Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 85, davon 78 (91,76%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 40 positiv bewertete (47,06%)
Durchschnittliche Textlänge 368 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,624 Punkte, 18 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 21.8. 2002 um 18:20:26 Uhr schrieb
Per Vers über Schuluniform
Der neuste Text am 14.9. 2019 um 12:02:18 Uhr schrieb
Internatsschülerin über Schuluniform
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 18)

am 19.10. 2018 um 09:58:10 Uhr schrieb
Christine über Schuluniform

am 10.3. 2013 um 21:48:11 Uhr schrieb
Die Leiche über Schuluniform

am 13.2. 2013 um 20:52:40 Uhr schrieb
urgs über Schuluniform

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Schuluniform«

wauz schrieb am 20.9. 2004 um 08:07:21 Uhr zu

Schuluniform

Bewertung: 9 Punkt(e)

»Das Tragen einer Schuluniform verbessert das Lernklima!« stand neulich allenthalben zu lesen. Ach wirklich? Der empirisch geschulte Soziologe staunt und erinnert sich eines Experimentes in einer Fabik in den USA in den 1930-Jahren. Da wurde das Licht mal heller, mal dunkler gemacht, und immer verbesserte sich die Arbeitsleistung. Des Pudels Kern: jede Veränderung brachte eine Verbesserung, weil die Leute da so unzufrieden waren, dass sie eben jede Veränderung als Aufmerksamkeit auf ihre Situation und damit schon als Verbesserung empfanden.
Mit der Schuluniform wird das nicht anders sein. Schule ist heutzutage in Deutschland so ätzend langweilig, dass alles, was irgendwie ein bißchen Leben in die Bude bringt, die Schüler schon anspornt. Wenn Klamotten wichtiger sind, als der Unterricht, dann sagt das eine Menge über die Qualität des Unterrichts aus.
Es ist natürlich auch klar, dass solche Lehrer viel Hoffnung auf die Einführung einer Schuluniform setzen. Aber auch die Wiedereinführung des Rohrstocks würde ihnen nichts helfen. Schüler sind nicht dumm, sie erkennen einen Laumeier am Mundgeruch. Schon in alten Zeiten haben sich Schüler eher grün und blau schlagen lassen, als einem Lehrer ohne Authorität Respekt zu erweisen.

Jessi schrieb am 8.1. 2010 um 09:03:00 Uhr zu

Schuluniform

Bewertung: 7 Punkt(e)

Wenn schon eine Schuluniform, warum dann nicht gleich so ein Overall, wie im Gefängnis? Plastikbeschichtet, abwaschbar, uniform. Verschiedene Farben für die Klassenstufen und Geschlechter, damit man die Schüler im Massenbetrieb schneller sortieren kann. Funkchips und abschließbare Reissverschlüsse, damit keiner Abhauen kann. Schlaufen an den Seiten für die Führungsleinen, damit die Klasse auf dem Weg durch das Schulgelände auch zusammenbleibt.
Bänder an den Ärmeln, die man auf dem Rücken verschnüren kann, da spart man gleich die Zwangsjacke.

Als Sonderausstattung auch mit abschließbaren Fäustlingen, Kaputze und Knebel, damit man auf den nach hause Weg nichts anstellt.

Ich denke, so stellen sich manche die Schuluniform vor. Aber lasst doch den Schülern die Freiheit und investiert lieber in ausreichend gute und viele Lehrer und einen interessanten Unterricht.

Christiane schrieb am 27.11. 2015 um 17:14:52 Uhr zu

Schuluniform

Bewertung: 2 Punkt(e)

Zu Beginn dieses Schuljahres wurde an der Schule meiner Kinder im Einvernehmen mit den Eltern der Schüler eingeführt, dass Mädchen in der Schule jetzt immer Röcke mit Kniestrümpfen anziehen sollen. Ansonsten können sie aber weiterhin anziehen, was sie wollen. Jungen können selbstverständlich weiterhin wie bisher lange Hosen in der Schule anziehen. Ziel dieser Maßnahme sollte es sein, die Mädchen dazu zu bewegen, wieder öfters Röcke anzuziehen, da die ja heute nur noch selten getragen werden. Und Kniestrümpfe passen ja bei Schülerinnen gut dazu.
Jetzt kann man sagen, dass diese Sache gut angekommen ist. Während vorher nahezu alle Schüler in der Schule nur lange Hosen anhatten, tragen jetzt nur noch die Jungen lange Hosen und die Mädchen eben Röcke und Kniestrümpfe. Den meisten Jungen gefällt es auch, dass die Mädchen nun Röcke und Kniestrümpfe anhaben. Auch sonst sieht man seither wieder häufiger Mädchen, die Röcke mit Kniestrümpfen tragen, während dies vorher fast völlig aus der Mode gekommen war.
Ich finde es auch gut, dass jetzt nur noch mein Sohn mit einer langen Hose, meine Tochter aber mit einem Rock und Kniestrümpfen in die Schule geht, während vorher beide eine lange Hose anhatten. Und meine Tochter freut sich, dass sie jetzt noch mit nackten Beinen in die Schule gehen kann. Vorher wäre sie in dieser Zeit nie darauf gekommen.

Gabriele schrieb am 16.4. 2009 um 20:59:52 Uhr zu

Schuluniform

Bewertung: 4 Punkt(e)

Bei uns wohnten früher viele englische Militärangehörige mit ihren Familien. Für die Kinder gab es eine eigene Schule.Morgens sah man die Schüler mit ihren Uniformen an der Bushaltestelle stehen. Die Mädchen trugen alle Röcke, dazu Söckchen oder Kniestrümpfe. Selbst im Winter sah man nur wenige Mädchen mit einer Strumpfhose. Kleine Junges hatten auch kurze Hosen an, die älteren aber lange. Mich hat es schon gewundert, wie die Kinder im Winter bei Frost mit nackten Beinen zur Schule gingen. Aber auch in der Freizeit hatten längst nicht alle lange Hosen oder Strumpfhosen an. Ich habe mich immer gefragt, ob die Kinder das so wünschten oder die Eltern das so wollten. Immerhin sah man auch Zweijährige nacktbeinig durch den Schnee laufen, das muss dann wohl die Idee der Mütter gewesen sein. Ich habe als Mädchen dann auch mal probiert an kalten Tagen mit Rock und Kniestrümpfe zu gehen, mir war aber sehr kalt. Wie haben das die kleinen Engländer nur ausgehalten.

Kerstin schrieb am 7.12. 2008 um 11:23:53 Uhr zu

Schuluniform

Bewertung: 7 Punkt(e)

Als Austauschschülerin in Birmingham musste ich im vergangenen Oktober eine Schuluniform tragen. Die bestand aus einer weißen Bluse, grauer Strickjacke, grauem Rock, Strümpfen und schwarzen Schuhen. Jetzt steht man als Mädel in der Jahreszeit natürlich vor der Frage: ziehe ich zum Rock schon eine Strumpfhose an oder mache ich es wie die anderen Mädels in England, die zum Rock Kniestrümpfe tragen? Ich habe mich für die Kniestrümpfe entschieden.

Larissa schrieb am 20.1. 2011 um 22:46:57 Uhr zu

Schuluniform

Bewertung: 7 Punkt(e)

Seit einer Woche bin ich für zwei Monate als Austauschschülerin in England. Wie es hier üblich ist, werden auch an meiner Schule Schuluniformen getragen. Jetzt im Winter tragen die Jungen dazu lange Hosen, die Mädchen aber Röcke, die beim stehen etwas oberhalb der Knie enden. Die Mädchen dürfen aber selbst entscheiden, ob sie zum Rock eine Strumpfhose oder Kniestrümpfe anziehen.
Einige Mädchen tragen Kniestrümpfe zum Rock, und ich selbst mag keine Strumpfhosen. Deshalb habe ich mich auch dazu entschieden, Kniestrümpfe zum Rock anzuziehen. Das ist jetzt zwar etwas kühl, macht mir aber nichts aus. Außerdem gefällt es mir, jetzt im Winter auch mal mit nackten Beinen draußen herumzulaufen.

Einige zufällige Stichwörter

Blasterfreier
Erstellt am 18.12. 2001 um 11:55:25 Uhr von rolf, enthält 7 Texte

Norton
Erstellt am 13.8. 2003 um 20:56:22 Uhr von ARD-Ratgeber, enthält 7 Texte

Sanitärkeramik
Erstellt am 8.1. 2004 um 19:50:34 Uhr von Hase, enthält 5 Texte

Skinny
Erstellt am 14.6. 2018 um 15:08:30 Uhr von Susa, enthält 8 Texte

unter-dem-Druck-einer-kriegsmüden-Öffentlichkeit
Erstellt am 26.8. 2014 um 08:28:24 Uhr von August, enthält 1 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0187 Sek.