>Info zum Stichwort Batscher | >diskutieren | >Permalink 
Jutta schrieb am 25.11. 2021 um 12:13:18 Uhr über

Batscher

So jetzt kocht mein Mädchen mach mir nen Kaffee Freulein, setzte rotzend plärrend den Kaffee auf er schaute mir zu wie meine Schürze rauf und runter rutschte beim reiben, na was meinst die Nachbarin Bachmann hat eine Prachtausgabe von Arsch soll ich die hier vor euch durchlassen, ja Sir plärrte ich die hats nötig wie wir zwei, er stand auf ging aus der Wohnung jetzt wird es gleich richtig Dresche geben schwirrte es durch mein Kopf merkte das ich feucht wurde. Stellte den Kaffee auf den Tisch kochte weiter nach zehn Minuten hörte ich die Nachbarin im Hausflur, nein nein bitte nicht noch mehr Streich da klatschte es auch schon, im Hausflur hallt es laut wenn es da hinten drauf bekommst, die Wohnungstür flog mit einem Knall zu er kam mit ihr in die Küche die hatte immer noch die schwarze Nylonschürze an. So Freulein Bachmann dein Prachtstück schreit ja förmlich nach Streich kriegen, der kleine lag ja noch auf dem Tisch den nahm er klemmte die untern Arm, oh nein bitte nicht schon pfitzte es durch die Schürze kläglicher Gesang ertönte der Arsch wurde geklopft. Phillip zog voll durch die Schürze flog die plärrte Rotz&Wasser beim Dresche kriegen geil wie es patschte auf dem strammen Hintern, knöpf die Schürze auf kam es die wurstelte an den Knöpfen hatte drei Knöpfe auf hing sofort unterm Arm der volle mit Bügeln unterstützte BH quoll raus, die mächtigen Brüste schwappten im Galopp der klopfte ihr das Prachtstück nach Strich&Faden, nahm die dicken Brüste abwechselnd in die Hand fest geknetet die Dinger und den Arsch gedroschen was hat die geschrien. Übern Tisch Freulein Bachmann aber schnell, Rotz&Wasser plärrend beugte die sich über den Tisch er zog die Schürze über den Hintern holte den Gürtel aus der Hose, jetzt gabs Senge in ihrer schwarzen Miederhose es knallte herrlich der Gürtel klatschte zog richtig durch die hüpfte am Tisch, die Brüste platschten auf die Tischplatte die kreischte vielleicht. Gisela kam immer noch heulend in die Küche sah gebannt zu den Lederarsch in den Händen, oh ja das braucht die Madame Sir, der lederte den Miederhosenarsch kräftig weiter der hing der Rotz bis zur Tischplatte runter. Gisela zieh der Frau Bachmann die Miederhose ab, die zog die Hose runter ein bunter Zellulitisarsch kam zum Vorschein der wurde noch bunter Phillip nahm den Batscher, das Geschrei war unbeschreiblich der klopfte das nackte Prachtstück die wand sich überm Tisch der Arsch wurde blau lila. Phillip holte sein Rohr aus der Hose, willst ihn haben Freulein Bachmann schon steckte der drinnen er knallte die Alte überm Tisch mit wuchtigen Schlägen auf den Arsch, die plärrte nur hielt aber still lies sich kräftig nehmen. Phillip lies ab auf dem kunterbunten Prachtstück das Rohr in die Hose Gisela durfte die Miederhose wieder übern Arsch hochziehen die Schürze runter, den Tröster Gisela den holte meine Schwester gleich legte den auf den Tisch, Frau Bachmann sah den und jetzt war betteln angesagt, oh Gott nein bitte bitte nicht den Tröster nein nicht schon zischte es mit einem mords Aufschrei, ja Freulein das tut deim dicken Arsch gut Phillip zog voll durch zwanzig an der Zahl die brüllte was die Stimme hergab, tanzte durch die Küche die Brüste schwappten herrlich der Rotz klebte auf der Schürze. So Freulein Bachmann jetzt gehst du dich ordentlich kleiden dann erscheint das Freulein hier, die lief brüllend aus der Wohnung wir setzten uns zum Essen was heißt sitzen das war höllisch, beide Wohnungstüren offen hörte man den alten seine Frau schimpfen, zieh ruhig dein blauen Rock an der sitzt am besten da wirds dann auch richtig gut durchziehen Freulein, und Strümpfe gefälligst das dein Erzieher auch was davon hat komm da her, nein Schatz nein da hats geknallt mein lieber scholli die hat gleich von ihm Streich gekriegt, mach dich fertig jetzt und geh da rüber wenn wieder kommst kannst was erleben Freulein. Man hörte die schnäuzte sich die Nase es klakte auf dem Steinboden die hatte hohe Hacken an, die Wohnungstür ging zu da stand sie in Bluse und Rock in hohen Hacken in der Küche plärrte vor sich hin, oh schön siehst aus Freulein Bachmann lass mal sehen was unterm Rock trägst. Die zog den Rock über den Hintern wow Strapse und Strümpfe mit String für über sechzig sah das toll aus, die mächtigen Brüste sprengten fast die Bluse die schämte sich in Grund und Boden, durfte in die Ecke stehen bis wir fertig waren mit essen rieb ihr kunterbuntes Sitzfleisch plärrte unentwegt. So das Freulein her zu mir, die kam langsam aus der Ecke Gisela verschwand ins Bad ich räumte den Tisch ab, sofort gings in Phillips Lieblingsstellung ihr Rock spannte grandios die wehrte sich nicht mal dann fings an zu knallen aber satt knallte es jetzt, sofort hing der Rotz wieder die blanken Zellulitisbollen unterm Rock tanzten Polka was hat er den Arsch gewichst besser gehts nicht.


   User-Bewertung: /
Findest Du »Batscher« gut oder schlecht? Sag dem Blaster warum! Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Batscher«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Batscher« | Hilfe | Startseite 
0.0235 (0.0201, 0.0028) sek. –– 741700411