Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 184, davon 120 (65,22%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 65 positiv bewertete (35,33%)
Durchschnittliche Textlänge 298 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,147 Punkte, 27 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 11.6. 2000 um 23:15:18 Uhr schrieb
Silke über Achselhaar
Der neuste Text am 25.2. 2015 um 13:59:49 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über Achselhaar
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 27)

am 24.2. 2008 um 20:20:19 Uhr schrieb
wolfhgihlander über Achselhaar

am 11.2. 2012 um 02:35:43 Uhr schrieb
Chris über Achselhaar

am 18.12. 2009 um 13:46:11 Uhr schrieb
drama über Achselhaar

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Achselhaar«

Mylenik schrieb am 4.10. 2003 um 17:39:31 Uhr zu

Achselhaar

Bewertung: 14 Punkt(e)

Lange Zeit habe ich sie immer rasiert. Dann hatte ich einen Freund, der wollte es lieber gewachsen haben. Da habe ich es wachsen lassen, anfänglich war die Versuchung groß es wieder abzurasieren, weil es ständig juckte und kratzte, und man aufpassen mußte, dass man sich nicht wie ein Affee benahm. Aber nach etwa drei Monaten hatte sich meine Haut dran gewöhnt und das Achselhaar ist inzwischen auch weicher geworden. Ausserdem ist es gar nicht so, dass man mehr deo oder Seife braucht, sondern sogar erstaunlicher weise sogar eher weniger Deo. Wundert mich, aber soll mir recht sein. Der Freund ist weg. Die Achselhaare bleiben.

Toby schrieb am 12.1. 2007 um 07:16:41 Uhr zu

Achselhaar

Bewertung: 20 Punkt(e)

...finde ich sexy... jedes Mädchen, jede Frau hat wohl ihr individuelles Achselhaar und solange es nicht übermäßig wuchert, sondern frech und sanft sprießt oder leichte, vorwitzige Stoppeln hervorsprießen... rasieren, vielleicht manchmal, je nach der dazu passenden Kleidung.

Jollo schrieb am 22.5. 2001 um 23:11:13 Uhr zu

Achselhaar

Bewertung: 13 Punkt(e)

ich hatte mal ne Freundin, deren entscheidender erotischer Kick aus ihren schönen, mittelblonden Achselhaaren bestand. Ansonsten sah sie durchaus gut aus, aber die Achselbehaarung war mehr als das Tüpfelchen auf dem i.

niceteen schrieb am 22.1. 2006 um 14:13:48 Uhr zu

Achselhaar

Bewertung: 14 Punkt(e)

Mache meine normalerweise weg, obwohl sie mich nicht stören, ist als Mädchen in meinem Alter wohl so üblich. Jetzt im Winter rasiere ich oft nur wenn mich andere sehen wie beim Schwimmen. Nach den Ferien habe ichs mal vergessen, die Mädels haben ein wenig gelästert, die Jungs offenbar sehr interessiert gekuckt - offenbar gefällts einigen.

Jollo schrieb am 17.10. 2000 um 00:23:50 Uhr zu

Achselhaar

Bewertung: 10 Punkt(e)

Achselhaare gehören nun mal dazu. Da fängt sich der Schweiß drin und läuft nicht die Seite herunter. Achselhaar kann sehr erotisch sein und auch sehr gut dem Aussehen einen schönen Kick geben. Ich finde das sterile Rasieren der achselhaare nicht so toll. Gegen den Geruch gibt es Deoroller, aber auch der kann bei erotischen Gelegenheiten sehr anregend wirken.

Suse schrieb am 26.9. 2000 um 15:55:54 Uhr zu

Achselhaar

Bewertung: 14 Punkt(e)

Manchmal rasier ich sie ab und manchmal lasse ich sie wachsen. Kommt auf meine Stimmung an. Und stinken tut man nur, wenn man sich nicht wäscht, mit und ohne Haare unter den Armen!

Ich kann es nicht verstehen, das man sich vor Achselhaaren ekelt. Sie können sehr gefühls-intensiv und erotisch sein.

Hennes schrieb am 4.11. 2004 um 22:35:38 Uhr zu

Achselhaar

Bewertung: 22 Punkt(e)

Ein hauch von geheimnis umgibt jedes mädchen, bis sie ihre arme hebt und einblicke gewährt...
Stoppeln oder glatt... zarter flaum, dichter busch?
Blond...? ich liebe es!
Jedenfalls beschert mir jeder einblick nen dicken...

Philine schrieb am 3.9. 2007 um 18:36:11 Uhr zu

Achselhaar

Bewertung: 15 Punkt(e)

Ich war 15 und hatte sie mir in den Herbstferien einige Tage nicht rasiert. Auch am ersten Schultag kam ich nicht dazu und am Dienstag, ich weiß es noch, hatten wir Sport und ich trug wie gewohnt mein ärmelfreies Turntup. Als der Sportlehrer Reckturnen ansagte und die ersten eifrigen bereits losliefen um die Pfosten und Stangen aufzubauen, wurde mir leicht mulmig und ich ging kurzerhand in die Umkleide zurück.
Auf dem Gang begegnete mir Christian, der, wie so oft, etwas verspätet war. Ich lächelte ihn an, fand ihn echt süß und er meinte zu mir »alles klar bei dir, ...« ich wurde verlegen und fragte ihn schließlich wie beiläufig, ob er nicht noch ein T-Shirt für mich übrig hätte. Es durfte auch ruhig zu weit sein, denn das wäre mir irgendwie immer noch lieber gewesen, als mit meiner mehrere cm langen Haarpracht, für alle sichtbar durch die ausgestreckten Arme, an der Stange zu turnen.
Er sah mich an, ahnte wohl etwas und nahm mich an den Händen, die er langsam nach oben führte.
Peinlich war es mir, aber wenigstens bekam ich ein Shirt von ihm, auch wenn ich ihm dadurch so etwas wie einen intimen Einblick gewähren »musste«...

Einige zufällige Stichwörter

Beamtensterben
Erstellt am 19.4. 2007 um 19:37:51 Uhr von tootsie, enthält 3 Texte

AbschaffungderFamilie
Erstellt am 5.11. 2002 um 13:07:00 Uhr von Archibald Pustefutzi, enthält 19 Texte

Affentanz
Erstellt am 6.5. 2012 um 20:06:07 Uhr von Pankar, enthält 4 Texte

Umverteilung
Erstellt am 14.1. 2004 um 13:47:23 Uhr von mcnep, enthält 7 Texte

Lord
Erstellt am 3.4. 2005 um 19:00:19 Uhr von mcnep, enthält 5 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0135 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen