Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 48, davon 48 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 18 positiv bewertete (37,50%)
Durchschnittliche Textlänge 255 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,354 Punkte, 18 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 5.7. 2000 um 23:33:50 Uhr schrieb
Dortessa über Elch
Der neuste Text am 1.5. 2014 um 17:02:54 Uhr schrieb
joo über Elch
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 18)

am 22.10. 2009 um 16:06:24 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über Elch

am 13.5. 2004 um 21:34:46 Uhr schrieb
jessi über Elch

am 18.5. 2005 um 14:22:41 Uhr schrieb
Hannes über Elch

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Elch«

nudelchen schrieb am 29.6. 2002 um 09:23:56 Uhr zu

Elch

Bewertung: 2 Punkt(e)

kennt eigentlich irgendwer die geschichte »schmuddel schmus, der elch«?
das ist ein süßes kinderbuch, das ich durch zufall mal in einer buchhandlung entdeckt habe.
geschrieben von jonathan allen und im altberliner verlag erschienen.

hier ein kleiner ausschnitt:

in den hohen, finsteren wäldern des nordens lebte einst ein elch.sein name war schmuddel schmus, und er war der größte von allen elchen.
er hies schmuddel, weil er schmuddelig war-eben der schmuddeligste, übelriechendste elch von der ganzen welt. (...)
schmuddel schmus stank so abscheulich, daß alle anderen tiere einen großen bogen um ihn machten.natürlich nicht die stinktiere, weil die ebenfalls zum gotterbarmen stinken.
doch verglichen mit schmuddel, dufteten sie lieblich.
wannimmer ein stinktier schmuddel begegnete, zog es vor ihm den hut, denn er war der könig der stinker. (...)
in dem finsteren wald gab es auch einen haufen wölfe. jedes kind weiß, daß wölfe manchmal appetit auf elchfleisch haben.(...)
als schmuddel eines morgens von seinen täglichen schlammbad kam-begleitet von einer gewaltigen schmeißfliegenwolke und lustigen tirili von jeder geweihstange-trat ihm der größte wolf in den weg.
(...)
auf einmal drehte der wind, und ein lindes lüftchen wehte ihm (dem wolf) schmuddels gestank aller gestänke direkt in die nüstern. nun haben wölfe sehr empfindliche nasen, und schmuddels duftnote war für einen wolf gerade zu lebensgefährlich. dem größten verschlug es den atem. wie erstarrt blieb er stehen. er wurde grün,dann gelb und wieder grün. seine zehen verkrampften sich, und ohnmächtig kippte er um.
(...)

die geschichte geht noch weiter, aber sie zu erzählen würde zu lange dauern.
aber wem sowas gefällt, der kann sich dieses buch ja kaufen. es lohnt auf jeden fall. :-)

Orlando schrieb am 2.7. 2010 um 14:16:42 Uhr zu

Elch

Bewertung: 1 Punkt(e)

WAAAAAH WAAAAAAAH WAAAAAAAAAAH!, ICH BIN DER EISMOHR!!!! Ich wohne in einem Palast, in Nähe der Küste Sansibars. Jetzt werdet ihr, meine lieben Menschlein, sagen, dass der Eismohr doch unmöglich vor Sansibar leben kann, schließlich sei es dort für den Eismohr zu warm. LACHEN muss ich, LACHEN! DER EISMOHR ScHAFFT SICH SEIN EIS SELBST! WAS DES EISMOHRS STARKER ARM NICHT BEWÄLTIGT, DAS BEWÄLTIGT AUCH NIEMANDES SONSTES ARM! WAAAAAAAAAAAAH WAAAAAAAAAAH WAAAAAAAAAAH! ICH BIN DER EISMOHR!

gareth schrieb am 24.10. 2001 um 15:14:47 Uhr zu

Elch

Bewertung: 2 Punkt(e)

Der Elch

Ich wußte schon immer, daß Elche verdammt großen Nasenlöcher haben. Wie groß konnte ich jedoch nun im Detail begutachten. Direkt über meinem Kopf schwebte ein Elchschädel mit Nasenlöchern von irrsinnigem Ausmaß. Auch das Geweih, Elchschaufel genannt, hatte ich mir schon immer sehr ausladend vorgestellt. Just in diesem Moment konnte ich hinter diesem Geweih überhaupt kein Stück ausmachen, so riesig und schaufelig kam es mir vor. Ich muß zugeben, auch wenn es den einen oder anderen verwundern sollte, daß mich bisher noch kein Elch geweckt hat.
Doch alles passiert einmal zum ersten Mal. Doch auf eine Elchweckung war ich innerlich nicht vorbereitet. Der Elch schnüffelte inzwischen an meinen Brillengläsern, was ich dazu bewog, zu überlegen, ob ich unversehns in ein Fielmann-Reklame geraten war.
Der Elch kullerte nun mit seinen Rehaugen und ich hoffte, daß es such nur um einen bösen Traum handeln würde. Doch andererseits war mir bewußt, so etwas träumt man einfach nicht. Langsam gewöhnten wir uns beide aneinander. Ich blinzelte das Tier vorsichtig an, worauf es seinen starken Nacken schüttelte, daß mir Angst und Bange wurde. Auch kam der Elch dabei meinem Schädel mit seinen Schaufeln bedenklich nahe.
Zum Glück blieb ich unverletzt. Also erhob ich mich so langsam wie möglich, und der Elch verfolgte mit freundlichem Gesicht meine Bewegungen. Ich stand auf und lief einige Schritte behutsam vorwärts. Der Elch folgte mir mit höflichem Abstand. So kam es. Daß wir gemeinsam so ein paar Kilometer entlang trotteten.
Inzwischen war mir klar geworden, das es sich um eine treue Seele von Elchkuh handelte, vor der ich keine Angst zu haben brauchte.

Nun zwei Jahre später bin ich glücklich mit der Elchin verheiratet, und wir überlegen, ob wir ein Rehkitz adoptieren. Es soll dann eventuell Bambi heißen.

Bertram schrieb am 8.5. 2002 um 17:00:27 Uhr zu

Elch

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ein Elch, der steht allein im Wald,
Bleibt er allein, so wird er alt,
Ganz ohne Kinderfreuden;
Doch kommt ein zweiter Elch dahergeschnellt,
Sich auch XY*) zu XX**) gesellt
Ist Nachwuchs zu beäugen.

*) Iks-üps
**) Doppeliks

Einige zufällige Stichwörter

Brahmaversum
Erstellt am 25.4. 2005 um 02:50:04 Uhr von mitmaversum, enthält 4 Texte

BlasterCafé
Erstellt am 29.5. 2003 um 10:43:08 Uhr von AlphaBetaGammaDelta, enthält 18 Texte

Paranoiisierungsanfälle
Erstellt am 29.11. 2001 um 15:48:53 Uhr von EE Gabriel, enthält 13 Texte

Bodies
Erstellt am 1.11. 2005 um 11:17:20 Uhr von Andreas, enthält 4 Texte

orthodox
Erstellt am 7.5. 2001 um 12:10:34 Uhr von Nils, enthält 23 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0516 Sek.