Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 179, davon 170 (94,97%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 49 positiv bewertete (27,37%)
Durchschnittliche Textlänge 548 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,229 Punkte, 66 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 5.5. 2000 um 18:48:30 Uhr schrieb
Lord Tiruvor über Satan
Der neuste Text am 19.9. 2021 um 01:26:03 Uhr schrieb
Der Junge von nebenan über Satan
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 66)

am 12.6. 2003 um 02:59:45 Uhr schrieb
Fisst über Satan

am 17.3. 2014 um 23:48:15 Uhr schrieb
Baumhaus über Satan

am 18.11. 2004 um 01:49:48 Uhr schrieb
romanes über Satan

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Satan«

Xanroth schrieb am 8.12. 2000 um 15:51:49 Uhr zu

Satan

Bewertung: 4 Punkt(e)

Es gibt eine lustige Geschichte um Lythande:
Sie traf in einem Wirtshaus vier Wanderer, die einen Freund suchten. Eine junge Frau von den Vieren war vom selben Volk wie der Vermißte: Sie hatte Arme, die in Fledermausflügel ausliefen, und ein kurzes, schwarzes Fell (wie fast alle Vertreter dieser Spezies). Der Freund hatte im Gegensatz dazu einen rot-gelben Pelz. Die Suchenden hatten kein Bild von ihm, sondern nur eine uralte Schriftrolle in einer Sprache, die niemand (mehr) kannte und mit einem Bild, das einen jungen Mann zeigte, der genauso (schön) aussah, wie der Vermißte. Unter diesem Bild stand ein einziges Wort, dessen Klang (so wie sie es aussprachen) der Mutter des gesuchten Freundes so gut gefiel, daß sie es zu seinem Namen machte:
SATAN

Süß, nicht!?

Heller Schatten schrieb am 15.3. 2002 um 11:27:43 Uhr zu

Satan

Bewertung: 7 Punkt(e)

S = Satan
J = kleiner Junge

S: Heute ist das Ende aller Tage! Auf diesem Spielplatz werden alle...
J: Onkel, gehts Du mit mir rutschen?
S: In den Staub, Fliegendreck! Ich bin Luzifer, und...
J: Du hast 'n Mädchennamen!
S: Hab' ich nicht!
J: Doch! Luzi ist ein Mädchenname.
S: Verschwinde!
J: Du hast doofe Ohren.
S: Ja, ja! Jetzt geh!
J: Du bist schwul.
S: Bin ich nicht!
J: Doch!
S: Nein!
J: Du hast 'nen Mädchennamen.
S: Ich bin der Höllenfürst!
J: Mit 'nem schwulen Mädchennamen.
S: Ich, also, aaaarrrrr. Scheiße! Zerstör dich doch selber?
J: He, wart mal, kaufst Du mir ein Eis?

Waldemar schrieb am 10.5. 2001 um 20:16:32 Uhr zu

Satan

Bewertung: 4 Punkt(e)

Selbst der Satan war der Rechtschreibung mächtig und liebte das Komma und den Punkt.

Eure Generation ist verloren.

Nils schrieb am 10.1. 2001 um 01:42:46 Uhr zu

Satan

Bewertung: 4 Punkt(e)

Des Satans neue Kleider

einmal schwarz
einmal weiss
und blinde aggression
ich steh auf dem kopf
runter
komm runter
siehst du nicht die rassen
rassentrennung
schalt es aus leg es weg
doch
doch sie sind da
einer wird sie sehen

des satans neue kleider...

streng dich an
glieder dich ein ohne wort
es ist aus
leg dich hin
siehst du nicht den fleisch
fleischkonsum
jetzt steh auf
es ist zeit
doch doch sie sind da
einer wird sie sehen

des satans neue kleider...

-- Das Ich

sinner schrieb am 2.4. 2007 um 04:31:48 Uhr zu

Satan

Bewertung: 1 Punkt(e)

die satanistische theologie, steht für die absolute ablehnung, von jeglicher spiritualität.
im übrigen, repräsentiert satan, die umkehr von allem.

es gibt im satanismus, positive ansätze, wie z.b. das gebot: »verantwortung, gegenüber verantwortungsbewussten, statt sorge um psychiche vampiere

oder: »satan repräsentiert die vitalität, anstatt spiritueller bindung

was sehr negativ am satanismus ist, dass dort die philosophie, des absoluten egoismusses gelebt wird und berechnung und skrupellosigkeit, als instrument, der selbstentaltung, gern gesehn werden.

was auch noch zu erwähnen ist, dass der echte satanismus, nichts mit gothic oder metallerszene zu tun hat. echte satanisten, leben inkognito und bewegen sich, nicht selten, in gehobenen gesellschaftskreisen.

die satanszirkel, sind nicht zu unterschätzen. wenn man einmal, in den kreisen ist, ist der absprung, schier unmöglich, weil man ja nicht vergessen sollte, dass selbst mord, nach der satanistischen philosophie ein geignetes mittel, zur zweckerfüllung ist.
in jedem satanistenzirkel, muss ein »christlicher« geistlicher sein, weil nur diese, können hohepriester werden.
satanistenzirkel, sind beliebte kreise, für pädophile, weil pädophelie, dort gerne gesehen wird, weil es in jedem fall die satanische umkehr repräsentiert.

E256 Sagesätze schrieb am 2.6. 2003 um 20:09:57 Uhr zu

Satan

Bewertung: 1 Punkt(e)


satan wohnt in einem leuchtturm an der nordseeküste und sieht den möwen wie gezeiten zu (ich stelle ihn mir gerne als ostfriesen vor, wir niedersachsen sind stolz auf jeden berühmten ostfriesen, den wir irgendwie hervorkramen können).
das mit den menschen und diesem gott, der ihm einst als antagonist entgegengesetzt wurde, hat er netterweise längst vergessen.
er ist nur ein alter, stiller mann, und das rot seines hinterns und der schwefelgeruch sind auch langsam abgeschwächt und verschwunden (gleichsam wie sie damals als klischee mitteleuropäischer angsthaber kamen).
manchmal noch denkt satan noch an die menschen.
bei gott ist das ja nicht notwendig, der wohnt gleich auf spiekeroog.
jedenfalls wenn er an die menschen denkt, überkommen ihn warme gefühle der sympathie.
doch dann denkt er, dass die es mittlerweile von alleine schaffen, und so betrachtet er weiter die schafe, die auf dem deich grasen.
der satan geht früh uns bett und führt genau buch über die gezeiten. noch hat er keine unregelmäßigkeiten festgestellt.
ein beneidenswertes leben.



Bombastus schrieb am 25.1. 2002 um 18:29:42 Uhr zu

Satan

Bewertung: 2 Punkt(e)

Satan: hebr.: Ankläger

Damit ein Sachwalter für die Gerechtigkeit

eines liebenden Gottes. In 1. Kön und Hiob

im Hofstaat Gottes vertreten.

Keineswegs also etwas so Böses, wie die

meisten glauben.

Deswegen ist es lächerlich, sich bei

irgendwelchen Verbrechen auf Auftrag oder

Willen Satans zu berufen.

Übrigens meinte schon der ägyptische

Kirchenvater Origenes, selbst der Satan könne

gerettet werden.

Einige zufällige Stichwörter

Weihnachtshund
Erstellt am 21.12. 2001 um 21:52:04 Uhr von Sprachkünstler Dr.Dr. h.c. Hinrich Alois Pannkooke, enthält 16 Texte

Muskat
Erstellt am 1.2. 2002 um 15:38:23 Uhr von Suse, enthält 8 Texte

Gesäßmittelpunkt
Erstellt am 9.12. 2017 um 14:16:55 Uhr von Christine, enthält 2 Texte

Sommerregen
Erstellt am 31.1. 2002 um 14:45:53 Uhr von Stefan, enthält 36 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0705 Sek.