Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 75, davon 73 (97,33%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 39 positiv bewertete (52,00%)
Durchschnittliche Textlänge 180 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,267 Punkte, 24 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 25.5. 2000 um 20:33:53 Uhr schrieb
Liamara über Nylon
Der neuste Text am 21.7. 2020 um 22:44:30 Uhr schrieb
ariago über Nylon
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 24)

am 3.2. 2014 um 01:02:19 Uhr schrieb
Andreas. über Nylon

am 12.3. 2020 um 17:51:07 Uhr schrieb
Nyltest über Nylon

am 7.2. 2014 um 20:25:42 Uhr schrieb
Manfred . über Nylon

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Nylon«

lafina schrieb am 31.8. 2001 um 01:38:50 Uhr zu

Nylon

Bewertung: 12 Punkt(e)

Als wir im Urlaub auf der Almhütte angekommen waren, mußten wir feststellen, daß ich zu kalt angezogen bin. Die Freundin meines Vorgesetzten schlug mir vor, eine ihrer Feinstrumpfhosen drunter zu ziehen, dann würde mir schon warm werden. Angesichts der unwirtlichen Minus-Grade willigte ich ein und machte mich natürlich zum Gespött der ganzen travel-group, doch insgeheim hatte ich daraufhin zu der Trägerin dieser Strumpfhose ein so intensives Gefühl, das den gesamten Trip enorm aufgewertet hat. Ich bin sicher, sie hats geschnallt.

bo

Nylon

Bewertung: 8 Punkt(e)

Nylon-Fetischismus

Ich durfte einige Zeit eine Sadistin besuchen (leider hat sie sich zurückgezogen), die mich immer in einem Nylonkittel empfing und recht heftig quälte. Eine der grausamsten Foltern jedoch war die Gummi-Pfeffer-Folter. Die Herrin füllte ca. einen Teelöffel schwarzen Pfeffer und einige Spritzer ihres herrlich duftenden Parfums in ein Kondom und verrieb diese Mischung in dem Gummi (ich war wohlweislich bewegungslos am Kreuz gefesselt).
Sie nahm dann meinen Schwanz in die Hand, zog die Vorhaut ganz weit zurück und zog mir dann diesen mit scharzem Pfeffer und Parfum gefüllten Kondom über die blanke Eichel...mir blieb der Atem weg, Schweiss trat aus allen Poren und bevor ich schreien konnte, hatte ich einen getragenen Nylonstrumpf als Knebel im Mund.
Allerdings litt ich in ihren Augen noch nicht genug; sie schob ein Watestäbchen zusammen mit dem Gummi des Kondoms (natürlich auch mit Pfeffer und Parfum) einige cm tief in meine Harnröhre, umklammerte meinen Schwanz und schob das Wattestäbchen in meiner Harnröhre auf und ab.
Die Schmerzen waren unvorstellbar und, obwohl ich einiges vertrage, nicht auszuhalten.
Nach der Session hatte ich wunde Handgelenke, so sehr riss ich an den Fesseln am Kreuz...eine wahre Könnerin, der ich noch heute für manch` grausame Session sehr dankbar bin.


BS schrieb am 16.7. 2002 um 01:38:16 Uhr zu

Nylon

Bewertung: 6 Punkt(e)

In Elfriede Jelineks »Die Klavierspielerin« fordert eine Frau einen Mann inständigst auf, sie doch sehr raffiniert und fest mit Nylons zu knebeln.

Unbedingt lesen!

Beate schrieb am 14.2. 2002 um 13:20:46 Uhr zu

Nylon

Bewertung: 5 Punkt(e)

Nicht nur für die Strumpfindustrie war es ein Glücksfall. Auch die Gilde der Bankräuber jubelte weltweit. Endlich keine fusselnden Wollsocken mehr über die Rübe ziehen!
Den Glücksfall traf auch die badende Menschheit. Keine ausgeblichenen, botteligen, schlecht trocknenden Badeanzüge mehr. Nein, die Devise ist:Baden, trocknen, tragen! Und wieder baden, trocknen, tragen. Und wieder baden, trocknen, tragen. Nur die Herren hatten mal wieder Pech: Nylonhemden waren DER Flop: Tragen, schwitzen, waschen, vergilben.

Tobias schrieb am 2.7. 2001 um 23:11:25 Uhr zu

Nylon

Bewertung: 5 Punkt(e)

Ich bin ein 20jähriger Boy undtrage ausschließlich Nylonstrümpfe, weil ich die Dinger einfach angenehmer finde als die blöden Tennissocken! Meine Kumpels und meine Eltern finden es OK und was ist schon dabei? Ich finde Damenstrümpfe einfach gemütlicher und mir fällt kein überzeugender Grund ein, warum ich keine tragen sollte!

lafina schrieb am 31.8. 2001 um 01:09:13 Uhr zu

Nylon

Bewertung: 4 Punkt(e)

In unserem Kleinhirn sind noch Gen-Informationen der Reptilien verankert. Das An- und Ausziehen von Nylonstrümpfen ist eine Erinnerung an diese tief verwuzelte Gewohnheit.

Ina schrieb am 24.11. 2006 um 08:46:31 Uhr zu

Nylon

Bewertung: 4 Punkt(e)

Nylon finde ich Supertoll,trage sie Täglich und geniese die geilen Blicke der Manner, mehr als weiblich kann man sich in Nylons nicht fühlen-die Männer wissen das.Jede Frau sollte diese Erfahrung mal machen, das es auch das Selbswertgefühl stärkt.

Einige zufällige Stichwörter

Tarock
Erstellt am 1.8. 2002 um 12:49:57 Uhr von Sechserpack, enthält 9 Texte

DilemmaDesGefangenen
Erstellt am 5.12. 2002 um 16:44:27 Uhr von er.und.nicht.ich, enthält 8 Texte

JeverFunAlster
Erstellt am 26.4. 2001 um 10:55:57 Uhr von toschibar, enthält 9 Texte

DRM
Erstellt am 13.7. 2002 um 21:50:22 Uhr von elfboi, enthält 8 Texte

hinweis5
Erstellt am 10.3. 2002 um 01:38:56 Uhr von Allegemein Gegen Alle, enthält 9 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0131 Sek.