Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 27, davon 27 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 14 positiv bewertete (51,85%)
Durchschnittliche Textlänge 257 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 2,111 Punkte, 9 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 5.1. 2003 um 10:55:15 Uhr schrieb
Silvio Farina über Quantenphysik
Der neuste Text am 11.8. 2017 um 15:06:55 Uhr schrieb
Pferdschāf über Quantenphysik
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 9)

am 14.1. 2004 um 23:38:19 Uhr schrieb
biggi über Quantenphysik

am 14.11. 2005 um 13:26:10 Uhr schrieb
thoeb über Quantenphysik

am 6.3. 2004 um 06:56:45 Uhr schrieb
RayDeemer über Quantenphysik

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Quantenphysik«

humdinger schrieb am 12.11. 2003 um 18:20:52 Uhr zu

Quantenphysik

Bewertung: 11 Punkt(e)

Delirium eines Quantenphysikers

Es begann damit, daß er Worte verkehrt aussprach, von hinten nach vorn.
„Noshtkelfer“ - so klang es, zischend, denn beim Sprechen sog er die Luft ein. Seine Kollegen an der Johns-Hopkins-Universität ließen ihn gewähren. Die Vorstellung, aus dem ganzen All ströme Licht, ströme Strahlung zur Sonne und entzünde sie - das sei poetisch. Diese Poesie betrieb er systematisch. Trieb sie zu weit. Daß Rauch in die Schornsteine von „Stiushua“ ströme, von überall her, wo zum Leben auf schreckliche Weise erweckt würden Millionen von Menschen - daß Zukunft Vergangenes noch einmal werden könne, gegen diesen Gedanken wehren wir uns, wie gegen eine ansteckende Krankheit.

Silvio Farina schrieb am 5.1. 2003 um 11:03:22 Uhr zu

Quantenphysik

Bewertung: 16 Punkt(e)

»Wir dachten immer, wenn wir Eins kennen, dann kennen wir auch Zwei, denn Eins und Eins sind Zwei. Jetzt finden wir heraus, daß wir lernen müssen, was 'UND' bedeutet

(Sir Arthur Eddington, englischer Astronom, Physiker, Mathematiker und Philosoph 1882-1944)

Silvio Farina schrieb am 5.1. 2003 um 10:56:21 Uhr zu

Quantenphysik

Bewertung: 5 Punkt(e)

»Wenn die Quantenphysik recht hat, ist die Welt verrückt«, soll AlbertEinstein gesagt haben.

Silvio Farina schrieb am 5.1. 2003 um 11:01:44 Uhr zu

Quantenphysik

Bewertung: 8 Punkt(e)

»Die Quantenmechanik ist sehr achtunggebietend. Aber eine innere Stimme sagt mir, daß das noch nicht der wahre Jakob ist. Die Theorie liefert viel, aber dem Geheimnis des Alten bringt sie uns kaum näher. Jedenfalls bin ich überzeugt, daß der Alte nicht würfelt.«

(AlbertEinstein 1926 gegen die stochastische Deutung)

Silvio Farina schrieb am 5.1. 2003 um 10:55:15 Uhr zu

Quantenphysik

Bewertung: 2 Punkt(e)

Die Quantenphysik beschäftigt sich mit den Eigenschaften subatomarer Teilchen (der sogenannten »Elementarteilchen«) und geht davon aus, dass Energie nicht kontinuierlich, sondern paketweise, also in Form von Quanten existiert.

(Der Begriff »Quant« steht für die kleinste Energie-Einheit bzw. Informations-Einheit, die unter normalen Bedingungen nicht weiter geteilt werden kann.)

Heinz Pütter schrieb am 5.4. 2005 um 00:43:43 Uhr zu

Quantenphysik

Bewertung: 2 Punkt(e)

Man hat mir aus dem Kinderbuch: 'Einsteins Schleier'
von Anton Zeilinger vorgelesen, das leider sehr vereinfacht und zu dem noch einige offensichtliche Fehler aufweist.
Aber da stand was über Quantenphysik.
Nun bin ich schlau und habe mir so meine
Gedanken gemacht:
Liebe Physiker im Blaster, bitte korrigiert mich, falls
ich Zeilinger falsch verstanden habe!

".. .Die Dynamik dieses einzelnen Partikel
bringt Leben unter den Einfluss-Bereich
dieser befremdlichsten der Wissenschaften:
Quanten-Mechanik. Viele Menschen sind
vertraut mit den Eigenheiten der
Einstein'schen Relativitäts-Theorie - das
Beugen von Zeit und Raum - doch ist es
weniger bekannt, dass er auch half, jenen
anderen Triumph der Physik des 20.
Jahrhunderts zu begründen -
Quanten-Mechanik. Und
Quanten-Mechanik ist so befremdlich, dass
sogar er niemals ihre Schlussfolgerungen
akzeptieren konnte.

... Quanten-Machanik baut auf auf einer
Serie von einfachen Beobachtungen. Eine
der befremdlichsten ist bekannt als das
'double-slit experiment'
(Doppel-Schlitz-Experiment).
Diese einfachen Beobachtungen haben
alarmierende/verblüffende
Schlussfolgerungen, doch konnten sich die
Physiker nie darüber einig werden, wie man
sie zu interpretieren hat. In einigen
Interpretationen machen bewusste Wesen
»Quanten Messungen«, kommen aber von
der Quanten-Superposition ab, eine
bestimmte klassische Wirklichkeit. In
anderen gibt es Signale, die zurück wandern
in der Zeit, um sich mit jedem Partikel im
Universum zu verbinden. Heute ist eine der
populärsten Interpretationen, und eine, die
gestützt wird von Nobelpreistäger-Physikern,
dass ein Multiversum existiert, in dem alles,
was geschehen kann, geschieht.
Obwohl mein drogenerweitertes
bewusstes Selbst nur einen Zweig des
Multiversum bewohnt - unser eigenes
Universum - bewohnen fundamentale
Partikel das gesamte Multiversum, und es
ist diese Eigenschaft, welche es ihnen
erlaubt, multiple Zustände gleichzeitig
anzunehmen: Der Drogenkonsum!
Jeder Zustand ist in einem
Parallel-Universum.
Wenn Fullerene in das
Quanten-Universum eintreten kann, dann
könnte die DNS dasselbe tun.

Einige zufällige Stichwörter

Angeber
Erstellt am 12.8. 2001 um 23:26:59 Uhr von LyleX, enthält 19 Texte

Kolateralschaden
Erstellt am 17.2. 2000 um 19:34:35 Uhr von just an other one, enthält 18 Texte

Synergie-Effekte
Erstellt am 1.2. 2007 um 22:58:15 Uhr von Bob, enthält 3 Texte

anmachen
Erstellt am 5.9. 2006 um 09:43:31 Uhr von Reyes, enthält 10 Texte

Ziegenböcklein
Erstellt am 30.5. 2012 um 12:23:09 Uhr von au-a-ha, enthält 1 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0109 Sek.