Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 518, davon 365 (70,46%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 29 positiv bewertete (5,60%)
Durchschnittliche Textlänge 170 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -1,562 Punkte, 103 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 12.7. 2001 um 18:59:50 Uhr schrieb
Masturbator über Arschficken
Der neuste Text am 5.2. 2019 um 12:51:32 Uhr schrieb
Teo über Arschficken
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 103)

am 18.3. 2007 um 23:07:01 Uhr schrieb
rosettensprenger über Arschficken

am 26.10. 2007 um 21:13:14 Uhr schrieb
gottfried über Arschficken

am 4.7. 2009 um 12:35:14 Uhr schrieb
gerhard über Arschficken

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Arschficken«

Rueganer06 schrieb am 2.10. 2001 um 01:46:44 Uhr zu

Arschficken

Bewertung: 7 Punkt(e)

Arschficken kann anstrengend sein - krieg mal nen Schwanz von 21x6 in nen jungfräulichen Arsch gerammt. Auch mit Gleitgel is das ein Unterfangen, bei dem du ins Schwitzen kommen kannst. Aber schön is dat dann doch, wenn du ihn drin hast und die Eier an die Arschbacken klatschen.

Ulrike schrieb am 11.6. 2004 um 21:44:46 Uhr zu

Arschficken

Bewertung: 4 Punkt(e)

Arschficken kann, wenn der Mann dabei zärtlich genug ist, eine tolle Bereicherung des Sexlebens sein. Richtig einfühlsam in den Po gefickt zu werden, ist wunderschön. Um der Sanftheit, die dabei auch möglich ist, Ausdruck zu geben, möchte ich auch lieber vom Poficken sprechen.

mcnep schrieb am 23.2. 2005 um 08:08:04 Uhr zu

Arschficken

Bewertung: 10 Punkt(e)

Es geht hier doch weniger um arschficken oder nicht arschficken, als um die grundsätzliche Entscheidung, ob man die spontane und ausgesprochen lustvolle Vertierung durch Sexualität auf eine menschenwürdige schriftsprachliche Ebene herüberretten kann. Und daran ist zumindest hier im Blaster noch jeder Spammer gescheitert.

Mrs Marmelade schrieb am 8.11. 2009 um 01:45:14 Uhr zu

Arschficken

Bewertung: 5 Punkt(e)

Meinen ersten Arschfick hatte ich im zarten Alter von 16 Jahren. Ich (w) war damals ziemlich nymphomanisch, weshalb ich es fast täglich mit meinem Freund machte. Aber immer nur normal wurde uns zu langweilig, weshalb wir beschlossen, dass er mich von hinten nahm. Es war zuerst ein merkwürdiges Gefühl, diesen harten Schwanz hinten in mir zu spüren, aber ab einem gewissen Punkt erregte mich das ganze doch. Wir wurden immer wilder und auch dementsprechend lauter. Was wir leider vergessen hatten, war meine Zimmertür abzuschließen. Neben uns war auch mein jüngerer Bruder, zu dem Zeitpunkt 14 Jahre alt, da. Er hörte uns wohl und kam ohne anklopfen ins Zimmer. Er sah, wie mich mein Freund grade von hinten durchnahm, da sah ich, wie sich in seiner Hose etwas regte. Mein Freund und ich waren erschrocken, als er die Tür öffnete. Aber wir machten trotzdem recht unbeirrt weiter. 2 Minuten später stand mein Bruder wieder in der Tür, nackt mit seinem Schwanz in der Hand, den er anfing sich zu wichsen. In der anderen Hand hielt er sein Handy und schien uns zu filmen, was uns nicht beirrte, weiterzumachen, bis ich kam. Er ergoß sich in mir, aber mein Bruder war immer noch nicht gekommen. Er tat mir ein wenig Leid, also sagte ich ihm, er solle herkommen. Dies tat er. Ich nahm seine Hand von seinem Schwanz und blies ihm einen. Meinem eigenen Bruder! Egal, zu der Zeit war ich echt läufig, hätte ich meinen Freund nicht gehabt, hätte ich es womöglch mit jedem getan. Später hat mein Bruder dann auch noch meine Muschi geleckt und wir machten es uns gegenseitig in der Stellung 69. Ein herrliches Gefühl. Seitdem befriedigen wir uns immer gegenseitig, wenn wir uns mal treffen.

Melli schrieb am 18.9. 2006 um 12:21:07 Uhr zu

Arschficken

Bewertung: 3 Punkt(e)

Letze Woche Party. Ich nen suuuupernetten Typen mitgenommen. Als wir so zu Gange sindDu baby, ich würd gern Deinen Arsch ficken!!« IchBist Du noch ganz dicht? Ich kann ja mal Dir in deinen Arsch fickenund wedel mit meinem Dildo rum.
Dreht der sich nicht um und streckt mir seine Rosette entgegen?? Ich das Ding eingecremt und gedrückt.Hat der gejammert. Er wurde aber immer geiler und nach ner Weile tat mir von dem vielen geficke schon der Arm weh und nach ner halben Stund da dachte ich mir: Jetzt hol ich ihm einfach einen runter. Was soll ich Euch sage!!! Der Typ hat bestimmt 2 meter weit gespritzt und dabei geschrien wie am Spiess. Bin jetzt am überlegen ob das wohl jedem Typen so´n Orgasmus bringt, und ob ich´s dann in mein Repertoir aufnehmen soll??
Das war´s zum Thema arschficken1 Tschüüs Melli

Einige zufällige Stichwörter

Wolkenanus
Erstellt am 8.7. 2007 um 20:49:05 Uhr von Scardanelli, enthält 6 Texte

GeradeJetztWoIchPullernGehenWollte
Erstellt am 14.2. 2003 um 17:23:52 Uhr von SchlafWandler, enthält 7 Texte

Pasta
Erstellt am 24.11. 2001 um 20:52:05 Uhr von wauz, enthält 11 Texte

Brandung
Erstellt am 28.9. 2001 um 16:10:10 Uhr von hydraios@gmx.de, enthält 17 Texte

Tizian
Erstellt am 16.9. 2012 um 14:54:23 Uhr von Pferdschaf, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0288 Sek.