Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 99, davon 96 (96,97%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 33 positiv bewertete (33,33%)
Durchschnittliche Textlänge 257 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,475 Punkte, 50 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 21.2. 2002 um 17:21:06 Uhr schrieb
noman über borderline
Der neuste Text am 10.10. 2019 um 10:35:30 Uhr schrieb
Rita über borderline
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 50)

am 25.2. 2005 um 12:09:47 Uhr schrieb
Werner Haas über borderline

am 29.7. 2012 um 02:21:27 Uhr schrieb
Alice D. über borderline

am 31.5. 2006 um 01:09:18 Uhr schrieb
galahad über borderline

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Borderline«

noman schrieb am 21.2. 2002 um 17:21:06 Uhr zu

borderline

Bewertung: 9 Punkt(e)

borderline:
da schwindet jede logik. dein genie wird zum wahnsinn. und ihr wahnsinn zum geniestreich. da werden mörder zu heiligen, präsidenten zu terroristen. da gibts im frühjahr oktoberwetter. die preise steigen. liebe zerläuft. und weil es immer so war ist es richtig und wird weiter so laufen.
jeder hat seinen kampf zu kämpfen. machen wir es uns nicht schwerer als es schon ist.
lernt lieben.

urgs schrieb am 22.11. 2004 um 18:51:34 Uhr zu

borderline

Bewertung: 6 Punkt(e)

Borderline-Erkrankte sind hochgradig nervig und extrem lästig für jede Nachbarschaft und soziales Umfeld. Zum Glück kann man sie mit ein paar einfachen und unauffälligen Maßnahmen in einen akuten Verfolgungswahn treiben und dann in einem Landeskrankenhaus parken lassen. Noch besser, man hat zwei Borderliner, die man gegeneinander hetzen kann. Der Überlebende wird dann mit Sicherheit bis ans Lebensende in der forensischen Psychiatrie verschwinden und es ist wieder angenehme Ruhe.

Bettina Beispiel schrieb am 22.11. 2004 um 18:36:40 Uhr zu

borderline

Bewertung: 4 Punkt(e)

früher war die das borderline-syndrom eine ausschlusskategorie, soll heissen, alles was man nicht eindeutig diagnistizieren konte wurde als borderlined bezeichnet... die kriterien wurden dann aber trennschärfer. das symptonbündel ist deshalb so umfassend und diffundiert immer in andere krankheitsbilder hinein, weil diese klientel keinen persönlichkeitskern hat. das macht das ganze auch sehr schwer therapierbar.
also, liebe leute da draussen:
-wer so diagnostiziert wird, keine panik ! ist oft falsch. weitere meinungen einholen. locker machen. bei verifikation der diagnose: MEDITIEREN und aufhören, andere verantwortlich zu machen-ist nämlich eine sackgasse.
-wer mit borderlinern zu tun hat: achtung. das sind psycho-vampire, die sind sehr destruktiv und machen überall stress. distanzieren und nicht instrumentalisieren lassen. wer liebt, soll weiter lieben. borderliner konnen es brauchen.

Suppenwürfel schrieb am 25.6. 2007 um 11:25:24 Uhr zu

borderline

Bewertung: 1 Punkt(e)

Erst kommt mein Freund damit an, nölt mich voll von wegen er denke, er habe Borderline! Das ist bis jetzt noch nicht bestätigt. Trotzdem hat es bei mir innerliche Emsigkeit ausgelöst, die Zahnrädchen haben angefangen, sich zu drehen. Wenn das so gut auf ihn passt, muss es eigentlich auch auf mich passen. Weil wir uns so verdammt ähnlich sind.
Nach einer ziemlich großen Blamage vor meinem damaligen Therapeuten, hat sich das Thema wieder gelegt, so halbwegs. Ich war in einer Klinik, habe brav eine andere Diagnose gefressen... und ganz am Ende bekommt eine echte Freundin, die ich dort gefunden habe, die Diagnose...na was wohl.. Borderline! Und das Spiel beginnt von Neuem. Von ihr, nicht von mir, stammt der Satz »Wir sind uns so verdammt ähnlich, das ist unheimlichIch bin wie besessen von der Materie und jedes Mal, wenn schon wieder etwas so unheimlich gut zu mir passt, durchfährt es mich und in mir herrscht mal wieder Krieg.
Hätte ich doch bloß nicht so eine Angst, nach außen nicht kohärent zu erscheinen, dann würde mich vielleicht auch mal jemand sehen, wie ich bin. Zumindest ansatzweise.

Claudya schrieb am 4.3. 2005 um 21:02:44 Uhr zu

borderline

Bewertung: 3 Punkt(e)

Bin selbst Borderlinerin.

urgs hat zu diesem Thema assoziiert:
»Borderline-Erkrankte sind hochgradig nervig und extrem lästig für jede Nachbarschaft und soziales Umfeld. Zum Glück kann man sie mit ein paar einfachen und unauffälligen Maßnahmen in einen akuten Verfolgungswahn treiben und dann in einem Landeskrankenhaus parken lassen. Noch besser, man hat zwei Borderliner, die man gegeneinander hetzen kann. Der Überlebende wird dann mit Sicherheit bis ans Lebensende in der forensischen Psychiatrie verschwinden und es ist wieder angenehme Ruhe

Eigentlich ist das fies.
Aber ich habe mich kaputt gelacht!! :-)
DANKE!

Liz schrieb am 1.4. 2015 um 00:45:25 Uhr zu

borderline

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ich kenne drei Leute von denen ich sicher weiß, dass sie Borderline haben:

Nummer eins ist die typische, nervige Semiobdachlose die sich selbst in den Mittelpunkt drängt und mich glaub ich heimlich verfolgt. Sie bedient sich Symptome allermöglichen psychischer Krankheiten um auf möglichst effektive, manipulative Art und Weise das Opfer zu sein.

Nummer zwei ist der liebenswerteste Drogenabhängige den ich kenne. Er versucht angestrengt seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Treff ich ihn an guten Tagen hat er meistens den ganzen Tag Sport gemacht wie ein Besessener und chillt nur mit Grass und seinen Freunden. An schlechten Tagen sehe ich in meistens nicht. Dann ist er entweder im Knast, im Krankenhaus, oder liegt besoffen und High irgendwo auf der Straße rum. Dabei ist er der unglaublich netteste Mensch den ich kenne.

und Nummer 3 ist Architekt und macht Punk.Er geht zum Psychologen und bekommt wie er sagt sofort Bauchschmerzen, wenn ich ihn mal nicht direkt zurückrufe. Er ist eigentlich ziemlich intelligent, aber manchmal trotzdem noch wie ein Junge. Obwohl er schon über dreizig ist. Er legt Streitgespräche mit seiner Freundin extra so, dass er sich kurz von ihr trennt und dann einer Anderen erzählt es wäre endgültig Schluss. Daraufhin wird diese gevögelt und nachdem das erledigt wäre kommt er wieder zu seiner Freundin angekrochen und entschuldigt sich ganz süß und nett für den Streit (natürlich ohne die Andere zu erwähnen).

Jeder Borderliner den ich kenne ist anders, aber wenn ich höre jemand hat Borderline stelle ich mich schon auf etwas ein.

Ich merke oft, dass ich selbst die Tendenzen habe wie die Personen die ich kenne. Es war bei mir nur nie so krass rausgekommen wie bei ihnen. Vermutlich ganz gut so.

Einige zufällige Stichwörter

Kreuzberg
Erstellt am 20.10. 2001 um 04:10:46 Uhr von sara, enthält 27 Texte

DasLebenIstSchön
Erstellt am 19.11. 2002 um 08:44:19 Uhr von Ugullugu, enthält 25 Texte

abtörnend
Erstellt am 1.1. 2011 um 07:32:44 Uhr von Blaster-Leser, enthält 4 Texte

Signal
Erstellt am 15.11. 2000 um 18:24:37 Uhr von the-pulse, enthält 22 Texte

verspeisen
Erstellt am 6.7. 2006 um 14:09:23 Uhr von Yoda, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0252 Sek.