Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 21, davon 19 (90,48%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 12 positiv bewertete (57,14%)
Durchschnittliche Textlänge 329 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,095 Punkte, 2 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 21.12. 2002 um 15:05:18 Uhr schrieb
namensindschallundrauch@der-nachtmensch.de über Baumarkt
Der neuste Text am 31.7. 2017 um 19:10:35 Uhr schrieb
huch_wo_ist_das_geschriebene über Baumarkt
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 2)

am 16.6. 2013 um 21:20:48 Uhr schrieb
joo über Baumarkt

am 12.5. 2016 um 23:41:02 Uhr schrieb
gerichteter Graf über Baumarkt

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Baumarkt«

Liamara schrieb am 18.2. 2004 um 11:03:35 Uhr zu

Baumarkt

Bewertung: 2 Punkt(e)

Schöner als ein Baumarkt ist angeblich der Farben-Nagel in ... ähm... Stuttgart-West, glaube ich. So stand es jedenfalls am Samstag in der Zeitung. Dort gibt es alles und noch viel mehr, und der eigentlich sich in Rente befindende Verkäufer - der sich aber seit zwanzig Jahren bestens bei Farben-Nagel auskennt - weiß über alles Bescheid. Das soll dann, der Zeitung zufolge, so funktionieren: Ich suche eine dreiwinklige Verlängerungsstange für die Markisenaufhängung am Rolladengurt, mit drei Muttern und einer Unterlegscheibe, könnte da der Kunde sagen. Also laut Zeitung suchte so etwas keiner, und vermutlich gibts das auch gar nicht. Das war jetzt nur so ein Beispiel. Jedenfalls, der Kunde hätte das schon in fünf Baumärkten vergeblich gesucht, weil nämlich die Verkäufer dort auch gar nicht wissen was Unterlegscheiben, Markisenaufhängungen oder dreiwinklige Stangen sind. Nur so als Beispiel, versteht sich. Und dann im Farben-Nagel springt der Verkäufer auf, hechtet in die verwinkelten Gänge und schnappt in einen halbwegs lesbar beschrifteten Karton und schwupps! hat er das Ding gefunden. Ein Paradies.

Penner schrieb am 21.12. 2002 um 15:17:25 Uhr zu

Baumarkt

Bewertung: 10 Punkt(e)

Vor einem Baumarkt versammeln sich Leute an Glühweinständen. Die Glühweinbuden wurden aus Holzbrettern von den Kassierern in ihrer Freizeit selbst gebaut. An den Buden zeigen sich die Glühweintrinker gegenseitig ihre Bohrmaschinen und Tacker. Danach wird sofort der nächste Glühwein getrunken. Die Anhäufung von Glühweintrinkern vor dem Baumarkt macht den Besuch eines Baumarktes für Frauen unmöglich.

Mäggi schrieb am 31.10. 2003 um 15:27:15 Uhr zu

Baumarkt

Bewertung: 5 Punkt(e)

mit beginn des neuen semesters sind auch die neuen studenten der internationalen studiengänge in der stadt eingetroffen. leute von überall her, die meistens gar kein deutsch können und nur etwas englisch radebrechen. da gibt es schon mal schwierigkeiten, wenn man etwas kaufen will, weder das englische noch das deutsche wort dafür kennt und die verkäuferin die englische umschreibung nicht verstehen kann. so kam ich letztens im drogeriemarkt dazu, wie ein ausländischer student tapentenkleister kaufen wollte, aber mangels verständnis eine tube uhu angeboten bekam. schließlich erklärte ich der verkäuferin, was er will, und dem armen studenten, daß er in ein farbengeschäft oder einen baumarkt gehen müsse. leider ist mir das englische wort für baumarkt auch gänzlich unbekannt, also sagte ich es auf deutsch - kindergarten und blitzkrieg werden ja schließlich auch nicht übersetzt. prompt verstand der arme junge wal-mart, weiß ich, weil er am ausgang auf mich wartete und fragte, wie er denn zu wal-mart käme. hab ich ihm dann beschrieben, schließlich ist da wenigstens ein baumarkt nebendran, das wird er hoffentlich erkennen.
seit diesem denkwürdigen vorfall frage ich alle leute, was denn baumarkt auf englisch heißt. construction market, building market, tool market und hardwareshop stehen schon zur auswahl.
könnte auch so ein dauerbrenner werden wie seinerzeit die frage nach erklärungen für abseitsfalle und differentialsperre.

Figaroh Blutscheitel schrieb am 26.2. 2004 um 19:52:37 Uhr zu

Baumarkt

Bewertung: 3 Punkt(e)

Ich muß mir demnächst mal eine Axt kaufen, im Baumarkt. Und dann werde ich sie immer bei mir tragen, in meinem schwarzen Lederrucksack. An Plätzen wo Menschen sind, zum Beispiel in einem Zug, ja, in einem Zugabteil, das ist gut, da werd ich die Axt dann hervorholen und zärtlich und behutsam meine Finger über die Schneide gleiten lassen. Dabei blicke ich den Anwesenden ausdruckslos in Gesicht. Das könnte interessant werden. Also Notiz: Axt kaufen!

Karlfried schrieb am 24.2. 2008 um 12:42:10 Uhr zu

Baumarkt

Bewertung: 2 Punkt(e)

Im Baumarkt wohnen Neger. Sie bauen sich aus gestohlenen Spanplatten Hütten und schlüpfen dann damit zwischen die Winkel in den Regalen. Neulich hat einer mit einem vergifteten Pfeil nach mir geschossen! Ich musste ihn mit einem kreischend-rasenden Schleifgerät verjagen!

Einige zufällige Stichwörter

bandoneon
Erstellt am 3.9. 2002 um 00:34:59 Uhr von anständiges Mädchen, enthält 8 Texte

Kannibalismus
Erstellt am 17.8. 2000 um 11:50:17 Uhr von Lumpi, enthält 133 Texte

Märchenriegel
Erstellt am 11.10. 2004 um 08:41:30 Uhr von mcnep, enthält 6 Texte

vernetzungsstelle140
Erstellt am 12.4. 2003 um 08:03:56 Uhr von vernetzungsstelle140, enthält 3 Texte

Atombömbchen
Erstellt am 11.12. 2007 um 09:55:14 Uhr von Peter K., enthält 8 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0095 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen