Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 132, davon 127 (96,21%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 37 positiv bewertete (28,03%)
Durchschnittliche Textlänge 173 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,030 Punkte, 59 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 21.11. 1999 um 16:53:23 Uhr schrieb
Dragan über Sport
Der neuste Text am 24.10. 2020 um 18:22:53 Uhr schrieb
Christine über Sport
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 59)

am 17.7. 2002 um 22:37:41 Uhr schrieb
BS über Sport

am 30.7. 2004 um 09:24:45 Uhr schrieb
Voyager über Sport

am 5.11. 2008 um 18:03:32 Uhr schrieb
amor über Sport

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Sport«

Ugullugu schrieb am 31.8. 2002 um 16:44:26 Uhr zu

Sport

Bewertung: 3 Punkt(e)

Eine Sportart, die ich besonders liebe (aber nicht ausübe) ist Curling. Ich verstehe die Regeln dieser olympischen Wintersportdisziplin nicht einmal ansatzweise, aber es ist lustig und bunt.

boris19 schrieb am 23.7. 2007 um 11:23:30 Uhr zu

Sport

Bewertung: 2 Punkt(e)

Auf der einen Seite gibt es die vielen kleinen Sportvereine, die zweifellos gute und unverzichtbare Arbeit leisten und die unzähligen motivierten und ehrlichen Sportler.

Auf der anderen Seite die großen millionenschweren Vereine und Sport-Stars. Oft geht es in dieser Gehaltsklasse nur noch um`s große Geld in Form von gigantischen Gehältern, Ablösesummen und Übertragungsrechten. Halbherzig aufgedeckte Wett-, Drogen-, Schmiergeld- und Dopingskandale und mafiöse Strukturen sind nur die Spitze des Einberges und lassen die wahre Dimension der Volksverdummung im Spitzensport nur erahnen.

Diese Damen und Herren haben längst ihre Vorbildfunktion und Glaubwürdigkeit eingebüßt. Meiner Meinung nach haben sie sowieso niemals etwas für die Allgemeinheit geleistet sondern nur ihr Bankkonto gefüllt. Aber solange man in unserem Land noch als steuerflüchtiger RennfahrerMann des Jahreswerden oder Millionen dafür kassieren kann, dass mit anderen Personen auf einem Rasen einem Ball nachjagt, wird sich nicht wirklich etwas ändern.

Die Gehirnwäsche von Medien und Politikern, die immer noch Steuergelder in den Bau und Erhalt von vereinseigenen Sportarenen und den Polizeieinsatz bei Veranstaltungen pumpen, zeigt immer noch Wirkung: Egal wie vielGötteraus dem Sportolymp noch abstürzen, die manipulierten Massen werden weiterhin bierselig und fähnchenschwingend jubeln wennwirwieder einmal in irgendetwasMeisterundGewinnergeworden sind, während sich Berufssportler, Funktionäre und Politiker über soviel Naivität vor Lachen die Bäuche halten.

heiße milch schrieb am 27.5. 2001 um 21:07:16 Uhr zu

Sport

Bewertung: 4 Punkt(e)

sport,der duft von billigem deodorant und mädchenschweiß in der umkleidekabine,michaelas rosafarbene schenkel in der schwarzen turnhose,hast du maln tampon,und dann die verhaßten ballspiele,sich in zwei reihen aufstellenmüssen und GEWÄHLT WERDEN,immmer die angst vorm übrigbleiben,wenn man in der schulischen beliebtheitsskala grade nicht ganz oben war,und dann den fetten medizinball voll gegen die brille.der braungebrannte gymlehrer hält sich für turnvater jahn und ,macht auf ziirkeltraining,man ist grade dreizehn und die neugewachsenen brüste wackeln peinlich unter dem weißen t-shirt,noch zu klein fürn bh,aber zu groß für eine unbefangene runde um den sportplatz,gekicher von den jungs.werfen.mädchen können nicht werfen.warum eigentlich können mädchen nicht werfen?

Basti2@t-online.de schrieb am 25.6. 2001 um 21:33:10 Uhr zu

Sport

Bewertung: 2 Punkt(e)

Sport ist heute die banalste Art der Volksverdummung. Geht in die Fitness-Studios, schafft euch fette Muskeln an, die euch Erfolg versprechen! Spielt Fußball, auf daß ihr fette Knete verdient wie die elf Vollidioten, die sich Nationalspieler nennen! Spielt Tennis bis das Rückgrat bricht! Es lebe der Sport, es lebe der Profit!

Liamara schrieb am 11.11. 2000 um 09:14:41 Uhr zu

Sport

Bewertung: 1 Punkt(e)

Als ich noch in der Grundschule war - nein, sogar noch etwas später - gab es die Bundesjugendspiele. Ich glaube, die gibt es sogar heute noch. Dafür gingen wir immer auf den Sportplatz Roomersheide, der war so schön groß. Und da fanden dann die Wettkämpfe statt. Ich habe viele Urkunden bekommen. Ich war nie wirklich gut, aber praktisch jeder bekam so eine Urkunde. Am tollsten waren natürlich die Ehrenurkunden, denn das hieß, dass man in jedem Fall ein bisschen besser als die andern war. Ich erinnere mich an einmal, als Oliver bei dem 500-Meter-Lauf mitmachte - oder so was ähnliches, jedenfalls ging es viele, viele Runden lang um den Platz. Ich weiss nicht warum, er wollte wohl unbedingt. Aber er war dick und hatte überhaupt nicht genug Kondition dafür, darum lief er zum Schluß ein paar Runden allein, weil alle anderen schon fertig waren. Merkwürdig.

Schmetterling schrieb am 15.10. 2003 um 09:09:15 Uhr zu

Sport

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ach was fand ich Walker immer putzig. Als ich dann im Anfängerkurs mit dem Walken anfing fühlte ich mich gut. Schnell wurde ich eine der schnellsten. Ich fühlte mich pudelwohl. Obwohl ich schon viel versucht habe wie Joggen usw kam da nie so ein Rauschgefühl auf wie man ja Läufern so nachsagt. Für mich war das immer nur ein Kampf. Nun kam es endlich dieses super Wohlgefühl.
Nun hat mich die Kursleiterin gefragt ob ich nicht mal bei den Fortgeschrittenen mitmachen möchte - die walken ca 1 Minute schneller.
Also ich war skeptisch, aber habe dann ne Stunde mitgemacht. Sofort war ich letzte der Truppe...lach...und ich joggte auch mal kurz hinterher. Es war nicht so dass ich total verausgabt hinterher wetzte, aber ich konnte einfach nicht so schnell laufen. Mir hat auch noch niemand die Technik verraten. Ab und an schaffte ich es dann ins Mittelfeld der Truppe, aber Tendenz immer nach hinten fallend. Wenn dann mal ne ganz flotte Person auf einmal an mir vorbei huschte, konnte ich plötzlich auch ein bisschen schneller. Was mich am meisten beschämte war die Tatsache, dass die schnellste der Truppe stolze 70 Lenze hat und ich bin 40 Jahre jünger. Naja ich kann ja noch aufbauen, aber nun steh ich vor der grossen Frage- geh ich nun nächste Woche in den Anfängerkurs oder in den Fortgeschrittenen?

Einige zufällige Stichwörter

BauerSuchtFrau
Erstellt am 11.12. 2006 um 19:59:02 Uhr von Schnecki, enthält 14 Texte

Wabbelkörper
Erstellt am 4.10. 2013 um 14:52:58 Uhr von Bernd, enthält 4 Texte

Eisberg
Erstellt am 2.2. 2003 um 21:42:42 Uhr von Dortessa, enthält 13 Texte

undein
Erstellt am 29.4. 2015 um 19:08:35 Uhr von Schmidt, enthält 1 Texte

gross
Erstellt am 16.8. 1999 um 22:42:41 Uhr von Guido, enthält 40 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0201 Sek.