Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 112, davon 111 (99,11%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 47 positiv bewertete (41,96%)
Durchschnittliche Textlänge 215 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,125 Punkte, 17 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 11.1. 1999 um 05:38:44 Uhr schrieb
Birgit Blobb über sesamstrasse
Der neuste Text am 25.6. 2013 um 07:26:12 Uhr schrieb
DrBullette über sesamstrasse
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 17)

am 30.1. 2003 um 15:56:40 Uhr schrieb
horst über sesamstrasse

am 21.4. 2002 um 18:44:57 Uhr schrieb
das Bing! über sesamstrasse

am 11.2. 2004 um 15:39:51 Uhr schrieb
Gilwen über sesamstrasse

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Sesamstrasse«

Birgit Blobb schrieb am 11.1. 1999 um 05:38:44 Uhr zu

sesamstrasse

Bewertung: 3 Punkt(e)

Ernie und Bert sind die besten Freunde. Sie wohnen in der Sesamstrasse zusammen mit ihren anderen Freunden. Der dreckigste von ihnen ist Oskar, denn er wohnt in einer Mülltonne. Ernie und Bert mögen ihn aber trotzdem. Ernie ärgert Bert gerne, denn Ernie ist noch ziemlich klein. Bert möchte gerne erwachsen sein, aber heimlich spielt er mit Ernies Quietscheente, wenn Ernie nicht zuhause ist. Ernie und Bert sind beide ziemlich irritiert von dem eigenartigen Samson, der sich gelegentlich in ihrer Strasse rumtreibt. Er scheint nicht ganz zu den anderen Nachbarn zu passen. Wahrscheinlich hält er sich auch nicht an die Kehrwoche. Oskar ist davon sowieso nicht begeistert. Denn wie oft ist er schon mit seiner Tonne auf dem Müll gelandet, nur weil wieder jemand nicht aufgepasst hat?

Herr von Bödefeld schrieb am 12.6. 2000 um 23:01:25 Uhr zu

sesamstrasse

Bewertung: 1 Punkt(e)

Sesamstrasse ist einfach nur cool. Ich meine damit nicht die neuen, mit Computergrafiken animinierten Folgen, sondern die guten alten, die bei ins vor 10 Jahren liefen.
Damals, mit Lilo, fals sich jemadn erinnerts, oder Graf Zahl, bei dem es immer so gedonnert hat, wenn es gezählt hat. Oder Bibo, der lustige gelbe Vogel mit seinem Freund den Mammut, dessen Namen ich leider vergessen habe.
Ernie und Berd vermisst man nicht, die sind auch ab und zu inden neuen Folgen zu Bewusnern, aber was ist mit dem Krümelmonster?
Lasst uns Oskar aus Tonne nicht vergessen, der wurde nun heute von »Rumpel« ausgetauscht.
War'n das nicht früher noch gute zeiten?
Was schaut man sich heute als Kleinkind im Fernsehen an?
»Ren ans Stimpy« oder »Rockos modernes Leben«?
Wer sich das mal angeschaut hat, der versteht, warum es immer mehr Kinder gibt, die durchdrehen, und Wildfremde leute auf der Strase erschießen, und zwar nicht auf der Sesamstrasse, da geht es noch friedlich zu, aber das schaut sich ja keiner mehr an, Wer will heutzutage den langweiligen Opa Brass zuhören?
Und da gibt es leute, die behaupten Computer - Spiele seien schuld, das die Kinder Massenmorde begehen.
Also, unsere Welt ist ganz schön kaputt!
Wird das noch schlimmer??
mfg
webmaster@herrvonboedefeld.de

Myra schrieb am 26.3. 2000 um 16:58:17 Uhr zu

sesamstrasse

Bewertung: 2 Punkt(e)

Bei Sesamstraße muß ich immer an den armen Bert denken, der immer dem lustigen Ernie unterliegt.
Und ich muß an den Mann im Restaurant denken, der von Grobi bedient wird. Nur leider kriegt er nie genau das, was er eigentlich haben wollte. Und wie Grobi als emsiger Kellner wieder durch eine der Schwingtüren mit den Bullaugen wie in Schiffen wetzt, um schnell servieren zu können.

Herr von Bödefeld schrieb am 12.6. 2000 um 22:59:52 Uhr zu

sesamstrasse

Bewertung: 1 Punkt(e)

Sesamstrasse ist einfach nur cool. Ich meine damit nicht die neuen, mit Computergrafiken animinierten Folgen, sondern die guten alten, die bei ins vor 10 Jahren liefen.
Damals, mit Lilo, fals sich jemadn erinnerts, oder Graf Zahl, bei dem es immer so gendonenrt hat, wenn es gezählt hat. Oder Bibo, der lustige gelbe Vogel mit seinem Freund den Mammut, dessen Namen ich leider vergessen habe.
Ernie und Berd vermisst man nicht, die sind auch ab und zu inden neuen Folgen zu Bewusnern, aber was ist mit dem Krümelmonster?
Lasst uns Oskar aus Tonne nicht vergessen, der wurde nun heute von »Rumpel« ausgetauscht.
War'n das nicht früher noch gute zeiten?
Was schaut man sich heute als Kleinkind im Fernsehen an?
»Ren ans Stimpy« oder »Rockos modernes Leben«?
Wer sich das mal angeschaut hat, der versteht, warum es immer mehr Kinder gibt, die durchdrehen, und Wildfremde leute auf der Strase erschießen, und zwar nicht auf der Sesamstrasse, da geht es noch friedlich zu, aber das schaut sich ja keiner mehr an, Wer will heutzutage den langweiligen Opa Brass zuhören?
Und da gibt es leute, die behaupten Computer - Spiele seien schuld, das die Kinder Massenmorde begehen.
Also, unsere Welt ist ganz schön kaputt!
Wird das noch schlimmer??
mfg
webmaster@herrvonboedefeld.de

Tobias Berger schrieb am 18.1. 1999 um 11:38:13 Uhr zu

sesamstrasse

Bewertung: 2 Punkt(e)

Ich erinnere mich an eine Szene, als ich (7) mich gerade fast schon erwachsen fühlte und die Sesamstraße nicht gucken wollte, während mein großer Bruder (9) die schon wieder cool fand un mein kleiner Bruder (3) sowieso alles guckte, was bunt war und flimmerte. So saß ich zwischen allen Stühlen.

Dieter Dietersen schrieb am 21.1. 1999 um 22:23:30 Uhr zu

sesamstrasse

Bewertung: 3 Punkt(e)

In der Sesamstraße gibt es natürlich auch noch viele andere Charaktere. Neben den Protagonisten Ernie, Bert und Oskar gibt nämlich den lieben Brummbär Samson, die pinke Tifi, die liebe Lilo und den klugen Horst. Die interaktion der Hauptdarsteller ist zur unverwechselbaren Standsäule im bundesdeutschen Kinderfernsehen geworden. Merke: Fernsehgucken ohne Sesamstraße, ist wie Fahrradfahren ohne Schutzbleche.

Liamara schrieb am 3.2. 1999 um 22:47:34 Uhr zu

sesamstrasse

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ich kenne eine schöne Sesamstrassen-Geschichte. Einmal, da hat der Ernie sich nämlich verlaufen. Das kam so: er wollte Bert ein Geschenk kaufen und ging mit irgend so einem erwachsenen Mädchen, dessen Name mir grade entfallen ist, in ein groooosses Kaufhaus. Und sie sagte zu ihm: »Du musst immer schön bei mir bleiben, Ernie, aber wenn du mich mal verlierst, dann geh zu einer Verkäuferin und melde dich daUnd Ernie verspricht es, aber das Kaufhaus ist sooo gross und sooo interessant, dass er das Mädchen natürlich schon bald verliert. Und da bekommt Ernie Angst und er fängt an, sie zu suchen, weil er vergessen hat, was man machen soll, wenn man sich verlaufen hat. Aber zum Glück geht alles gut aus. Ernie geht schliesslich doch noch zu einer Verkäuferin, und das Mädchen holt ihn ab. Und Ernie kauft Bert ein schönes Geschenk. Das sind Geschichten, die das Leben schrieb!

Einige zufällige Stichwörter

Aphatie
Erstellt am 8.11. 2000 um 20:56:41 Uhr von Zytostatikum, enthält 14 Texte

Dräcker
Erstellt am 15.5. 2002 um 23:35:40 Uhr von Eo Sona, enthält 4 Texte

Aladings
Erstellt am 10.1. 2001 um 01:22:29 Uhr von Nils, enthält 10 Texte

Sauger
Erstellt am 4.5. 2005 um 12:52:14 Uhr von Schnullerbaby, enthält 3 Texte

Pfanni
Erstellt am 30.12. 2007 um 13:54:07 Uhr von platypus, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0143 Sek.