Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 484, davon 473 (97,73%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 122 positiv bewertete (25,21%)
Durchschnittliche Textlänge 223 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,188 Punkte, 252 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 12.10. 1999 um 16:50:10 Uhr schrieb
sunshine über Hass
Der neuste Text am 26.3. 2021 um 03:44:30 Uhr schrieb
Christine über Hass
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 252)

am 11.10. 2018 um 14:12:31 Uhr schrieb
Christine über Hass

am 3.8. 2004 um 12:52:27 Uhr schrieb
Daniel Arnold über Hass

am 14.2. 2007 um 15:53:54 Uhr schrieb
Packmann über Hass

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Hass«

Anna. schrieb am 1.12. 2001 um 20:11:05 Uhr zu

Hass

Bewertung: 9 Punkt(e)

Oft
nimmt mich der Hass bei der Hand und führt mich
mit sich. ("Mensch, dabei siehst Du doch so lieb
und harmlos aus...") Er nimmt mich mit in meine dunkelsten Abgründe.Und immer wieder treffe ich dort meine Freundin die Gewalt ( körperlich und seelisch). Es gibt eine handvoll Menschen, die ich dort unten schon ermordet habe. Merkwürdig, dass es immer Menschen sind, die mir so nahe stehen. Menschen, denen ich erlaubt habe, mich zu verletzen.

Thomas Maria schrieb am 10.2. 2000 um 17:27:09 Uhr zu

Hass

Bewertung: 5 Punkt(e)

Mein Hass: tiefsitzendes Gefuehl, das im Magen drueckt, die Kehle zuschnuert, nur noch stossweise atmen laesst.
Ohnmacht, Verzweiflung, unglaubliche Wut, die sich nicht entladen kann. Ein e Person oder Begebenheit wird gesucht, die fuer all die grossen und kleinen Stiche buessen soll, die sich ein Erdenbuerger gefallen lassen muss. Geht einher mit Trauer ueber verlorene Moeglichkeiten, zerbrochene Traeume. Blockiert neue Kreativitaet und freie Kommunikation.

Kanitri schrieb am 26.7. 2002 um 02:00:25 Uhr zu

Hass

Bewertung: 4 Punkt(e)

Hass ist nicht das Gegentteil von Liebe. Beider Gegenteil ist Gleichgültigkeit. Hass und Liebe sind komplementär, sie gehören zusammen wie Nacht und Tag.

Wie Luzifer ein gefallener Engel ist, ist Hass vielleicht eine enttäuschte Liebe,

Human Target schrieb am 15.9. 2000 um 23:30:12 Uhr zu

Hass

Bewertung: 4 Punkt(e)

Hass ist nicht gut oder schlecht. Es ist ein Trieb der tief im Menschen verankert ist. Nicht ist stärker als der Hass, nicht kann ihn besiegen. So vernichtend es sein kann, ihn zu unterdrücken, so befreiend ist es auch in zu entfesseln und ihn sich entladen zu lassen.

Claudia schrieb am 22.5. 2001 um 19:51:11 Uhr zu

Hass

Bewertung: 4 Punkt(e)

Hass ist die Geballtheit aller Gefühle-Liebe, Schmerz, Kummer, Verzweiflung, Bitterkeit, Enttäuschung, Zuneigung, Verletztheit, Selbstzweifel, Niedertracht, Eifersucht, Leidenschaft...die Explosion und die darauf folgende Entladung heisst schlicht und einfach Hass!

Fargo schrieb am 7.4. 2001 um 17:26:28 Uhr zu

Hass

Bewertung: 3 Punkt(e)

Kein Mensch ist es wert, gehasst zu werden. Denn wenn man jemanden hasst, bekommt die gehasste Person mehr Aufmerksamkeit, als die Person, die man liebt. Und die Menschen, die man liebt, sollten nicht unter den Menschen stehen, die man hasst. Also verzichte ich auf den Hass. Denn Hass ist nichts wert, genausowenig wie die Menschen, die man hasst.

Gugelhupf schrieb am 11.7. 2001 um 16:24:01 Uhr zu

Hass

Bewertung: 4 Punkt(e)

Ich kann es nicht leiden, wenn Leute das Wort »hassen« benutzen, als wäre es eine Schnitte Brot.

HASS

Ein hässliches Wort, ein kraftvolles Wort, ein mir sehr fremdes Wort.

biggi schrieb am 6.7. 2002 um 10:39:19 Uhr zu

Hass

Bewertung: 3 Punkt(e)

ich brauche dich. jetzt. bin allein wie lange nicht. nur noch schreien, schlagen, bis ins innerste erschrecken. die letzte halbe stunde war schlimm. aber schon, wenn ich drüber schreibe, atme ich wieder entspannter. ich spüre überall hass, nur hass. und angst. ohne nähe und wärme. es tut mir leid, dass ich dir weh getan habe. schade, dass du mir nicht gleichgültig bist. vieles wär einfacher. existenzangst ist schon schlimm, aber hass ist noch schlimmer. ich spüre dann nicht mehr die grenze zwischen drinnen und draußen, brenne und bin ganz außer mir. und keiner da, allein mit meiner wut. niemand der sagt, ich kann dich verstehn. keiner, der streichelt und sagt ich liebe dich, sogar das radio quäkt heute frostiger als sonst. schizophren. wie die aura von zwangseinweisungen. einzeln und frei. ausatmen tut gut

Microchip schrieb am 28.4. 2001 um 13:04:09 Uhr zu

Hass

Bewertung: 3 Punkt(e)

Das Gegenteil von Hass ist Gleichgültigkeit, nicht Liebe. Man kann sehr wohl jemanden gleichzeitig hassen UND lieben...

mundragor schrieb am 3.5. 2001 um 18:18:41 Uhr zu

Hass

Bewertung: 3 Punkt(e)

Hass und Liebe sind beides anziehende Kräfte, die beiden Seiten der selben Medaille.

Wäre es anders, würden hassende ihrer Wege gehen.
Ohne Feedback keine Interaktion.

Hass und Liebe sind nicht das selbe, aber das gleiche.
Nur gleichartiges findet Resonanz, auch wenn es manchmal auf den ersten Blick gegensätzlich erscheint.


"Unsere Bestimmung ist, die Gegensätze richtig zu erkennen,
ersten nämlich als Gegensätze, dann aber als Pole einer Einheit."
(Hermann Hesse)

Einige zufällige Stichwörter

Wärmflasche
Erstellt am 12.11. 2003 um 22:01:49 Uhr von Lareyna Lebowski, enthält 12 Texte

Küken
Erstellt am 17.3. 2002 um 08:17:44 Uhr von Dortessa, enthält 17 Texte

Lesbenwitze
Erstellt am 23.7. 2007 um 12:52:32 Uhr von tullipan, enthält 30 Texte

Grundschüler
Erstellt am 22.11. 2004 um 14:08:18 Uhr von urgs, enthält 5 Texte

abbrechen
Erstellt am 22.9. 2005 um 13:05:49 Uhr von Andreas, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0248 Sek.