Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 244, davon 238 (97,54%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 104 positiv bewertete (42,62%)
Durchschnittliche Textlänge 285 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,443 Punkte, 71 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 2.11. 1999 um 16:25:20 Uhr schrieb
gaullo78 über Hamburg
Der neuste Text am 11.12. 2017 um 09:44:01 Uhr schrieb
Christine über Hamburg
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 71)

am 12.7. 2005 um 11:31:46 Uhr schrieb
Mücke über Hamburg

am 2.3. 2004 um 13:54:00 Uhr schrieb
Pierre über Hamburg

am 29.8. 2002 um 03:44:00 Uhr schrieb
Höflichkeitsliga über Hamburg

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Hamburg«

Reader Diggest schrieb am 24.5. 2004 um 23:37:31 Uhr zu

Hamburg

Bewertung: 5 Punkt(e)

Mädchen mit die Polyesterjacken an der S-Bahn rulen, nur der doofe S-Bahnschubser, und der Ohrgefickte Schädelöstecher, allein S-Bahnschubser und Schädelstecher vermögen schlechtes Licht auf die Stadt zu werfen, sogar die Islamisten dort sind nette Leute zumeist, wenn sie nicht gerade auf Mordaktion gehen, Hardcoresatanistischelesben im Studentenwohnheim, alkoholkranker Vadder im AK Barmbek, feindselige Tanten und Onkel, Omma ausm zweiten Stock, Hiphop-Penner mit Hund in der Seumestraße, Frau mid Sandwiches, Politkasper mit Flugblattaktion in da Mensa, gutaussehende Astamitglieder mit kreisrundem Haarausfall, freundliche Thaiwomen im Deutschkurs, Smithsfans im Sadomasostudio, Geschäftsmänner mit wo nach Uhrzeit bei Dammtor-Bahnhof_moruk fragen, Kino am Hauptbahnhof mit Sicherheitsschleuse wegen die Crackbuben,
DIE FREUNDLICHSTE STADT DER WELT!!!!!!!

Dragan schrieb am 4.11. 1999 um 20:35:54 Uhr zu

Hamburg

Bewertung: 13 Punkt(e)

Neulich war ich in Hamburg. Die Temperatur war knapp über dem Gefrierpunkt und es regnete fast in dünnen, nebelartigen Fäden. Aber die Hamburger taten so, als wär das voll super Wetter. Die saßen draußen in Cafés (Fischbrötchen gibt es da) und schleckten Speiseeis! Das fand ich sehr unterhaltsam.

Bootsmann schrieb am 15.3. 2002 um 02:06:30 Uhr zu

Hamburg

Bewertung: 5 Punkt(e)

In Hamburg hatte ich mal eine Freundin, genauer gesagt, meine erste große Liebe, naja, oder fast. Mit der habe ich mich in den Bambi-Stuben gegenüber dem Hauptbahnhof getroffen, und wir haben stundenlang geredet. Sie hatte ein Che-Guevara-Poster in ihrem Zimmer hängen, und ich habe ihren Bauch gestreichelt

Man schrieb am 5.2. 2001 um 21:05:09 Uhr zu

Hamburg

Bewertung: 7 Punkt(e)

Harburg - Wilhelmsburg - Hamburg

das ist fast wie

Newark - Williamsburg - NewYork

und beidemal von Süden -
mancher hat sich im Zug verhört, ist schon in Newark bzw. Harburg ausgestiegen und war etwas enttäuscht

Wenkmann schrieb am 25.10. 2003 um 17:44:30 Uhr zu

Hamburg

Bewertung: 2 Punkt(e)

Hört, hört!
Es wurde hohe Kunde getan!
Also sprach der König und der Pöbel lauschte:


Hamburg, meine Perle, du wunderschöne Stadt!
Du mein Zuhaus', du bist mein Leben,
du bist die Stadt auf die ich kann...
Auf die ich kann!

Wenn du von von Süden kommst,
is' Hamburg direkt vor Grönland,
wenn du von Norden kommst,
liegt Hamburg in Afrika,
wenn du vom Balkan kommst,
kann's dir passier'n, dass du nich' mal auffällst,
wenn du aus China kommst,
seh'n die Leute hier komisch aus!

Wenn ich weit, weit wech bin...
ob in Sydney oder Rom...
denk' ich: »Hamburg meine Perle«
und singe »Home sweet home«!

Wenn du aus Frankfurt kommst,
is' Hamburg die Offenbarung,
wenn du aus der Hauptstadt kommst,
möchtest du hier garnich' mehr wech,
würd' ich über München sing' müßt' ich lügen,
dass sich die Balken biegen, das soll'n
mal lieber die ander'n
tun, ganz ehrlich - das wär' nichts für mich!

Wenn ich weit, weit wech bin...
ob in Sidney oder Rom...
denk' ich: »Hamburg meine Perle«
und singe »Home sweet home«!

Der Michel und Hans Albers,
die Fans, das Stadion: Das bin ich,
das is' mein Leben! Woanders
möcht ich wirklich nich' wohn'!

Wenn du dahinter kommst,
heißt Tamara in echt Klaus-Dieter,
wenn du aus der Kneipe kommst,
is' Hamburch so rund wie Kiel,
wenn du nich' mehr weißt, woher du kommst,
is' Hamburg deine neue Heimat,
wenn du von der Uni kommst,
kannst du in Hamburg Taxi fahr'n!

Wenn ich weit, weit wech bin
ob in Rio oder Prag -
dann denk ich an all' die Sachen,
die ich an dir so gerne mag:

Der Stadtpark und die Alster,
der Hafen, meine Reeperbahn:
Das bin ich, das is' mein Leben!
Das is' die Stadt auf die ich kann...
Auf die ich kann!

(Lotto King Karl)
 
 
 

Soleil schrieb am 4.11. 1999 um 20:28:26 Uhr zu

Hamburg

Bewertung: 4 Punkt(e)

Hamburg!
Ich lebe in Hamburg.
Ich esse in Hamburg.
Ich trinke in Hamburg.
Ich gehe zur Schule in Hamburg.
Ich verliebe mich in Hamburg.
Ich weine in Hamburg.
Ich kaufe ein in Hamburg.
ICH LIEBE HAMBURG!!!!
Aber Urlaub mache ich lieber in der Sonne!

Shelby schrieb am 12.10. 2003 um 20:18:31 Uhr zu

Hamburg

Bewertung: 1 Punkt(e)

Spontan fuhr ich mit dem Wochenendticket nach Hamburg. Er hatte so lange gebittet und gebettelt und immer habe ich nein gesagt. Er war stinkig, weil ich ihn auf einem Foto gesehen habe und dachte neeeee- zwischen uns wird nie was laufen. Nicht weil er nicht schön genug war oder- es war einfach alles-ich wusste es in dem Moment.
Dabei hatten wir so herliche Mails geschrieben und das Telefon bimmelte dauernd bei ihm oder bei mir. Aber was sollte ich machen.
Um ihn zu beweisen,d ass zwischen uns nichts ist fuhr ich schliesslich doch zu ihm.
Ich rief ihn an und er war ganz perplex. Kurze Zeitr drauf holte er mich ab. Wir verbrachten zwei Tage zusammen- für mich war es klar- glasklar und ich verstand anschliessend nicht wie er darauf kam, dass da doch was gewesen sein soll. Es fiel mir schwer, aber ich brach den Kontakt ab, weil er es einfach nicht begriff.
Einmal hatte er mir gesagt, dass es gal was passieren würde ich immer bei ihm anrufen könne und das habe ich mal gemacht. Als er dann ans Telefon kam war ich perpley - er klang so fertig -ich konnte einfach nichts sagen und legte wieder auf. Dennoch wird er mir immer ein bisschen im Herzen bleiben-Benny


operativ schrieb am 18.3. 2001 um 17:40:42 Uhr zu

Hamburg

Bewertung: 3 Punkt(e)

Hamburg hat kein forum. Deshalb müssen wir ein bürgernetz installieren, dasz den Erfordernissen der Kommunikation auch gerecht wird

Moppel schrieb am 21.11. 1999 um 00:33:23 Uhr zu

Hamburg

Bewertung: 4 Punkt(e)

Hamburg ist meine Geburtsstadt.

Hamburg hat ca. 1,7 Millionen Einwohner und eine Fläche von 755 qkm.

Hamburg ist eine wunderbare Stadt mit einer eigenen Mischung aus Luxus und Zerfall.

Hamburg hat einen großen Hafen.

Alle Züge halten in Hamburg am Hauptbahnhof, und dann gleich wieder ein paar hundert Meter weiter am Dammtor.

Hamburg hat nur einen kleinen Flughafen, dafür aber einen großen Friedhof.

In Blankenese fühlt man sich im Sommer wie auf Capri.

Hamburg hat kein besonders bekanntes Sinfonie-Orchester, im Gegensatz zu Berlin oder Bamberg.

Hamburg hat mehr Brücken als Venedig.

In Amsterdam sieht das ganze Rotlichtviertel so aus, wie die Hamburger Herbertstraße.


Stefan schrieb am 27.1. 2001 um 07:47:22 Uhr zu

Hamburg

Bewertung: 1 Punkt(e)

Was mir beim Begriff »Hamburg« als erstes einfällt, ist eine Krake, die sich »Heroin« oder mittlerweile auch wahlweise »Crack« nennt.
In St. Georg, dem Schanzenviertel und anderen Teilen der Stadt werden vor den Augen der durch das liberale Hamburger Polizeigesetz zur Untätigkeit verdammten Beamten Drogengeschäfte getätigt.

Viele der ehemals von einem multi-kulturellen Miteinander träumenden Anwohner haben eine 180°-Kehrtwende unternommen und sind von ihren Visionen abgerückt, weil sie die meist aus Schwarzafrika stammenden Dealer als Aushängeschilder derer jeweiligen fremdstämmigen Volksgruppen in Deutschland sehen.
Das führt immer öfter zu blindem Hass auf alle dunkelhäutigen Menschen im Stadtgebiet.

Der »Spiegel« berichtet regelmäßig über die Versäumnisse der Hamburger Politiker, die die Ängste der Bürger nicht ernst genug nehmen. Trotzdem ändert sich wenig. Inzwischen reisen sogar verstärkt Junkies aus anderen Bundesländern (speziell im Süden) in die Nordmetropole, weil sie in der Stadt mit weit weniger Stress beim Kauf der Drogen sowie beim anschließenden Konsum rechnen müssen.

Mein Fazit: Hamburg könnte wirklich schön sein, wenn man endlich aufhören würde, aus falsch verstandener Liberalität den Verkauf von Drogen in der Öffentlichkeit zu tolerieren und die Stadt den Dealern zu überlassen.
Andere Städte sind dazu in der Lage, eine große Hansestadt im Norden muss noch sehr viel lernen.

Einige zufällige Stichwörter

Stewardess
Erstellt am 22.11. 2001 um 21:43:34 Uhr von ky, enthält 23 Texte

Galaxienhaufen
Erstellt am 20.7. 2003 um 22:32:54 Uhr von radon, enthält 13 Texte

Mossad
Erstellt am 26.4. 2001 um 00:15:52 Uhr von levi strauss, enthält 31 Texte

Shopping24
Erstellt am 2.4. 2004 um 22:26:06 Uhr von Liamara, enthält 4 Texte

Hirschquelle
Erstellt am 4.1. 2013 um 21:00:24 Uhr von orschel, enthält 1 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0257 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen