Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 13, davon 13 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 3 positiv bewertete (23,08%)
Durchschnittliche Textlänge 549 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,308 Punkte, 8 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 29.5. 2005 um 01:36:38 Uhr schrieb
Hans*im*Glück über Trainingslager
Der neuste Text am 18.6. 2020 um 08:34:04 Uhr schrieb
Christine über Trainingslager
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 8)

am 7.2. 2006 um 13:22:12 Uhr schrieb
Jana über Trainingslager

am 4.12. 2017 um 15:47:38 Uhr schrieb
Torsten Schäfer über Trainingslager

am 26.6. 2006 um 21:20:37 Uhr schrieb
wuming über Trainingslager

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Trainingslager«

Hans*im*Glück schrieb am 29.5. 2005 um 01:36:38 Uhr zu

Trainingslager

Bewertung: 4 Punkt(e)

Nach Öffnung der Akten sind wir in der Lage und freuen uns, heute einige weitere Blaster-Interna bekanntgeben zu können.

Viele Gerüchte ranken sich ja seit Jahren um die Blaster - Trainingslager, nun stehen endlich Fakten zur Verfügung, und es kann ohne jede Ausschmückung wahrheitsgemäß festgestellt werden:

Das erste zweiwöchige Trainingslager zur Verfeinerung der Blasterfertigkeiten im Frühsommer 1999 (ausgeschrieben für fortgeschrittene Anfänger) musste nach zwei Nervenzusammenbrüchen bereits nach 5 Tagen abgebrochen werden, weil sich heraus stellte, dass von den 5 angereisten Personen drei vollständig blau/gelb - blind waren.

Das zweite Trainingslager, geplant vom 17. Oktober bis 6. November 1999, fand bereits nach 3 Tagen ein verfrühtes Ende, weil von den jetzt sogar 11 erschienenen Interessenten 6 Voll - Legastheniker waren.
Deshalb seien sie ja gekommen, sie wollten noch etwas dazu lernen, erklärten sie frech, als Alvar sie deshalb zur Rede stellte.
Es sei ja nur nach Farbenblindheit gefragt worden in dem 18-seitigen Anmeldeformular, erklärten sie, und nicht nach Legasthenie!

Weitere Trainingslager wurden daraufhin nicht mehr veranstaltet.

Ob das jedoch die richtige Entscheidung war, obwohl menschlich natürlich hoch verständlich, ist bis heute außerordentlich umstritten.

Drei Punkte sind festzuhalten:

1) grübeln Alvar und Liamara immer noch, warum sich für das Blastern gerade die ungeeignetsten Personen interessieren (Liamara wird möglicherweise ihre soziologische Doktorarbeit darüber schreiben, erste Vorarbeiten versprechen allerdings eher depremierende Ergebnisse);

2) hat sich wohl bereits aufgrund dieses wiederholten Trainingslager - Fiaskos bei Dragan sein bis heute immer noch etwas rätselhafter Entschluss zu bilden begonnen, sich von diesem Projekt zurückzuziehen - alle anderen ja letztlich ohnehin nicht recht überzeugenden Erklärungen sind dem gegenüber unglaubwürdig; und

3) ist den bis heute etwa 593.100 Texten doch sehr deutlich anzumerken, dass sie ohne jede Trainingslager - Unterstützung gefertigt werden mussten. (Das ist auch der wahre Hintergrund dieses pausenlosen sehnsüchtigen Aufschreis der sog. Rohrstock - und Lederriemen - Fraktion nach Disziplinierung, wie ein gut geführtes Trainingslager sie eben bieten würde.)

Einen verschwindend kleinen Teil an Aufklärung konnte dankenswerterweise zwar mcnep per e-mail leisten - aber was ist das gegen den ununterbrochenen Strom völlig unbelehrter neuer Assoziationen!

_______________________________________________________

Nun noch einige Informationen über aktuelle Ereignisse:

Die von Acid für den 15. Juli 2005 vorgesehene Vorstellung eines Anmeldeformulars (zweifarbig) für ein neues Trainingslager im Spätherbst d.J. (sechswöchig, für etwa 3600 Teilnehmer, mit Grußwort des Papstes) muss wahrscheinlich auf den 31. August verschoben werden, weil der zugehörige, wiewohl noch nicht fertig gestellte Fragebogen bereits 164 Seiten umfasst und die ehrenamtlichen Korrekturleser diso und Voyager mit starken Übermüdungserscheinungen ein privates Trainingslager (Sanatorium) aufsuchen mussten; außerdem gibt es fundamentale philosophische Dispute über die Breite des inneren Randstreifens.

Skeptiker (zu denen ich allerdings nicht gehöre) befürchten daher schon, dass das nächste Trainingslager doch erst Mitte 2006 stattfinden kann; unter einem guten Stern steht es bisher tatsächlich nicht.

(Von den Überlegungen, bis dahin keine weiteren Assoziationen zuzulassen, wurde trotz gewisser Bedenken vorläufig wieder Abstand genommen, damit wenigstens die Finger-Fertigkeit bis dahin erhalten bleibt.)

Wilde Anmeldungen zum nächsten Trainingslager sind nicht erwünscht; die Teilnahme wird ohnehin nicht in der Reihenfolge der Anmeldungen zugestanden werden.
Für die ohnehin nur noch verschwindend wenigen lohnabhängig beschäftigten Blasterianer wird das Trainingslager nicht als betrieblicher Sonderurlaub geltend gemacht werden können; zur Teilnahme am Trainingslager ist daher die Kündigung des Arbeitsverhältnisses zu empfehlen.

Alles Nähere wird zu gegebener Zeit hier bekanntgegeben.



Kerstin schrieb am 15.3. 2010 um 15:31:52 Uhr zu

Trainingslager

Bewertung: 1 Punkt(e)

Es ist ein Gerücht, daß wir uns im Trainingslager vor Müdigkeit nicht mehr umgezogen haben, sondern gleich in Sportsachen ins Bett gehüpft sind. Wir sind abends in normalen Sachen in die Stadt, ins Kino und essen gegangen.

Einige zufällige Stichwörter

PC-Memme
Erstellt am 13.11. 2002 um 13:33:13 Uhr von Theo Rettich, enthält 9 Texte

Parteiausschluss
Erstellt am 23.11. 2003 um 10:40:41 Uhr von biggi, enthält 11 Texte

Kifferunterhaltungen
Erstellt am 21.4. 2002 um 19:37:45 Uhr von das Bing!, enthält 96 Texte

Adrenalininjektion
Erstellt am 14.12. 2008 um 17:38:08 Uhr von Craig McDermot, enthält 3 Texte

hindurch
Erstellt am 11.8. 2009 um 20:16:57 Uhr von mcnep, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0387 Sek.