Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 111, davon 109 (98,20%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 53 positiv bewertete (47,75%)
Durchschnittliche Textlänge 184 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,414 Punkte, 28 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 16.1. 2000 um 15:52:33 Uhr schrieb
Tanna über Stunde
Der neuste Text am 26.1. 2015 um 12:14:34 Uhr schrieb
Torch über Stunde
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 28)

am 24.1. 2007 um 20:59:28 Uhr schrieb
Knuffi über Stunde

am 26.1. 2015 um 12:14:34 Uhr schrieb
Torch über Stunde

am 3.3. 2010 um 11:31:21 Uhr schrieb
Wolf über Stunde

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Stunde«

Mäggi schrieb am 23.1. 2002 um 15:08:24 Uhr zu

Stunde

Bewertung: 1 Punkt(e)

redundanz 190

Demokratiefeindlichkeit ist die Wurzel allen Übels, denn sie bringt allerlei Übel hervor: Korruption, grausame Regimes, Ausgrenzung
Andersdenkender und absolute Einschränkung jeder Freiheit des Einzelnen. widerstand vertrauen müssen Das Beissen des Chefs ist verboten. Glaubt er. sie verbieten meine Frau hat mir verboten sie zum Oralverkehr überreden zu wollen. Bevor wir verheiratet waren hat sie noch geblasen und
geschluckt als wollte sie mich aussaugen. Kurz nach der Hochzeit wars aus damit. Schmeckt bitter, ist eklig. Langsam (nach 12 Jahren
Ehe) hab ich die Hoffnung aufgegeben,dass sie doch nochmal Geschmack daran findet. Sie will auch nicht von mir Oral verwöhnt
werden. Ich befürchte sie findet nicht die Praktik sondern mich eklig Heute wissen viele Leute gar nicht mehr, wie eine Hühnersuppe wirklich schmeckt. Die kennen alle nur noch den Geschmack von dem
Zeug aus der Tüte (oder Dose), und der ist künstlich von Food-Designern aus Aromastoffen komponiert worden und hat mit dem
Geschmack von echter Hühnerbrühe aus einem echten Suppenhuhn nicht mehr viel zu tun. Der erste Eindruck ist zwar, daß die
Tütensuppe viel »echter« schmeckt, viel mehr nach »Huhn« als die selbstgekochte, aber nach einer Weile merkt man, wenn man noch
nicht völlig durch die künstlichen Aromen abgestumpft ist, daß einige zarte Nuancen, die in der echten Suppe zu finden sind, einige fast
»durchsichtige« Geschmackstönungen, in der Tütensuppe fehlen.
Wenn ich einen bildhaften Ausdruck benutzen soll, würde ich sagen, die Tütensuppe schmeckt, als wäre sie nach der anatomischen
Schnittzeichnung eines Huhns angefertigt. Was war zuerst da...... Manchmal frage ich mich, welches Wort das erste Wort im Blaster war. Test Liamaras Test ist einfach super! Super ist so vieles, was man nicht hat. Hat man es dann aber, will man nichts mehr davon wissen.
Es liegt in einer Ecke und wird für den
Rest seiner Existenz nicht mehr
angefasst. So ist das bei
fast allem und fast
immer. Schade
Eigentlich Unsere Existens gründet sich auf eine Laune eines oder mehrerer höhergestellter Wesen.
Und es war eine ziemlich schlechte Laune wenn ihr mich fragt meine laune, meine güte Der Güte wegen Gütermann
Werbespruch aus den 50ern für Nähgarn Hätte jemand die Güte, mir das zu erklären? Ich könnte jetzt eine schematische Darstellung eines Kommunikationsmodels aufzeichnen, aber leider ist der Blaster für bildliche
Asso`s noch nicht gerüstet. Hier besteht Handlungsbedarf!!! ... hat der Tag nur 24 Stunden. Ob wir zufrieden wären, wenn er 25 oder gar 30 Stunden hätte? Manche Stunden sind wie Minuten und manche wie Sekunden.
Aber ich habe noch nie jemand sagen hören »Diese Stunde ging vorbei wie eine Stunde«

Hubbi schrieb am 4.6. 2000 um 19:45:51 Uhr zu

Stunde

Bewertung: 3 Punkt(e)

In der nächsten Stunde möchte ich noch zwei Hängeschränke in der Küche anbringen, Pause machen, den Fernseher aktivieren, sämtliche Füße hochlegen und genießen.

blue schrieb am 5.5. 2002 um 23:02:32 Uhr zu

Stunde

Bewertung: 2 Punkt(e)

Es ist schon irgendwie komisch:
Wenn man auf etwas wartet, auf das man sich freut, dann kommt einem jede Stunde wie ein Jahr und jede Sekunde wie eine Stunde vor!
Und ist es dann endlich soweit, dann vergehen die Stunden wie Sekunden....
Zeit ist eben doch relativ!

Udo Fernost schrieb am 2.5. 2001 um 07:31:45 Uhr zu

Stunde

Bewertung: 3 Punkt(e)

Einheit der Zeit.Warum nicht auch im metrischen System?
Der Tag hat 1440 minuten.
Eine Stunde hätte dann 100 Minuten.
Der Tag also 14,4 Stunden,was man aber auch umlegen könnte auf die Anzahl der Tage.

tea-man schrieb am 4.2. 2006 um 17:09:31 Uhr zu

Stunde

Bewertung: 1 Punkt(e)

Eine Stunde hat 60 Minuten.

..........
..........
..........
..........
..........
..........

Eine Stunde ist verdammt schnell rum. Wenn man zum Beispiel vorm PC sitzt und ein Wort nach dem anderen anklickt. Weil man sich möglicherweise davor drücken will, was zu machen wozu man garkeine Lust hat.

In einer Stunde kann man ganz schön dicht werden.

Eine Stunde kann auch verdammt lang sein. Wenn man ein Scheissjob macht. Oder auf irgendwas wartet.

Besonders dann hat eine Stunde mindestens 3600 Sekunden.

In einer Stunde kann man eine Freundschaft festigen oder einen Menschen für immer entäuschen.

In einer Stunde kann etwas passieren, dass das ganze Leben verändert. Von einem Menschen oder vielleicht von vielen, der ganzen Menschheit.


Bevor jetzt das unvermeidliche Fazit kommt, dass Zeit kostbar ist und bla bla jede Stunde nutzen, muss ich einräumen, dass ich selbst viel zu viele Stunden verstreichen lasse.

BORNi schrieb am 4.9. 2001 um 18:26:02 Uhr zu

Stunde

Bewertung: 1 Punkt(e)

Es kommt auf die Stunde an. Z.B. die Stunde Null, ein Neuanfang, nach schlechten Zeiten, ist eine gute Stunde. Die Stunde des Todes, kann gut und schlecht sein, ist aber meist eine Gute Stunde der Mensch dem sie gehört wird von seinen Leiden befreit oder bewart. Die Stunden der Angst, Einsamkeit, Krankheit, sind eher schlechte Stunden. Wobei dann Feierstunden, Stundenhotels wieder das Gemüt aufleben lassen. Bei den Stunden des Wartens gibt es auch Zweierlei, die verschwendeten mit Warten und die in denen man etwas schafft, in Gedanken bei dem auf das man wartet.

cora schrieb am 25.3. 2000 um 19:07:19 Uhr zu

Stunde

Bewertung: 6 Punkt(e)

neunundfünfzig minuten am tag, das hatte k. sich zugestanden, durfte sie an heit denken. die letzte minute zur vollen stunde war sie damit beschäftigt, die gedanken an ihn zu vertreiben. ihr half dabei seine alte zahnbürste, mit der sie sich in den unterarm stach und mit dem nachlassenden druck verschwand auch der mittvierziger aus der stunde.

Einige zufällige Stichwörter

dummgelaufen
Erstellt am 18.5. 2000 um 11:06:28 Uhr von Rhett Krimskrams, enthält 22 Texte

Morgenrot
Erstellt am 17.1. 2001 um 15:04:42 Uhr von Der Unwissende, enthält 21 Texte

Der-angebliche-Adolf-Hitler-ist-Wankman
Erstellt am 9.10. 2003 um 23:17:55 Uhr von toschibar, enthält 4 Texte

Magenangst
Erstellt am 1.1. 2007 um 16:13:53 Uhr von Maren, enthält 5 Texte

DerSagenumwobeneKelchderKotze644
Erstellt am 21.7. 2003 um 13:07:02 Uhr von Sprintkelch, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0222 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen