Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 36, davon 36 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 18 positiv bewertete (50,00%)
Durchschnittliche Textlänge 1147 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,611 Punkte, 12 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 3.12. 2000 um 07:39:37 Uhr schrieb
Dortessa über Käfer
Der neuste Text am 29.12. 2023 um 09:56:38 Uhr schrieb
gerhard über Käfer
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 12)

am 12.2. 2003 um 18:40:51 Uhr schrieb
the ideal crash über Käfer

am 9.6. 2002 um 21:07:29 Uhr schrieb
Karl über Käfer

am 17.6. 2003 um 23:14:33 Uhr schrieb
Was ist los in der Welt? über Käfer

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Käfer«

Mcnep schrieb am 26.12. 2000 um 14:21:10 Uhr zu

Käfer

Bewertung: 2 Punkt(e)

familienbildungsfernsehn heute gegen 5: ein bebrilltes menschenschweinchen erzählt in einer ndr-sendung kindern und ewigen von den ‘unerforschten geheimnissen der insektenwelt’ (mir eh ein uhim und tummim), die final in dem staunenswerten axiom mündete, es gäbe über die bislang bekannte Anzahl von etwa 1 mio dieser kerb- und schnakfussler wahrscheinlich rund 9 bis 10 mio weitere, unentdeckte arten! mal abgesehen von der frage, nach welchen algorhythmischen verrenkungen man aus einer unbekannten, also 0, gleich 9 mio mal xmalzigzig einzelgewürme errechnet haben mag, die darauf folgenden filmbeispiele, launig nach guinnessmanier zusammengepappt, die grösste rundumsicht (libelle, bis zu 10.000 einzelaugen), stärkstes spinnennetz etc., war auch ein unglaublich bescheuertes insekt zu erleben: der schnellkäfer sieht aus wie eine kakerlake (es gibt als untergruppen ja doch nur glatte und pelzige stecher, schneider, fliegen, flattrer und eben schaben/ asseln, kurz alles was nach la cucaracha aussieht) und schnellkäferchen hat die angewohnheit, bei feindserspäh mit einer fliehkraft von 380(!) g einen recht uneleganten hüpfer zu machen (es mag an den studiobedingungen gelegen haben, sah etwas nach insektarium aus bei dem dreh; jedenfalls war die erreichte distanz und dann noch in relation zu einer 80%igen rückenlandewahrscheinlichkeit eher mau. das kerlchen sprang allerdings auch aus der rückenlage, einfach kraft federprinzip, ein schnackes zusammenklappen der beiden körpersegmente) und dabei erzeugt er also locker das 20fache von dem, was unsereins für überlebbar erachtet?`vielleicht ja auch nur wieder ungestüm hochgerechnet, andererseits, wenns dem kleinen spass macht...ist ja wahrscheinlich ansonsten recht öde, das leben als schnellkäfer. man möchte ihnen, den vermissten 9 millionen spezies angesichts der harmlosigkeit dieses tieres fast zurufen: kommt raus, wo habt ihr euch all die jahrtausende versteckt? entweder sind sie alle so winzig, das ihnen der aspergillus das, was der ameis die akazie - dann solln sie mich nicht kratzen, das wäscht sich weg - oder sie leben unterirdisch (und jeder rosenfreund kennt das gefühl, wenn er den knepper (so ein andriges wort für erratische findlinge, vide grimm) in der nähe seiner rosig erblühten crimson glory beim jäten zu weit von unten besieht, dort wo es asselt und füsselt, leichenbleich plattlings: mein kind, das also sind deine gespielen!?) oder ein gute anzahl spezies treibt, in ähnlich bizarren schnellkraftexperimenten gefangen, irgendwo zwischen nordlicht und iono-sphäre, schnellkäfer, die es wirklich geschafft haben. wie gesagt, solln sie. aber lohnsam der nachfolgende, ins übliche boahamilandgestaun verdümpelnde skyscraperbeitrag der mit der feststellung eröffnete, der name der stadt chicago bedeute auf indianisch ‘fraulich riechende zwiebel’. cuntonion. (an unsafe cuntonionist).

kelia schrieb am 13.1. 2007 um 23:01:05 Uhr zu

Käfer

Bewertung: 1 Punkt(e)

Da liegt man also so auf dem Rücken, man kann mal versuchen, sich einzureden, jetzt wäre man wie was aus Kafkas Romanen, aber die Wahrheit ist natürlich: So geht das nicht.
Es wird auch niemand kommen und einen vorsichtig beim Panzer packen und wieder auf die Füsschen stellen. Wahrscheinlicher ist, dass alle das ein bisschen fies finden, all die Weichteile, die ungewaschene Unterseite, die jetzt oben ist.
Also muss man schaukeln und schaukeln und hoffen, dass man irgendwann wieder die Beine auf der richtigen Seite hat.
Aber wenn man diese Schaukelnummer ein paar Mal hinter sich hat, weiss man auch, dass es mit Füsschen-wieder-auf-Boden nicht getan ist. Erschöpft von dem ganzen Scheissgeschaukel muss man nichtsdestotrotz gleich wieder munter losrennen. Erstaunlich ist nur, wie flott man auf dem Rücken landet. Ein Windstoss, unachtsam über irgendeine Kante geschlendert...
Hilft nix, hilft alles nix.. Schaukeln!!

Dortessa schrieb am 4.10. 2002 um 05:53:51 Uhr zu

Käfer

Bewertung: 1 Punkt(e)

Käfer

Ich hatte heut nacht einen Traum
und dieser Traum war sonderbar
Ich saß auf einem Erbsenbaum
weil ich im Traum ein Käfer war

Ich will kein Käfer sein
da müßt ich um mein Leben beten
Ein Käfer der ist winzig klein
Du würdest ihn bestimmt zertreten

Ich will kein Käfer sein
Ich will kein Käfer sein

Ein Käfer kriegt nie einen Kuß
er hat auch ziemlich kleine Ohren
Und wenn ich schon ein Tier sein muß
dann wär ich gern als Pferd geboren

Ein Pferd ist größer noch als Du
und man zertritt es nur mit Mühe
Es gibt auch Pferde, die machen »Muh«
doch diese Pferde heißen Kühe.
Ich will kein Käfer sein

Kühe fressen Gras wie Schafe
nur Schafe sind noch viel doofer
Denn aus der Kuh macht man nur Vollmilch
und aus den Schafen die Pullover

Doch Schaf zu sein wär mir ne Qual
denn Schafe brauchen einen Schäferrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr
Ich glaub, ich werd ein Wal
Hauptsache ist, ich werd kein Käferrrrrrrrrrrr
Ich will kein Käfer sein..


(Die Ärzte)



Flora schrieb am 18.1. 2001 um 01:57:31 Uhr zu

Käfer

Bewertung: 3 Punkt(e)

egal ob New Beetle oder klassischer Käfer, ich habe Hitlers Volksauto noch nie gemocht, auch wenn in den 60ger und 70ger Jahren die Straßen voll von den Dingern waren. Ich mache mir nichts aus Autos und habe eigentlich keine großen Ab- und Zuneigungen für diese Gefährte. Aber mit dem Käfer kann ich nix anfangen.

Einige zufällige Stichwörter

eingesetzt
Erstellt am 23.8. 2007 um 10:59:05 Uhr von Jessica, enthält 7 Texte

Jägermeister
Erstellt am 4.11. 2002 um 18:43:29 Uhr von Napoleon, enthält 16 Texte

Individualismus
Erstellt am 30.8. 2005 um 00:47:47 Uhr von Ich, enthält 10 Texte

ästhetisch
Erstellt am 3.11. 2002 um 00:26:56 Uhr von elfboi, enthält 22 Texte

Subtilität
Erstellt am 20.9. 2006 um 14:33:03 Uhr von mcnep, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0612 Sek.