Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 494, davon 481 (97,37%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 212 positiv bewertete (42,91%)
Durchschnittliche Textlänge 223 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,670 Punkte, 178 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 25.2. 1999 um 17:10:46 Uhr schrieb
maw über Sehnsucht
Der neuste Text am 3.9. 2018 um 19:06:07 Uhr schrieb
Frank über Sehnsucht
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 178)

am 4.8. 2016 um 21:43:10 Uhr schrieb
Christine über Sehnsucht

am 7.12. 2006 um 01:49:59 Uhr schrieb
zweiterteildersehnsucht über Sehnsucht

am 19.9. 2006 um 20:55:47 Uhr schrieb
Sabine über Sehnsucht

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Sehnsucht«

Boyana schrieb am 13.7. 2000 um 12:50:35 Uhr zu

Sehnsucht

Bewertung: 9 Punkt(e)

Sehsucht nach Nähe und Distanz zugleich... Nach Körper und Berührung und Geruch. Nach Zärtlichkeit und Erotik. Nach Funken in der Dunkelheit und manchmal frühmorgens Sehnsucht nach Deiner Abwesenheit, damit ich Dich vermissen darf bis du wiederkommst.

quax schrieb am 19.5. 2000 um 21:42:26 Uhr zu

Sehnsucht

Bewertung: 8 Punkt(e)

Sehnsucht

Wünsche ich mir doch so sehr Dir zu begegnen.
Dir lachend hinter her zu hüpfen, Dich haschend
verulken und dann, Dich umarmend, nur noch zu fühlen.

Deine Unergründbarkeit reizt mich bis aufs Blut.
Herausfordernd lockst Du mich in meinem Denken.
Vergnügt halte ich Ausschau nach dir,
mußt wohl noch geboren werden,
bis in alle Ewigkeit.

the_nail schrieb am 5.4. 2000 um 20:40:18 Uhr zu

Sehnsucht

Bewertung: 6 Punkt(e)

Sehnsucht ist der Schmerz, den man enpfindet, wenn man etwas lieb, es aber nicht bei einem ist. Wären jetzt aber alle Sachen bei einem die man vermißt, dann wären man entweder überglücklich, oder es würde schon anfangen zu nerven. Was dann zur Folge hätte, das man das was man vorher vermißt hat, versucht loszuwerden. Dies ist wiederum dann paradox, da man die Sachen nach einer gewissen Zeit dann wieder vermißt. Das Leben ist so schön abwechslungsreich. Also macht euch auf und genießt das Leben. »Lächelt und seit froh, es könnte schlimmer kommen« *lol*

Fenice schrieb am 28.9. 2003 um 01:40:42 Uhr zu

Sehnsucht

Bewertung: 4 Punkt(e)

Jetzt hab ich sie endlich, diese Sehnsucht, und sie reisst und zerrt an mir, so sehr, dass ich manchmal sogar froh bin, dass ich wie festgewurzelt bin... jetzt hab ich sie endlich, diese Sehnsucht, und sie reisst und zerrt an mir, zieht mich in alle Richtungen gleichzeitig, weshalb ich wie festgewurzelt bin... jetzt habe ich sie endlich, diese Sehnsucht, und ich versuche sie, an jemandem, an etwas festzumachen, damit ich endlich aufhöre, wie festgewurzelt zu sein.

Mich zerreißt es bald.

Maya schrieb am 16.10. 2001 um 09:48:48 Uhr zu

Sehnsucht

Bewertung: 3 Punkt(e)

Der Philosoph Platon war der erste, der sich dem Thema Sehnsucht annahm. Er sprach von der ursprünglichen Einheit von Mann und Frau, einer Androgynität, der in einer anfänglichen Kugelgestalt Ausdruck verliehen war. Doch Zeus, dem das so vereinte Menschengeschlecht zu stark wurde, hieb es entzwei. Durch die Teilung entstand eine immerwährende Sehnsucht. So wird die Liebe bei Platon als ein Verlust definiert. Liebe entsteht durch Zerreissen. Sie entsteht erst dort, wo ich den Anderen verloren habe. Frühe Phasen im Leben eines Menschen schaffen ein Zuhause. Sehnsucht entsteht, wenn dieses Zuhause verloren geht. Sehnsucht ist gerade in der Moderne ein Gefühl, das beständig zunimmt. Durch unsere Mobilität entfernen wir uns immer mehr von unserem Kiez, den wir nie hatten, unserem Bauernhof, unseren Wurzeln. Sehnsucht in der Moderne ist der Ausdruck eines unwiderbringlichen Verlustes von Heimat, von einem Zuhause, einem Angekommen sein.

Kara schrieb am 12.2. 2000 um 20:22:22 Uhr zu

Sehnsucht

Bewertung: 6 Punkt(e)

Sehnsucht
nach Gefühlen
die Worte
nicht beschreiben können
um das zu sein
was andere
schon lange sind

Kerstin schrieb am 7.4. 2000 um 14:58:33 Uhr zu

Sehnsucht

Bewertung: 5 Punkt(e)

Alles was du nicht bekommen kannst, nie bekommen wirst sondern immer nur in deinen Gedanken erreichst....
Doch ohne Hoffnung ist Sehnsucht wertlos und ohne Hoffnung könnte ich nicht leben, darum hoff ich weiter dass meien Sehnsucht mal irgendwann gestillt wird

Kyle Banares schrieb am 24.2. 2000 um 11:31:24 Uhr zu

Sehnsucht

Bewertung: 3 Punkt(e)

Ein Gefühl wie Unzufriedenheit, Unwille, daß die Dinge so bleiben wie sie sind, Drang nach (einschneidender) Veränderung im Leben ; es nicht zu schaffen etwas zu bekommen oder irgendwo hinzugelangen oder zu jemandem. NUR WEG. Ohnmacht daran etwas zu ändern. Man erkennt die Sehnsucht am Blick, der in die Ferne geht, zu jemandem hin, zu einem anderen Ort.
Nicht dieser leere Blick, wenn man müde ist oder gelangweilt, er ist konzentriert, Tränen. An der Sehnsucht gibt es nichts Positives, sie frißt einen auf, früher oder später, bis man das Ziel findet, das heißt, bis man vom Gegenstand der Sehnsucht gefunden wird. Man selbst ist machtlos, ohnmächtig.

chrmpf schrieb am 23.12. 2000 um 20:59:26 Uhr zu

Sehnsucht

Bewertung: 4 Punkt(e)

Wenn er sagt: »Probiers doch mal damitklingt das wie »Ich will nicht, aber fang an. S wird schonEr? Austauschbar: Nasenlänge, Lockenpracht und Geruch. Wie das bei Statisten so ist. Woran ich bei Sehnsucht denke? An mich. und an Schizophrenie. finde ich immer wieder spannend, da drüber zu lesen und zu quatschen. Meist allerdings mit mir selber. Im Halbkreis. Habe Jahre davor gestanden wie vor der verbotenen 13. Tür. Und jetzt schau ich, ob es tatsächlich irgendwas gibt, was nicht schizophren ist. Vom Elfenbeinturm aus schwierig. Jetzt hab ich doch tatsächlich nach 24 Stunden in Amerikas renommiertester Datenbank auf eine Suchanfrage die gleiche Antwort gekriegt: null Items, und ich hatte nicht nach Mickeymaus AND rosa Unterhosen gefragt. Oh, PubMed - Insel meiner Träume. Prion und Histamin verbindest du wahrscheinlich genauso wenig wie Viagra und Kampfeiweiß.

Fenice schrieb am 2.10. 2000 um 08:26:15 Uhr zu

Sehnsucht

Bewertung: 9 Punkt(e)

Erst die Sehnsucht, sofern sie sich auf ein anderes Subjekt richtet, welches seinerseites sehnsüchtig ist nach einem dritten Gegenstand, verdient ihren Namen; erst so wird sie ewig unerfüllt und darum unendlich.

(deutscher Philosop)

Einige zufällige Stichwörter

Loswerdassoziation
Erstellt am 13.11. 2001 um 03:16:22 Uhr von Daniel Arnold, enthält 12 Texte

Moll
Erstellt am 27.3. 2001 um 22:36:09 Uhr von quimbo75@hotmail.com, enthält 16 Texte

Lieblingstraum
Erstellt am 4.3. 2002 um 19:19:25 Uhr von Mirinda, enthält 13 Texte

sich-einen-Namen-als-harter-Hund-machen
Erstellt am 1.11. 2012 um 10:51:27 Uhr von Dipl Ing, enthält 3 Texte

Regenzauber
Erstellt am 16.11. 2003 um 23:02:26 Uhr von mcnep, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0519 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen