Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 185, davon 179 (96,76%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 59 positiv bewertete (31,89%)
Durchschnittliche Textlänge 157 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,400 Punkte, 51 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 2.8. 2000 um 07:50:59 Uhr schrieb
Negro über I
Der neuste Text am 7.11. 2015 um 08:45:48 Uhr schrieb
doG über I
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 51)

am 6.9. 2008 um 17:21:11 Uhr schrieb
Bunnys_World_Domination über I

am 11.3. 2006 um 09:26:55 Uhr schrieb
Isabelle über I

am 25.12. 2009 um 18:39:55 Uhr schrieb
Helga über I

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »I«

Negro schrieb am 2.8. 2000 um 07:50:59 Uhr zu

I

Bewertung: 58 Punkt(e)

I ist ein kleiner Springbrunnen. Das Wasser springt mal höher, mal niedriger senkrecht in die Höhe. Gelegentlich kommt ein Wind auf und es entsteht ein J.

Sib schrieb am 8.9. 2000 um 17:42:03 Uhr zu

I

Bewertung: 25 Punkt(e)

Bled san's, die Engländer. Für I sag'n s' Ei, für Ei sag'n s' Egg, für Eck sag'n s' Corner und für Koana sag'n s' Nobody. A bled Volk, die Engländer.

suse schrieb am 18.9. 2000 um 01:08:25 Uhr zu

I

Bewertung: 5 Punkt(e)

Eine Freundin von mir machte in der Grundschule auf das i kein Punkt sondern einen kleinen Kringel. Dafür schlug die Lehrerin sie. Doch sie machte weiter ihre Kringel.

chrmpf schrieb am 18.12. 2000 um 17:59:55 Uhr zu

I

Bewertung: 1 Punkt(e)

ich bin froh, dass ich mir schmerz so schlecht merken kann. ich erleb ihn immer wieder neu und lass mich überraschen, wie er sich diesmal anfühlt. meist kommt er nicht allein. irgendwas andres passiert gleichzeitig. und das hat mindestens genauso viel mit mir zu tun. nicht dass ich unter die feuerläufer gehn will. manchmal ist es mir auch wichtig, dass du weißt, wie es mir geht. aber meistens ist es meins und nur meins. nur die wut lass ich dann raus.

Grundel&Hatz schrieb am 8.11. 2000 um 22:21:51 Uhr zu

I

Bewertung: 1 Punkt(e)

»I bi scho do« ein schwyzertütscher (oder wie immer man dieses in Hauchdeutsch schreibt) Satz aus der Kindergeschichte »der Hase und der Igel« von Trudi Gerster erzählt, die einstals ich noch kindl-ich. Dieser Anwesenheit Satz. Ausserdem der Klang ihrer Stimme. Ich liege im tiefherbstlichen Halbsechsuhrfinstern unter unserem hochbeinigen Radio/Plattenspieler aus den 70ern und höhre immer »I bi scho do«. Sie verstellt ihre Stimme. Oder dann nochetwas tagesaktueller »I am the president«, wobei noch nicht ganz klar ist, wer ihn sprechen wird. Diesen Satz. Die Oertlichkeit hingegen kann man schon ganz dingfesten: USA. Naja.

Ulrike schrieb am 24.8. 2000 um 02:42:08 Uhr zu

I

Bewertung: 5 Punkt(e)

Das »i« ist doch nichts ohne sein Tüpfelchen, oder? Deswegen schreibe ich's besser gleich klein.

jan schrieb am 6.9. 2001 um 12:17:49 Uhr zu

I

Bewertung: 1 Punkt(e)

In...In ist wohl das Gegenteil von out und wenn man der Bildzeitung glauben schenken mag ist es unheimlich »in« Nachts etwas zu trinken neben dem Bett stehen zu haben. Ich persönlich kann mich nicht dran erinnern, wann ich das letzte mal kurz vor dem Verdursten aufgewacht bin und mich gerade noch so in die Küche rollen konnte um einen Schluck wertvolles Wasser meinen ausgetrockneten Rachen runterspülen zu können. Heist das jetzt, dass ich »out« bin, nur weil ich Nachts einfach keinen Durst habe oder bin ich einfach nur nicht ganz so »in« wie alle anderen, die den klugen Rat der Bild befolgen. Handyklingeltöne mit der englischen Nationalhymne sind übrigends MEGAOUT...wenn man der Bild-Zeitung glauben möchte. Ich habe selber noch nie solch einen Klingelton in meiner Nähe vernommen; wahrscheinlich besitzt den sowieso kaum jemand, aber mal nebenbei...bin ich jetzt »in«, weil mein uraltes Handy gar keine anderen Melodien als die paar eingespeicherten nutzen kann oder bin ich nun schon wieder total »out«, weil kleine handliche Handys mit ständig wechselnden Melodien grad in sind? Ich finde, zu sagen etwas sei »in« oder »out« sowieso total »out« (hhmmm...komisch). In diesem Sinne, geht zum nächsten Kiosk oder Supermarkt und findet heraus ob ihr heute eher total »IN« oder vielleicht doch eher gnadenlos »OUT« seid. Viel Spass!

Einige zufällige Stichwörter

StichwortdesTodes
Erstellt am 25.9. 2005 um 12:56:18 Uhr von Packmann, enthält 8 Texte

Mechatroniker
Erstellt am 27.1. 2004 um 23:29:18 Uhr von Wenkmann, enthält 9 Texte

Keton
Erstellt am 11.3. 2002 um 13:28:58 Uhr von biggi, enthält 12 Texte

steinigen
Erstellt am 10.12. 2001 um 17:37:46 Uhr von el_presidente, enthält 12 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0142 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen