Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 83, davon 80 (96,39%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 52 positiv bewertete (62,65%)
Durchschnittliche Textlänge 888 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,976 Punkte, 9 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 29.1. 1999 um 00:35:28 Uhr schrieb
Liamara über tarot
Der neuste Text am 19.2. 2019 um 10:41:06 Uhr schrieb
Rosinante über tarot
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 9)

am 24.9. 2017 um 06:50:19 Uhr schrieb
Christine über tarot

am 19.2. 2019 um 10:41:06 Uhr schrieb
Rosinante über tarot

am 18.2. 2019 um 11:25:49 Uhr schrieb
Der wunderbare Mandarin über tarot

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Tarot«

Vampyra schrieb am 31.7. 1999 um 17:24:33 Uhr zu

tarot

Bewertung: 9 Punkt(e)

Tarot ist im Grunde genommen wie Fernsehen - nur etwas anders, weil man gezwungen wird, ein wenig selbst zu denken. Um die Zukunft vorherzusagen ist es weniger geeignet, aber um Anhaltspunkte zum eigenen Ich zu finden relativ lustig; wer kommt schon von selbst darauf, sich mal als »Drei der Münzen« zu sehen? Spaß beiseite: Tarot ist von seiner Bestimmung her dazu gedacht, die Menschen zum Nachdenken über sich selbst zu bringen - nichts anderes. Im Übrigen sollte »Der Tod« nicht immer beschönigend als »Neuanfang« gewertet werden (Das ärgert mich...). Schmerz und Abschied sind ein wesentlicher Aspekt unseres Lebens - da gehört auch Trauer dazu. Tarot (ich habe vier, glaube ich) hat seinen angeblichen Ursprung im Marseiller Tarot - ist aber auch egal, mit Skatkarten funktioniert's ebenso! Ich finde, im gängigen Deck sollten abgesehen davon noch ein Vampir und ein Drache etabliert werden - der Gleichberechtigung halber! (Auch ein Gitarrist wäre zuweilen praktikabel...)

Rüdiger schrieb am 2.12. 1999 um 12:49:19 Uhr zu

tarot

Bewertung: 6 Punkt(e)

Jeder Kartenleger, der von sich behauptet, er könne mit letztlicher Sicherheit die Zukunft vorhersagen, ist entweder ein Dilettant, ein Schwätzer oder ein Lügner, der es besser wissen sollte.
Jeder Mensch hat zu jeder Zeit seine Zukunft selbst in der Hand, kann sich zu jeder Zeit zwischen mindestens zwei Möglichkeiten entscheiden.
Allein durch die Tatsache, daß Menschen im Durchschnitt 90% aller tagtäglichen Entscheidungen völlig unbewußt treffen, ohne darüber nachzudenken, ermöglicht es, durch geeignete Werkzeuge wie eben z.B. Tarot, die Richtung auszuloten, in die sie sich treiben lassen.
Ansonsten ist dahinter kein großer Hokuspokus, nichts Übersinnliches, erst recht nichts Überirdisches, okkultes oder sonstiges Schnickschnack.
Eigentlich ist es nicht sehr viel anders als irgendein beliebiges, psychologisches Orakelspiel.
Dafür aber ein sehr effizientes und - bei richtigem Gebrauch - ein sehr nützliches.

Rüdiger Keßler, Tarot-Berater & Kursleiter
mailto:RKessler@Newsfactory.Net

(siehe dazu auch: Hajo Banzhafs Website http://www.tarot.de)

kuckuck schrieb am 27.2. 2000 um 21:51:12 Uhr zu

tarot

Bewertung: 5 Punkt(e)

tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein. tarotkarten find ich gut. sie helfen doch immer wieder, das augenmerk auf die versteckten, nicht offensichtlichen dinge des lebens zu lenken. das mag sich zwar bis jetzt nach blaster-thermometer oberflächlich anhören, aber noch bin ich nicht am ende mit meinem beitrag. vielleicht schaffe ich ja noch den punkt ausführlich falls mir noch was gscheites zum thema tarot einfällt. man soll sich ja hier seinen assoziationen hingeben, also tue ich das auch. jedesmal wenn ich beispielsweise den ritter der scheiben gezogen habe, hoffe ich doch, daß mir selbiger demnächst über den weg läuft. aber was ist? im moment einfach nix. vielleicht sollte ich doch mal die ganze tarotgeschichte nochmal überdenken...jetzt fällt mir aber so langsam nichts mehr ein.

radon schrieb am 1.12. 2002 um 19:03:17 Uhr zu

tarot

Bewertung: 6 Punkt(e)

Als wir neulich in Astrophysik saßen, meinte der Dozent, Astrophysiker könnten auch ... tja, leider weiß ich nicht mehr, was eigentlich, aber es war irgendetwas okkultes. Ich glaube, aus dem Kaffeesatz lesen. Ich weiß auch nicht mehr, in welchem Zusammenhang, bzw. wozu.

Früher hatte ich mal in einem Buch gelesen, um das Wetter über zwei Wochen im Voraus zu bestimmen, könnte man auch eine Münze werfen. Nachdem ich das meinem Banknachbarn erzählt hatte, kamen wir zu folgendem Schluß:

- Physiker sollten Tarot-Karten legen
(Der Narr - eine Quantentunnelung steht bevor
Die Liebenden - verschränkte Photonen
.
.
.)
- Meteorologen eine Münze werfen
- Mediziner aus der Hand lesen
- Geologen pendeln/wünschelrutenlaufen
- Mathematiker würfeln
.
.
.

Liamara schrieb am 2.12. 1999 um 13:13:52 Uhr zu

tarot

Bewertung: 6 Punkt(e)

Ach, das hab ich ja schon ewig nicht mehr benutzt... den leichtesten Zugang dazu finden Menschen in jeder Art von Krisensituation. Was dazu führt, dass dann auch die meisten Fehlinterpretationen gemacht werden. Was zu vielem anderen führen könnte, weswegen man den meisten Leuten raten sollte, sich vielleicht doch erst mal einen anderen Weg zur Problemlösung zu suchen - weil darin nämlich schon die Fehlinterpretation liegt ;)

Rüdiger schrieb am 8.1. 2000 um 15:37:52 Uhr zu

tarot

Bewertung: 8 Punkt(e)

Ein Kluger Mann hat einmal gesagt:
"Es gibt zwei Möglichkeiten, um Tarot-Karten umzugehen:
Entweder sie zu legen - das ist der trivialere Weg - oder sie zu leben."

Seine Webpage: http://www.tarot.de
(was sonst?)

Liamara schrieb am 21.2. 1999 um 14:40:05 Uhr zu

tarot

Bewertung: 7 Punkt(e)

Dass der Assoziations-Blaster beim Stichwort Tarot in den Suchmaschinen vor der Homepage von Hajo Banzhaf erscheint, ist irgendwie cool, denn schliesslich ist Hajo Banzhaf ein bekannter Autor von Tarot-Büchern. Steht auch bei mir im Regal.

Mystikerin schrieb am 15.12. 2002 um 22:54:46 Uhr zu

tarot

Bewertung: 4 Punkt(e)

Das Röhrig-Tarot ist berühmt für seinen extravaganten, bisweilen surrealistischen Stil und sein phantasievolles Spiel mit Zeichen und Formen.

Carl-W. Röhrig wurde 1953 in München geboren. Er zählt zu den erfolgreichsten zeitgenössischen Malern Deutschlands. Seine Grafiken erzielen 5stellige Erlöse. Obwohl sein Betätigungsfeld medizinsch- technische Illustrationen sind, wird er gern mit Künstlern wie MaxErnst oder SalvadorDalí verglichen.

Einige zufällige Stichwörter

Gyros
Erstellt am 7.9. 2000 um 10:58:36 Uhr von Hijack, enthält 48 Texte

Vorfickstimmung
Erstellt am 10.9. 2005 um 01:12:32 Uhr von mcnep, enthält 5 Texte

Shai-Hulud
Erstellt am 15.10. 2008 um 12:45:50 Uhr von Der liebe Junge von nebenan, enthält 4 Texte

Tacheles
Erstellt am 5.1. 2002 um 15:59:51 Uhr von toschibar, enthält 17 Texte

Suppenhuhn
Erstellt am 6.3. 2003 um 09:58:12 Uhr von nelly, enthält 21 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0192 Sek.