Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 109, davon 104 (95,41%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 26 positiv bewertete (23,85%)
Durchschnittliche Textlänge 149 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,147 Punkte, 49 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 19.2. 2000 um 22:32:01 Uhr schrieb
Pac-man. über schwer
Der neuste Text am 6.9. 2019 um 12:44:13 Uhr schrieb
Christine über schwer
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 49)

am 30.12. 2002 um 00:49:38 Uhr schrieb
Torch über schwer

am 28.3. 2004 um 16:52:11 Uhr schrieb
sandy über schwer

am 21.2. 2016 um 09:59:42 Uhr schrieb
Christine über schwer

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Schwer«

Andreas schrieb am 16.9. 2005 um 13:02:28 Uhr zu

schwer

Bewertung: 16 Punkt(e)

Um als Mann mal wenigstens ein Gefühl dafür zu bekommen, was es heißt schwanger zu sein, hatte uns unsere Hebamme ein spezielles Trainingsgerät mitgebracht. Das Ding sah aus, wie eine Weste, die aber auf dem Rücken geschlossen wurde. Vorne war ein schwerer Wassergefüllter Bauch und ebensolche Brüste angebracht. Aussen war die Weste aus Baumwolle, innen gummiert, um sie besser Reinigen zu können.
Nach einigem Hin und Her und Abwiegen (die Weste wog 12 kg) erklärte ich mich bereit, sie mal auszuprobieren. Mit freiem Oberkörper wurde mir die Weste über die nach vorne gestreckten Arme gezogen. Das Gummi auf der Innenseite war zunächst sehr kalt, erwärmte sich aber dann schnell.
Hinten wurde die Weste wie ein Korsett verschnürt. Das Einfädeln der Schnüre dauerte eine ganze Weile. Meine Freundin und die Hebamme begannen dann damit die Schnürung immer enger zu ziehen, so daß mir fast die Luft wegblieb. Als sie fertig waren bewegte ich mich ein wenig. Das Gewicht war deutlich zu spühren. Die Weste war aber gut gearbeitet und das Gummi saugte sich an der Haut fest, so daß nichts rutschte. Ich sah an mir hinunter. Ich hatte Megatitten und einen riesigen runden Bauch.
Dann wollen wir mal richtig zumachen. Die Hebamme stellte sich nochmal hinter mich und ich hörte ein paar mal ein leises Klicken. »Damit Du die Weste nicht gleich wieder ausziehst« sagte sie und zeigte mir einen Schlüsselbund mit 4 kleinen Schlüsseln. Ich tastete so weit wie ich kam an meinen Rücken und fühlte die kleinen Schlösser an mehreren Stellen der Schnürung. Sie hatte mich in die Weste eingeschlossen. »Alles in Ordnungfragte mich meine Freundin. Nein, mir war schlecht. »Das gehört zum schwanger sein dazu« sagte die Hebamme. Deshalb hatte der Kaffee so komisch geschmeckt. ich ging aufs Klo und kotzte was drin war. Als ich wieder ins Wohnzimmer kam, war die Hebamme schon wieder weg. Die Schlüssel fuhr es mir durch den Kopf. Meine Freundin vertröstete mich auf Montag früh, das kommt sie wieder. »Das sind doch nur drei TageMeine Freundin meinte nur, das sie in ein paar Monaten mehrere Wochen so rumlaufen muß. »So und jetzt suchen wir mal ein paar Sachen für Dich raus. Ich habe ja schon diese Latzhose und dann den Jeansoverall. Ein paar Kleider könnten Dir auch passen«.

Besonders schlimm waren die Nächte, auf dem Rücken konnte ich kaum schlafen. Gut, daß wir nicht schon diese neue Variante vom Trainer hatten, die einem alle paar Stunden noch in den Bauch tritt. Hochachtung vor den Frauen, die sowas wirklich durchstehen müssen.


MCnep schrieb am 14.1. 2001 um 08:38:52 Uhr zu

schwer

Bewertung: 10 Punkt(e)

Schwer ist
sich einzugestehen, daß die Eltern mit all ihren Warnungen doch meistenteils Recht hatten.
zu begreifen, daß der Penis mit fortschreitendem Alter nicht unbedingt leistungsfähiger wird.
in der UBahn den Mund zu halten, wenn die Rentner hinter dir wieder mal auf die Türken schimpfen.
sich ohne Übelkeitsgefühle eine Sendung mit Ingo Dubinski ganz bis zum Ende anzusehen.
eine Gelegenheit zum besinnungslosen Sex mit deinem Traumtypen wegen Kondommangels auslassen.
von diesem Traumtyp einen Korb zu bekommen, mit der erstmals gehörten Begründung, man sei ihm zu alt.
ein neues Stichwort zu finden, zu dem Liamara aber auch so garnichts Rechtes einfallen will.

Lichtflocke schrieb am 7.9. 2002 um 00:10:40 Uhr zu

schwer

Bewertung: 6 Punkt(e)

Lieber schwer als schwierig, sagen sich die Dicken. Lieber schwierig als schwer, sagen sich die Ungezogenen. Lieber umgezogen als ungezogen, sagen sich die Zurückgebliebenen. Lieber zurückgeblieben als übergeschnappt, sagen sich die Hinterwäldler. Lieber hinterm Wald als vorm Kühler, sagt sich das Reh. Lieber Re als Contra, sagt der Spieler. Lieber spielen als spülen, sagt sich die Mutter und Hausfrau. Lieber Haus als Frau, sagt sich der Geschiedene. Lieber geschieden als gemieden, sagt sich der Schwerenöter. Lieber schwer als schwierig, sagen sich die Dicken.

theGrid schrieb am 12.2. 2002 um 09:34:21 Uhr zu

schwer

Bewertung: 5 Punkt(e)

Viele Menschen gebrauchen das Wort 'schwer' als synonym für 'schwierig'. Dies ist aber meines erachtens falsch, da 'schwer' eine subjektive Massenangabe ist. Andererseits hat es sich in unserem Sprachgebrauch so sehr eingebettet, dass es eh keinen Sinn mehr hat, dagegen zu kämpfen.

Was aber trotzdem ganz lustig ist: Man kann seine Mitmenschen damit ärgern, ihnen in den Satz zu fahren wenn sie mal das Wort 'schwer' im Sinn von 'schwierig' gebrauchen einfach in den Satz fahren und sagen »Das heisst schwierig, schwer ist eine subjektive Massenangabe«.

dim schrieb am 11.6. 2003 um 15:42:49 Uhr zu

schwer

Bewertung: 1 Punkt(e)

schwer bin ich, so haben es mir meine eltern gesagt und faul, bin ich faul bin ich faul. mein kopf ist schwer sein ist schwer schön bin ich vielleicht kennst du mich kennen ist schwer sein schwer oder schwerelosigkeit, was wählst du

Einige zufällige Stichwörter

Rauhfasertapete
Erstellt am 22.2. 2001 um 22:20:10 Uhr von Nudelfriedhof, enthält 25 Texte

negativ
Erstellt am 14.6. 2000 um 15:37:51 Uhr von IceGangsta, enthält 79 Texte

Kriegsgefangenschaft
Erstellt am 6.4. 2019 um 12:46:06 Uhr von Therès, enthält 3 Texte

Hackenzusammenschlagen
Erstellt am 30.1. 2016 um 04:58:01 Uhr von Christine, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0157 Sek.