Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 101, davon 101 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 49 positiv bewertete (48,51%)
Durchschnittliche Textlänge 360 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,010 Punkte, 34 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 22.2. 2001 um 00:34:44 Uhr schrieb
Bertram über Nacktbaden
Der neuste Text am 11.3. 2018 um 20:05:54 Uhr schrieb
Ronny über Nacktbaden
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 34)

am 19.4. 2009 um 14:17:22 Uhr schrieb
PAUL dETLEF über Nacktbaden

am 16.8. 2009 um 08:37:27 Uhr schrieb
Tino über Nacktbaden

am 18.8. 2006 um 12:43:14 Uhr schrieb
Das Arschloch über Nacktbaden

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Nacktbaden«

Mona schrieb am 22.6. 2005 um 22:31:27 Uhr zu

Nacktbaden

Bewertung: 9 Punkt(e)

Unlängst war ich auf Sizilien und ging an einen einsamen Strand. Siehe da, es waren 10 Sizilianer da. Als ich erschien begann ein munteres Pfeifkonzert. Ich legte mein Badetuch einen Meter von den Machos entfernt auf den Sand, stieg aus meinem Kleid, unter dem ich einen knappen Bikini trug. Sie pfiffen wieder. Ich lächelte sie an und legte ganz langsam mein Oberteil ab. Ich drehte mich mehrfach vor ihnen im Kreise und zog dann meinen Slip unter den Arsch, was sie zu Applaus veranlaßte. Dann zog ich meinen Slip ganz langsam unter meinen enthaarten Venushügel, sodass nur mehr meine Spalte verdeckt war. Mit einem Ruck zog ich dann meinen Slip aus und warf ihn zu den Machos. Nackt stand ich da und präsentierte mich ihnen, wobei ich mich vorbeugte und meine Muschi und meinen Arsch fingerte. Dann nahm ich mein Badetuch und legte es ganz knapp an den ersten Boy. Ich legte mich darauf, spreizte meine Beine breit und legte mir eine Augenbinde um. Die Arme verschränkte ich im Nacken, sodass ich völlig frei»zum Gebrauch« da lag. Sofort spürte ich die ersten Hände, die mich aufgeilten und dann wurde ich rund 2 1/2 Stunden heiß gefickt, bis alle Sizilianos mir ihren Saft eingespritzt hatten. Es war super !!!

Mäggi schrieb am 23.8. 2001 um 22:01:29 Uhr zu

Nacktbaden

Bewertung: 9 Punkt(e)

wenn wir in der mittagspause an den see fahren, bin ich immer die einzige unzivilisierte, die nackt badet. die anderen, obwohl doch noch jung und knackig, gehen lieber in unterwäsche ins wasser und entledigen sich ihrer dann anschließend, weil sie naß ist -was ich ja überhaupt nicht verstehen kann. aber heute war mein chef mit, eigentlich ein ziemlich spießiger und/aber durchgeistigter mann. und der entledigte sich seiner feinrippunterwäsche vor dem baden und stürzte sich ohne alles in die fluten, was mich ja durchaus beeindruckt hat.

Tobias schrieb am 11.6. 2007 um 19:27:33 Uhr zu

Nacktbaden

Bewertung: 5 Punkt(e)

Ich bekam unerwarteten Besuch von einer Bekannten. Sie überredete mich zum See zu fahren und schwimmen zu gehen. Es war am frühen Abend und es wurde langsam dunkel, es war trotzdem noch sehr warm. Wir sind mit ihrem Auto zum See gefahren. Am See angekommen zog sie sich aus und sprang ins Wasser. Ich hatte ebenfalls keine Badehose dabei und musste auch nackt ins Wasser, das hatte ich vorher nicht bedacht. Da es aber schon langsam dunkel wurde und wir allein waren überlegte ich nicht lang und zog mich aus und sprang auch ins kühle Nass.

Wir sind etwas geschwommen und erfrischten uns. Als wir an den Strand zurück gehen wollten, hielt sie mich im Wasser fest. Ihre Hand glitt über meinen Bauch hinunter zwischen meine Beine. Sie sagte: »Ich muss mal fühlen wie kalt das Wasser istIch war total überrascht! »Oh, es wird wärmermeinte sie anschließend. Ich habe ihre Streicheleinheiten genossen und ihr schien es auch Spaß zumachen. Auf jedenfall wurden ihre Brustwarzen steif und ich fing an daran zu saugen. Sie legte ihre Arme um meinen Hals und ihre Beine umklammerten meine Hüften. Wir fingen an uns leidenschaftlich zu küssen - wir waren beide total erregt! Langsam fing sie an mit ihrem Becken zu kreisen und dann immer wilder. Ich konnte mich nicht länger beherrschen und steckte meinen dicken, harten Schwanz in ihre Schnecke - ohh das war so geil! Wir vögelten unendlich lange im Wasser bis wir gemeinsam zum Höhepunkt kamen, ich spritze in ihr ab es war sooo geil!

Anschließend saugte sie noch an meinem Schwanz und massierte ihn mit ihren Händen. Als ich nocheinmal kam, spritze ich ihr auf ihren nackten Busen und in ihren Mund. Das erregte mich total und sie leckte meinen Saft mit ihrer Zunge ab.

Wir haben uns anschließend auf der Decke am Strand noch etwas aneinander gekuschelt bis sie zu später Stunde wieder gefahren ist. Das war mein erstes und bisher geilstes Nacktbaden.

Die Leiche schrieb am 19.6. 2009 um 10:47:24 Uhr zu

Nacktbaden

Bewertung: 2 Punkt(e)

So manche grundsätzlich garnicht prüde Frau lehnt nacktbaden in natürlichen Gewässern ab, aus der nur selten offen eingestandenen Angst, es könne da »was reinschwimmen«. Nun ist diese Angst in unseren Breiten einigermaßen unbegründet - vor allem auch vor dem Hintergrund der Tatsache, daß die Möse einen sehr effektiven Selbstreinigungsmechanismus beherbergt. Gleichwohl zeigt schon die Erinnerung an den Wassertropfen aus der Pfütze unter dem väterlichen Mikroskop, daß sich auch beschnittene Männer derartige Gedanken durchaus machen könnten. Die Badehose ist jedoch in dem einen, wie dem anderen Falle kaum geeignet, die kleinen Wibbeltierchen unterm Mikroskop wirklich zurückzuhalten.

Dr. hc . Willi Wurst schrieb am 18.6. 2001 um 16:20:22 Uhr zu

Nacktbaden

Bewertung: 8 Punkt(e)

Es gibt nichts schöneres als Nachts in einem einsamen See Nackt zu baden. Unter dem hellen Mondschein und über der dunklen Tiefe zu schweben. Probiert´s aus!

Katja schrieb am 16.7. 2001 um 21:36:29 Uhr zu

Nacktbaden

Bewertung: 8 Punkt(e)

Ein paar Freunde, eine Sommernacht, ein Gedanke: Nachtbaden. Oder auch Nacktbaden. Was zu Anfang merkwürdig war, weil ich im allgemeinen das einzige Mädchen bin. Naja, man gewöhnt sich dran. Es ist immer wieder lustig, wie sich einige von meinen Kumpels zieren, bloß weil ich dabei bin, die Menschen sind einfach zivilisationsgeschädigt!

jezabel schrieb am 7.6. 2001 um 19:04:09 Uhr zu

Nacktbaden

Bewertung: 6 Punkt(e)

bin beim baden (natürlich nackt) mal von so ein paar assos mit steinen beworfen worden. weil die das anscheinend nicht so cool fanden, dass ich nackt war. war ein ganz schön erniedrigendes erlebnis.

Peter K. schrieb am 3.12. 2005 um 12:08:46 Uhr zu

Nacktbaden

Bewertung: 2 Punkt(e)

Nacktbaden ist für so manche der Einstieg in umfänglicheres Nacktsein. Ein Scheitelpunkt ist erreicht, wenn man nicht mehr von Nacktbaden, sondern von FKK spricht. Dann trennen sich die Wege. Da sind die einen, die dann meinen, immer und überall nackt sein zu müssen, und es für eine himmelschreiende Ungerechtigkeit halten, dies nicht zu dürfen, und da sind die anderen, die entdecken, daß man beim gemeinsamen Nacktsein mit anderen tatsächlich auch das machen kann, wovon alle, die nacktbaden oder FKK machen, träumen.

Einige zufällige Stichwörter

Wurwilm-Clan
Erstellt am 9.7. 2000 um 19:47:44 Uhr von Gronkor, enthält 11 Texte

Enkeloid
Erstellt am 9.4. 2002 um 09:28:04 Uhr von patience, enthält 10 Texte

Rudern
Erstellt am 6.2. 2000 um 13:20:36 Uhr von Leukipp, enthält 48 Texte

Sozialbetrug
Erstellt am 30.4. 2010 um 23:38:09 Uhr von Hanno Nühm, enthält 4 Texte

Nicht-schon-wieder
Erstellt am 29.8. 2007 um 18:45:24 Uhr von Bettina, enthält 8 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0154 Sek.