die Deutschen werden jetzt kompliziert. Ih, eih, ih, eih, oh oder was? Da hat uns auch die Rechtschreibreform nicht weitergeholfen. Hier zeigt sich, dass wir Deutschen einfach zu kompliziert sind, um dieses Lied richtig fröhlich und ausgelassen singen zu können!

timotheus schrieb am 10.10. 2000 um 18:38:23 Uhr zu

I

Bewertung: 4 Punkt(e)

Als ich jung war, war ich ganz fasziniert davon, daß viele Mädchen ihr i nicht mit einem Punkt, sondern mit einem Herz verzierten.

Ich fand das schön.

Inalein schrieb am 18.8. 2001 um 21:58:17 Uhr zu

I

Bewertung: 1 Punkt(e)

Toller Buchstabe dieses i!
Regt an, darüber nachzudenken, was er uns wirklich bringt:
Nehmen wir an ich ließe ihn jetzt einfach weg, dann würde dieser Text wie folgt lauten lauten:
Toller Buchstabe deses !
Regt an, darüber nachzudenken, was er uns wrklch brngt:
Nehmen wr an ch leße hn jetzt enfach weg, dann würde deser Text we folgt lauten:
TollerBuchstabe deses !
Regt an,...

En Teufelskres! das ganze artet dann n en zemlches Kauderwelsch aus, was aber durchaus sehr lustg sen kann! Ment hr ncht?
Vellecht sollte es tatsächlch aus dem Alphabet gestrchen werden, oder wollt hr etwa behaupten, dass hr desen Text ncht auch so versteht?
Ok, man müsste es schon rgendwe noch mtsprechen, aber wr sprechen doch soweso anders als wr schreben. wr schreben ja ncht (oberer Bespeltext):
Tollär Buchschtabe dises i!
Rekt ann, darübär nachzudänkenn, was är unz wirklich brinkt:
Nemen wir ann ich liße in jetzt einfach weck, dann würde diser Täxt wi follkt lautänn:
Tollär Buchstabe dses !
Rekt ann, darübär nachzudänkenn, was är unz wrklch brnkt:
Nemen wr ann ch lße n jetzt enfach weck,
dann würde dser Täxt w follkt lautänn:
Tollär Buchstabe dses !
Rekt ann,...

Naja, da seht ihr mal:
Auf das i könnte man getrost verzichten, auf den Rest dann aber wohl nicht mehr!

Grundel&Hatz schrieb am 8.11. 2000 um 22:21:51 Uhr zu

I

Bewertung: 1 Punkt(e)

»I bi scho do« ein schwyzertütscher (oder wie immer man dieses in Hauchdeutsch schreibt) Satz aus der Kindergeschichte »der Hase und der Igel« von Trudi Gerster erzählt, die einstals ich noch kindl-ich. Dieser Anwesenheit Satz. Ausserdem der Klang ihrer Stimme. Ich liege im tiefherbstlichen Halbsechsuhrfinstern unter unserem hochbeinigen Radio/Plattenspieler aus den 70ern und höhre immer »I bi scho do«. Sie verstellt ihre Stimme. Oder dann nochetwas tagesaktueller »I am the president«, wobei noch nicht ganz klar ist, wer ihn sprechen wird. Diesen Satz. Die Oertlichkeit hingegen kann man schon ganz dingfesten: USA. Naja.

samskules schrieb am 12.2. 2001 um 23:17:43 Uhr zu

I

Bewertung: 4 Punkt(e)

i ist der kürzeste satz, den die welt je gesehen hat:

ire (lat.) = gehen

i (imperativ von ire) = verpiss dich

Einige zufällige Stichwörter

Punkistan
Erstellt am 26.9. 2006 um 21:33:11 Uhr von wauz, enthält 7 Texte

Ladeninhaber
Erstellt am 28.8. 2017 um 08:40:14 Uhr von Geleehausmeister, enthält 3 Texte

Beckmesser
Erstellt am 31.3. 2005 um 13:29:54 Uhr von eisbär, enthält 7 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0186 Sek.