Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 168, davon 167 (99,40%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 37 positiv bewertete (22,02%)
Durchschnittliche Textlänge 313 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,250 Punkte, 97 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 18.3. 2000 um 00:04:09 Uhr schrieb
Tanna über Bild
Der neuste Text am 3.11. 2019 um 08:47:08 Uhr schrieb
Christine über Bild
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 97)

am 28.3. 2003 um 20:42:39 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über Bild

am 27.10. 2006 um 05:13:58 Uhr schrieb
koo über Bild

am 3.3. 2003 um 00:56:27 Uhr schrieb
Loving über Bild

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Bild«

Höflichkeitsliga schrieb am 10.1. 2003 um 01:58:28 Uhr zu

Bild

Bewertung: 5 Punkt(e)

Stundenlang kann man über das Bild reden. Naja, nicht reden, aber überlegen, und aufschreiben, die Sachen die man im Kopf hat ordnen, zurechtlegen und verwenden. Obacht: Kunstwissenschaft meine Herren, muss natürlich in erster Linie auch immer Bildwissenschaft sein, und darf sich dem trivialen nicht verschließen, nein im Gegenteil, muss sich gerade darauf konzentrieren, wenn sie den Anschluss nicht schon wieder verlieren will, diese jüngste aller eigenständigen Geisteswissenschaftlichen Disziplinen. So hallt es durch den Saal. Mir gehen ins Museum, und sehen: den Bischof von... Ja von? Die heilige... ja welche Heilige?? Das hier, die Salbung Jesu, die Marien, Maria Magdalena, und Kumpelinen, ES MUSS IMMER KLARHEIT HERRSCHEN, SOWOHL IM BEGRIFF ALS AUCH IN DER LEBENSFÜHRUNG, WO SCHON KEINE MÖGLICHKEIT DER GESTALTUNG DA IST, DA SOLLTE WENIGSTENS MÖGLICHKEIT DER ANALYSE VORHANDEN SEIN! Analyse ist wichtig meine Herren, es gibt nichts wichtigeres, Fragen sie den Geheimdienst, das Auswärtige Amt, wen immer. (Wir werden uns jetzt nur noch Konservativ kleiden, wir haben uns schon feine Schuhe und einen Schal gekauft, Kleidung macht wohl keine Leute, aber sie Verhindert oft das schlimmste...). Gräfin von ..., habe die Ehre, ob sie wohl, wir könnten bestimmt sehr schön konversieren, oh wie ihre Arme dünn sind, man sieht schon in jungen Jahren die Venen, aber das passt zu unserer römischen Nase, sie wissen wir entstammen aus der Kreuzung der Linien der Julier mit den Nachfahren Flavius Josephus, die unbemerkt Jahrhunderte nach Christus von statten ging. Sie wissen, in Mainz, da waren viele Römer. Oh je, wissen sie, man sieht es ihnen an daß sie unglücklich sind, aber da kann man sicher etwas tun, meinen sie nicht?

Nicole schrieb am 13.9. 2000 um 07:05:51 Uhr zu

Bild

Bewertung: 3 Punkt(e)

Bild ist eine Zeitung die nicht so ganz nah an der Wahrheit schreibt. Das Blatt hat sich aber gemausert: Vom bürgerlich-konservativen Kampf und Hetzblatt zu ner Boulevard-Zeitung, in der auch namhaftere Leute mal schreiben. Meiner Meinung entspricht das Blatt nicht sonderlich - ich finde den Stil widerlich. Die Morgenpost (Hamburg) ist schon schlecht genug...

tabasco schrieb am 6.5. 2000 um 20:20:38 Uhr zu

Bild

Bewertung: 4 Punkt(e)

Kommt ein Mann in die Apotheke und möchte fünf Gramm Arsen.
»Haben Sie ein Rezept dafür
»Nein, aber ein Foto von meiner Frau...«

Tanna schrieb am 18.3. 2000 um 00:04:09 Uhr zu

Bild

Bewertung: 3 Punkt(e)

Man macht sich mit der Zeit ein Bild der anderen Blaster-User.
Stimmt mein Bild von dir? Stimmt dein Bild von mir?
Wenn ich die Assoziationen zu »Tanna« lese, erkenne ich mich jedenfalls nicht immer wieder....

Raspe schrieb am 6.8. 2000 um 20:59:45 Uhr zu

Bild

Bewertung: 2 Punkt(e)

Fünf Wochen vor der Entführung Schleyers und der Ermordung seiner Begleiter war der Arbeitgeberpräsident in die Kategorie der am meisten gefährdeten Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft eingruppiert worden. Am 4. August 1977 lautete eine Schlagzeile der Bild-Zeitung: »Schleyer soll der Nächste sein

blubb schrieb am 14.11. 2000 um 18:49:13 Uhr zu

Bild

Bewertung: 5 Punkt(e)

die Zeitung hat ca. 5 Millionen Auflage und ist damit Deutschlands meistverkaufte Tageszeitung. Das ist bekannt und nicht weiter überraschend. Was aber interessant ist, ist, daß auf dem zweiten Platz die Süddeutsche Zeitung mit rund 400.000 liegt. Das macht dann immerhin ca. 1200 % Unterschied.

Einige zufällige Stichwörter

Ehemann
Erstellt am 22.3. 2002 um 07:29:58 Uhr von martin, enthält 22 Texte

porn
Erstellt am 11.2. 2006 um 16:50:07 Uhr von Bettina Beispiel, enthält 23 Texte

Ismael
Erstellt am 10.4. 2000 um 15:26:41 Uhr von Björn, enthält 16 Texte

umficken
Erstellt am 18.8. 2001 um 17:24:58 Uhr von Mcnep, enthält 34 Texte

Kalfakter
Erstellt am 18.2. 2005 um 13:47:50 Uhr von Jupp-Pitter, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0159 Sek.