Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 100, davon 97 (97,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 30 positiv bewertete (30,00%)
Durchschnittliche Textlänge 215 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,180 Punkte, 48 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 18.10. 1999 um 17:27:38 Uhr schrieb
Sir Q über Sonnenschein
Der neuste Text am 27.3. 2022 um 21:04:18 Uhr schrieb
Yadgar über Sonnenschein
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 48)

am 4.4. 2005 um 00:37:46 Uhr schrieb
mcnep über Sonnenschein

am 20.9. 2005 um 14:53:05 Uhr schrieb
Jana über Sonnenschein

am 22.10. 2010 um 21:11:18 Uhr schrieb
Schreibakteur über Sonnenschein

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Sonnenschein«

starfriend schrieb am 1.2. 2000 um 09:26:13 Uhr zu

Sonnenschein

Bewertung: 5 Punkt(e)

Sonnenschein kommt am besten mit ner Menge Schnee in der Landschaft.

Wenn man dann im Zug sitzt, sieht man nicht nur Schnee, sondern tausende funkelnde Diamanten, die das Licht der Sonne reflektieren und in dir eine Euphorie aufkommen lassen, das es so etwas schönes gibt.

Maus schrieb am 3.3. 2001 um 00:27:34 Uhr zu

Sonnenschein

Bewertung: 1 Punkt(e)

Wer oder was ist mein Sonnenschein...das hab ich mich eine ganze Weile gefragt. Ich traf IHN in der unendlichen Weite des www... und habe mich mit Ihm über Gott und die Welt unterhalten. Im Laufe einer langen Zeit wurden unsere Gespräche, die wir über E-Mail und Telefon abhielten immer persönlicher und vertrauter. Wir kamen uns langsam Stück für Stück näher. Irgendwann kam dann das kribbeln im Bauch dazu. Ich merkte auch an der Art seiner Ausdrucksweise, das es Ihm nicht andere ging. Wir waren aber auch beide irre vorsichtig mit dem was wir gesagt oder auch geschrieben haben. Ich dachte dann immer so bloß nicht zu deutlich werden und habe immer Drumherum geschrieben.Es kam dann wie es kommen musste. Wir schrieben uns das sich da etwas entwickelt hatte , was keiner von uns beiden verstehen konnte, da ja der eine den anderen nicht kannte nur virtuell und von Telefon halt!Es dauerte noch eine Weile bis wir den Mut gefasst hatten und ein Treffen ausgemacht haben. Dann war der Tag X und Er kam..auweia war ich schrecklich aufgeregt.Es klingelte und ich holte noch mal tief Luft bevor ich zur Tür ging. Was mag nun wohl kommen ..Da stand Er nun und wir schauten und das erste mal in die Augen. Ich hab einfach nur gedacht Mist was machste denn nun. Ich habe dann rumgestottert und auch nichts so richtig auf die Rolle bekommen. Er war und ist auch heute noch genauso lieb wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Einfach nur zum lieb haben und zum knuddeln. Er hat die Sonne in mein Herz gebracht und ist deshalb auch mein Sonnenschein, genauso wie Meine Tochter Shenja. Mal schaun was wir noch so alles zusammen erleben...Danke Sonnenschein...

Timo schrieb am 19.1. 2000 um 22:01:15 Uhr zu

Sonnenschein

Bewertung: 4 Punkt(e)

Viele Menschen bezeichnen ihr Gegenstück, also die Gummipuppe oder den Dildo, den sie im Moment Lebensgefährte nennen, als ihren Sonnenschein. Ja, das ist Liebe, werden sie jetzt denken. Richtig, das ist Liebe - wenn nicht sogar wahre Liebe. Wenn die Sonne scheint, fangen dicke Menschen an zu schwitzen, dünne werden durch den Geruch belässtigt. Die Blagen kommen ständig und wollen Geld, was sie dann dem Eismann oder der Eisfrau (ja, wir sind ja emanzipiert) in den Hals stecken. So richtig interessant ist Sonnenschein für Flughafenabtaster, die müssen einem ja bei 149° C im Schatten unter die Achseln greifen. Wenn die das nicht tun, wäre da wenigstens ein Vorteil am Sonnenschein zu sehen ... ich könnte meine Handfeuerwaffe mit ins Flugzeug nehmen. Aber nun zum eigentlichen Sinn. Wer sein Herzblatt als Sonnenschein bezeichnet, hat folkommen Recht. Auf Sonnenschein folgt immer eine Menge Regen. Und wer in Wuppertal lebt, der weiss, was Regen ist. Hier wird man schon mit Gummistiefeln und Regenschirm geboren. Nach der grossen und ewigwährenden Liebe folgt immer eine Zeit der Selbstbefriedigung.

LKA Düsseldorf schrieb am 6.6. 2000 um 19:50:11 Uhr zu

Sonnenschein

Bewertung: 3 Punkt(e)

Wer den Sonnenschein liebt, der weis wovon die Rede ist, wenn er aus dem Fenster schaut. Der Sommer- oder Sonnentag ist der schönste Moment im Leben eines Menschen. In gemäßigten Breitengraden oder breit im Garten lebt es sich unter Einfluß von Sonnenschein am aller, aller glücklichsten. Kaum ein anderer Strahl macht dich so glücklich wie der, der von der Sonne ausgesendet, durch die Atmosphäre gedrungen, auf deinem Gesicht auftrifft. Noch nicht mal der Urinstrahl, der befreiend aus deinem Genitalbereich hervordringt, kann diesem Strahl das Wasser reichen.
Dies sollte man sich zu Herzen nehmen, bevor man sich, an einem schönen Sonnentag, vor den Computer setzt und im Asso-Blaster, seinen geistigen Abfall absondert.
SO wie das mir gerade passiert ist. Eins sollte man aber trotzdem bedenken. Straßenigel sind sich dieser Tatsache absolut bewußt und haben deshalb nie die Notwendigkeit einer technischen Entwicklung in Betrcht gezogen!

Maus schrieb am 3.3. 2001 um 00:28:10 Uhr zu

Sonnenschein

Bewertung: 3 Punkt(e)

Wer oder was ist mein Sonnenschein...das hab ich mich eine ganze Weile gefragt. Ich traf IHN in der unendlichen Weite des www... und habe mich mit Ihm über Gott und die Welt unterhalten. Im Laufe einer langen Zeit wurden unsere Gespräche, die wir über E-Mail und Telefon abhielten immer persönlicher und vertrauter. Wir kamen uns langsam Stück für Stück näher. Irgendwann kam dann das kribbeln im Bauch dazu. Ich merkte auch an der Art seiner Ausdrucksweise, das es Ihm nicht andere ging. Wir waren aber auch beide irre vorsichtig mit dem was wir gesagt oder auch geschrieben haben. Ich dachte dann immer so bloß nicht zu deutlich werden und habe immer Drumherum geschrieben.Es kam dann wie es kommen musste. Wir schrieben uns das sich da etwas entwickelt hatte , was keiner von uns beiden verstehen konnte, da ja der eine den anderen nicht kannte nur virtuell und von Telefon halt!Es dauerte noch eine Weile bis wir den Mut gefasst hatten und ein Treffen ausgemacht haben. Dann war der Tag X und Er kam..auweia war ich schrecklich aufgeregt.Es klingelte und ich holte noch mal tief Luft bevor ich zur Tür ging. Was mag nun wohl kommen ..Da stand Er nun und wir schauten und das erste mal in die Augen. Ich hab einfach nur gedacht Mist was machste denn nun. Ich habe dann rumgestottert und auch nichts so richtig auf die Rolle bekommen. Er war und ist auch heute noch genauso lieb wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Einfach nur zum lieb haben und zum knuddeln. Er hat die Sonne in mein Herz gebracht und ist deshalb auch mein Sonnenschein, genauso wie Meine Tochter Shenja. Mal schaun was wir noch so alles zusammen erleben...Danke Sonnenschein...

Einige zufällige Stichwörter

Abwertungspunkt
Erstellt am 16.11. 2005 um 21:36:04 Uhr von pars, enthält 6 Texte

33
Erstellt am 11.4. 2003 um 16:00:27 Uhr von cloverleave, enthält 15 Texte

bloß
Erstellt am 3.11. 2001 um 21:37:55 Uhr von Gaddhafi, enthält 22 Texte

Banküberfall
Erstellt am 22.10. 2009 um 22:52:55 Uhr von Der Junge von nebenan, enthält 6 Texte

verkneifen
Erstellt am 1.8. 2006 um 01:04:54 Uhr von mcnep, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0362 Sek.