Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 247, davon 242 (97,98%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 96 positiv bewertete (38,87%)
Durchschnittliche Textlänge 174 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,259 Punkte, 98 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 10.6. 1999 um 08:57:23 Uhr schrieb
U3mancer über Fehler
Der neuste Text am 2.9. 2021 um 19:13:58 Uhr schrieb
Christine über Fehler
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 98)

am 13.8. 2002 um 09:46:06 Uhr schrieb
sumpi über Fehler

am 26.9. 2003 um 15:48:49 Uhr schrieb
Torch über Fehler

am 12.5. 2006 um 19:53:21 Uhr schrieb
Ann Christine über Fehler

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Fehler«

biggi schrieb am 28.5. 2001 um 00:48:57 Uhr zu

Fehler

Bewertung: 1 Punkt(e)

hoffentlich nicht schon wieder du! und du bist es wieder. ich verdreh die augen und bin glücklich. versteh einer die welt. kennst du das, die angst zu nerven? die verletzheit im voraus? in dem augenblick, wo ich deine nähe am meisten brauche. und das vonobenherabgezicke, sobald du dich zurückziehst, statt meine nähe auszuhalten. es ist spät. ich werd mich ins bett scheren und still und friedlich einschlafen bis morgen früh. noch ein zwei tränen meiner verletzten eitelkeit sponsern und mich so richtig gern haben. wer wenn nicht ich. ja, das kann ich. hab letztens überlegt wie ER ausschaun müßte, was er haben müßte, was ich nicht habe. hm, die antwort war ziemlich eindeutig: mich. hat er aber nicht. sein pech. aber ich hab mich gleich wieder. spätestens, sobald ich schlafe. gutnacht.

Toby schrieb am 21.4. 2001 um 17:07:23 Uhr zu

Fehler

Bewertung: 2 Punkt(e)

Fehler macht Jeder. Immerzu und immer wieder. Das ist auch nicht weiter schlimm. Wenn man lernt mit den Fehlern umzugehen, sich von ihnen nicht entmutigen zu lassen, zu ihnen zu stehen und dafür zu sorgen, dass sie andere Menschen nicht in stärkerer Weise negativ berühren, als dass unvermeidbar ist. Problematisch ist, dass viele Menschen annehmen, Fehler zu machen sei unglaublich schlimm und geradezu verboten. Irgendwo da wird Alles verkrampft und kompliziert.

Summmmmmmmm schrieb am 25.4. 2001 um 22:44:26 Uhr zu

Fehler

Bewertung: 2 Punkt(e)

Storch zum anderen Storch, durch ein Fester schauend


»Nun, schau dir DAS an. Und wir sollen es nachher wieder gewesen sein

Karla schrieb am 22.3. 2000 um 19:59:29 Uhr zu

Fehler

Bewertung: 3 Punkt(e)

Wenn im Blaster Fehler auftreten, und nicht mal das Blaster-Team weiss warum, dann ist das sicher eine Verschwörung.
Aber von wem? 3Punkt? (die mit der Werbung, aber ich mach keinen Link)

Dragan schrieb am 9.9. 1999 um 01:23:53 Uhr zu

Fehler

Bewertung: 1 Punkt(e)

Wenn der Computer hilflos versucht, dem unbedarften Anwender klarzumachen, was gerade schiefgelaufen ist, mischt sich auf der nicht evakuierten Seite der Bildschirmröhre Wut mit wohlig warmem Überlegenheitsgefühl. Wut natürlich über die verlorene Arbeit und Überlegenheitsgefühl, weil dann mal wieder klar ist, daß die Computer ohne den Mensch wirklich garnichts zustande brächten.

Etnröhegerd schrieb am 11.1. 2001 um 15:20:22 Uhr zu

Fehler

Bewertung: 1 Punkt(e)

Heute ist ein erbarmungslos gleißender, wunderschöner, aufgeweckt auf einen einleuchtender Sonnentag: achtet kurz auf das Datum und ihr werdet finden: dies ist das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen, in doppelter Richtung, diese Stunden sind wie ein in Hoffnung ausgeometrisiertes immanentes Ereignisfeld. Das läßt sich beschreiben, buchstabierend mit Zen-Sationen füllen, ein Spielplatz der Gedanken von den Geschehnissen, die sich nicht, die sich schon lange verlaufen haben. Der Dichter Knarf Rellöm sang einmal: Fehler is King, Halbheit rules!"
So geschieht es, daß der Lebensfaden die Punkte besucht, die in verführt hätten, beinahe, die Kreuzung zurückzeichnet, wo er nur den einen statt der vielen Wege einschlug, die Stunden besucht, in denen er das Steuer hätte herrumreißen könne, die Geschichten erinnert, die hätten sie sich erzählt, in die Wirklichkeit hätten ausufern können, Sätze, die man hätte sagen können die jetzige Sentimentalität wenn auch schon nicht verhindern, jedoch verfeinern, verbessern, aufheben können in ein Ritornell der sich abfeiernder Triumphe eines Spurenlesers der Vervollkommnung.
Doch sonstwer, ich aber schaue mir die Vergabelungen an und finde jetzt jede Abfahrt mit Warnschildern besetzt, jeder Seitenweg ist verstopf mit guten Gründen, jede Abschweifung mit Verschwendung kurzgeschlossen, vor den Ausfahrten in die Freiheit hat jemand Sackgassen-Schilder aufgestellt, und alles Fallenlassen hätte keine Paraglider zur Verfügung gestellt: in den Dschungeln hätte mir die Machete gefehlt.
Wie der Pabst über die Legion abgetriebener Kinder sollte ich dann doch untröstlich sein, im Himmel der Gegenwart die Ungetauften zu versammeln, ihnen fest in die Augen zu schauen, und ohne Mitleid ihnen erklären, daß es für all das, was all das nicht werden konnte gute Gründe gab.
Aber der einzige, dem ich glaube ist dieser Moment: dazusein und auch anderswo dagewesen zu sein, wo ich hätte bestimmt dasselbe gedacht:
Bis wir den nächsten Fehler machen den letzten bedauernd, bis zum nächsten Fehler daran arbeitend, herauszubekommen, was und warum das alles hier Fehler sind. Warscheinlich wird es der letzte sein, dieses Wort hier zu benutzen (es nannte sich Fehler):
Der König ist tot, es lebe der König.

ox schrieb am 30.10. 2000 um 19:32:22 Uhr zu

Fehler

Bewertung: 1 Punkt(e)

Man unterscheidet zwischen zufälligen und systematischen Meßfehlern.Die systematischen treten unter gleichen Meßbedingungen immer mit derselben Größe und demselben Vorzeichen auf.Man kann also auf das richtige Ergebnis schließen, indem man den systematischen Meßfehler von dem Meßwert abzieht bzw. dazuaddiert.
Zufällige oder stochastische Meßfehler sind nicht vorhersehbar.Das heißt,daß sowohl das Vorzeichen als auch der Wert einer Meßgröße schwankt.Die Behandlung dieser Fehler ist kompliziert und würde den Rahmen des Blasters sprengen.Es sei jedoch auf spezifische Literatur verwiesen:
»Elektronische Meßtechnik« von Wolfgang Schmusch,erschienen im Vogelverlag.

Bwana Honolulu schrieb am 31.3. 2003 um 12:37:40 Uhr zu

Fehler

Bewertung: 3 Punkt(e)

GW-BUSH.EXE verusrsachte eine gemeine Völkerrechtsverletzung in Modul UN.DLL an Adresse 4972:616B. Die aktuelle Anwendung wird beschossen.

Nightbird schrieb am 21.12. 1999 um 23:39:44 Uhr zu

Fehler

Bewertung: 3 Punkt(e)

»Wie lange wirst du uns immer die gleichen Vorwürfe machen
»Solange wie ihr immer dieselben Fehler macht

Tanna schrieb am 20.9. 1999 um 16:05:42 Uhr zu

Fehler

Bewertung: 1 Punkt(e)

Bald ist es ein Fehler, »daß« statt »dass« zu schreiben. Aber ich werde diesen Fehler mit großer Überzeugung machen. was interessiert mich die neueRechtschreibung!

Einige zufällige Stichwörter

Eisenhut
Erstellt am 26.9. 2007 um 20:55:34 Uhr von mcnep, enthält 4 Texte

Markengrabbing
Erstellt am 14.9. 1999 um 00:13:30 Uhr von Alvar, enthält 16 Texte

Analog-Popper
Erstellt am 5.9. 1999 um 01:40:07 Uhr von Dragan, enthält 34 Texte

Leckerbäcker
Erstellt am 25.11. 2017 um 19:16:09 Uhr von Christine, enthält 2 Texte

Vorgehensweise
Erstellt am 1.5. 2006 um 11:43:02 Uhr von pi, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0330 Sek.